Operation Polarfuchs

Action/Drama/War
Action/Drama/War

[Einleitung]
Mit dem Titel „Operation Polarfuchs“ (Originaltitel: Gränsen) konnte ich nicht viel anfangen. Ein Kriegsfilm, der sich durch seine Bildgewalt vom Durchschnitt positiv abheben soll. Immerhin eine klare Aussage und dies lässt auf ein Konzept schließen. Wir waren gespannt. Der Titel entstand als schwedische Filmproduktion unter der Regie von Richard Holm. In den führenden Rollen sind zu sehen: Björn Sundquist, Andre Sjöberg, Antti Reini, Marie Robertson sowie Martin Wallström. Das Drehbuch fertigten André Sjöberg und Johnny Steen an. „Operation Polarfuchs“ entstand in 2011. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint aus dem Angebot von capelight pictures und wir konnten genauer hinsehen auf Inhalt, Technik und Ausstattung.

[Inhalt]
Schweden, Dezember 1942: das Land steht kurz vor der Invasion durch die deutsche Wehrmacht, die bereits Norwegen in ihrer Hand hat. Der schwedische Leutnant Stenström muss seine Hochzeitspläne aufschieben, denn sein kleiner Außenposten in den Bergen an der Norwegischen Grenze wird in Alarmbereitschaft gesetzt. Als zwei seiner Soldaten versuchen, die näher rückenden Nazis auszuspähen, endet das Vorhaben in einem Desaster. Tags darauf erhält Aron die Nachricht, dass einer der vermissten Soldaten sein Bruder ist. Der Beginn einer geheimen und gefährlichen Rettungsaktion, tief in den eisigen Wäldern Norwegens…
(Quelle: capelight pictures)

[Kommentar]
Hin und wieder zu lang, dann mächtig dynamisch und in Sachen Spannung ebenfalls gut bis stellenweise sehr gut. „Operation Polarfuchs“ versteht es Bild und Ton gekonnt einzusetzen und lässt mit Hilfe des Inhalts sehr spannende und von dichter Atmosphäre geprägte Situationen zu. All dies hilft dem Film, denn er weist schon einige inhaltliche Schwächen auf, über die man angesichts der wirklich guten Inszenierung jedoch meines Erachtens hinwegsehen kann. „Operation Polarfuchs“ bietet sich leider ein wenig hölzern bei den schauspielerischen Leistungen, macht dies mit dem bereits positiv erwähnten optischen Einsatz und den guten Kameraschnitten und Fahren jedoch zum guten Teil wieder wett. Wenn man nicht nur auf die Charakterentwicklung schaut, kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein.

[Technik]
„Operation Polarfuchs“ biedert sich im Format 2.35:1 an, und zwar in umfangreichen 1080p-Bildern und einem Transfer, der auf dem ersten Blick sehr gute Leistungen zu erbringen scheint. Doch der Schein trügt ein wenig, was sich dramatischer liest, als es tatsächlich gemeint ist. Denn die Kantenschärfe, der Kontrast und auch die – wie bereits erwähnte – erste Eindruck sind ausgesprochen gut. Doch dann bewegen sich die Bilder. Und das Niveau sinkt. Kameraschwenks und Bewegungsabläufe der Darsteller tun der Qualität keinen Gefallen, da sie ein merkliches Ruckeln und unsaubere Bildabläufe provozieren. Die Kantenschärfe ist folglich dann hoch, wenn wir es mit ruhigen Aufnahmen zu tun bekommen. Kompressionsartefakte treten nicht auf.

Bieten wir Einblick in die tonalen Seiten der High Definition Blu-ray Disc. „Operation Polarfuchs“ hat es akustisch gut drauf! Außerdem bieten sich neben einem top-modernem DTS-HD Master Audio 7.1 Sound in deutscher Sprache auch noch einen schwedischen Ton in DTS 5.1. Beide Soundtracks gefallen auf Anhieb und halten ein gutes Niveau. Neben der gelungenen und zumeist gute verständlichen Sprachausgabe ist es auch die musikalische Darbietung, die mächtig in die Entstehung von Spannung einzahlt. Immer wieder sind die es ruhigen Szenen, welche zu den relevanten Momenten durch eine dynamische und Spannung erzeugende Musik begleitet wird.

[Fazit]
capelight pictures bringt uns wieder einmal einen Titel auf den Markt, der sich keiner allzu großen Bekanntheit erfreut. Doch inhaltlich weiß „Operation Polarfuchs“ durchaus zu überzeugen und bietet atmosphärische 122 Minuten Laufzeit, leider durchwachsen von einigen zu langatmigen Momenten. Wer sich jedoch gern mit einem fabelhaft inszenierten Schnee-Sujet begeistern lassen will und sich nicht an solchen Kriegs-Film Thematiken nicht stört, der erhält mit dieser High Definition Ausgabe von „Operation Polarfuchs“ eine gelungene Blu-ray Disc geboten.

Lediglich die Schwächen in der visuellen Leistung trüben das Bild ein wenig. Extras bieten sich auch zum besten: Hinter den Kulissen-Feature mit Audiokommentar von Regisseur und Darstellern, Outtakes, ein alternativer Anfang sowie ein alternatives Ende und Trailer. Preis rund 21,- Euro, Erscheinungstermin ist der 6. Januar 2012. Die Altersfreigabe ist wie erwartet bei ab 16 Jahren laut FSK festgesetzt. Als Datenträger kam eine einseitige und einschichtige BD 25 zum Einsatz.

Andre Schnack, 20.12.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: