Pirates Of The Carribean – Fremde Gezeiten

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
Kommen wir zum nächsten Titel der „Fluch der Karibik“-Reihe, die nun unter „Pirates Of The Carribean“ weitergeführt wird. Very international. Regisseur Rob Marshall konnte auf bekannte Mimen setzen, mit darunter sind neben Johnny Depp, Penélope Cruz, Geoffrey Rush auch Ian McShane und Kevin McNally. Am Drehbuch arbeitete Ted Elliott und Terry Rossio nach bekannten Figurenvorlangen der vorherigen Autoren. Der Titel entstand 2011 als US-amerikanische Filmproduktion. Wir konnten die High Definition Blu-ray Disc Version aus dem Hause von Walt Disney Studios Home Entertainment genauer anschauen und berichten aus erster Seeräuber-Enterhaken-Prothesen-Hand.

[Inhalt]
Walt Disney und Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer präsentieren mit „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ ein packendes Filmhighlight auf High-Definition Blu-ray DiscTM mit Johnny Depp in seiner Paraderolle als Captain Jack Sparrow. Jede Menge Spannung, schräger Humor und einmaliges Bonusmaterial sorgen für fesselnde Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Minute!

In diesem actiongeladenen Abenteuer dreht sich alles um Wahrheit, Verrat und Verdammnis: der eigensinnige Piratenkapitän Jack Sparrow ist diesmal hinter der Quelle der ewigen Jugend her. Auch der berüchtigte Captain Blackbeard (Ian McShane) will die Quelle finden – zusammen mit der schönen, verwegenen Freibeuterin Angelica (Penélope Cruz), die mit beiden Männern so einiges verbindet. Es beginnt eine Reise ins Ungewisse, auf der die Piraten sich nicht nur gegen mysteriöse Meerjungfrauen und skrupellose Halsabschneider, sondern auch gegen Jacks alten Rivalen Hector Barbossa (Geoffrey Rush) behaupten müssen.
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Eigentlich hat dieses Werk jedoch alles, was man braucht, um einen abenteuerlichen und fantastischen Piraten-Film zu inszenieren. An was fehlt es denn nun im Grunde? Das ist schwierig und doch einfach zu beantworten. Hier und dort ist das gesamte Antlitz zu durchgeplant, wirkt zuweilen wenig zufällig und gestelzt. Was die Professionalität fast zu kaschieren versteht: es mangelt auch hier am inhaltlichen Aufgebot. Geht den Machern dieser herausragenden Film-Reihe etwa die Luft aus? Den notwendigem Pfiff, genau ihn kann ich einfach nicht vorfinden, und gesucht habe ich ihn ausreichend.

Wie immer kommt hier die Action nicht zu kurz. Und zwar ganz und gar nicht. Es handelt sich eigentlich um einen abenteuerlich gestalteten und technisch wunderbar inszenierten Piraten-Action-Film. Nur dieses Mal stimmt die notwendige Romantik noch nicht, auch hapert es ein wenig bei den nicht mehr so recht ausbaufähigen Charakteren. Ein wenig schade, denn die Spur an Humor, für die die bisherigen Filme auch bekannt waren, kann auch hier vorgefunden werden. Allerdings reicht sie allein nicht aus. Auch nicht, wenn es dazu ordentlich kracht und technisch wirklich niemand irgendetwas an der Darbietung auszusetzen haben sollte. Wichtig ist auch die Seele des Films, und hier mangelt es…

[Technik]
„Fremde Gezeiten“ erstrahlt in einem breiten 2.40:1-Transfer, es kommen hochwertige High Definition Bilder zum Einsatz. Computergenerierte oder aber mindestens veränderter Aufnahmen reihen sich nahezu nahtlos aneinander. Das alles erstrahlt dann zusätzlich noch in bester Wiedergabequalität, zumindest was die Kantenschärfe, den gewählten Kontrast und den Detailreichtum betrifft. Davon ab – wo Licht ist, da ist auch Schatten – gibt es weniger tolle Informationen von der Front zu berichten. Es sind nicht immer die saubersten Aufnahmen und hin und wieder gibt es in der Stabilität des Transfers ein paar Mängel festzustellen. Diese treten dann auf, wenn man es sehr genau nimmt und sich intensiv mit der Wiedergabe unter erweiterten Aspekten beschäftigt. Kompression: i.O.

Kommen wir zu den tonalen Seiten dieser vorliegenden High Definition Disc. Sehr modern geht es im Format DTS-HD 7.1 in den Sprachen Deutsch und Englisch daher. Dolby Digital 5.1 erfolgt wahlweise in türkischer Fassung oder aber in Hindi, Dolby Digital 2.0-Sound gibt es ausschließlich im englischen Originalton. „Fremde Gezeiten“ fährt große Geschütze auf, zündet diese auch in adäquater Dramatik und Qualität. Die Sprache leidet nicht und kann sich von den gut gesetzten Hintergrundgeräuschen angenehmen abgrenzen. Ein räumliches Gesamtbild – unterstützt durch gute musikalische Elemente – erntet letztlich gute Noten. Rauschen oder Fehlverhalten konnten wir nicht ausmachen.

[Fazit]
Wer auch meckern will, der soll es tun. Fest steht, dass wir es wieder mit einem sehr professionellen und gut gemachten Film zu tun bekommen, der vor allem durch seine sehr guten visuellen Effekte glänzt. Auf der Laufzeit von rund 136 Minuten wird mal wieder nicht gehetzt, oder doch? Stellenweise. Die Extras laden da wiederum zur Entspannung ein, sie setzen sich zusammen aus den folgenden Anteilen:

– Karibische Piraten-Pannen
– Lego Pirates of the Caribbean: Captain Jacks Geschichten
– Disney Second Screen
– Audiokommentar von Regisseur Rob Marshall und Produzent John DeLuca
– 3D-Vorschau mit Timon & Pumbaa

ganz gelungen und doch nicht sonderlich aussagekräftig, diese Bonusmaterialien. Erscheinungstermin ist der 22. September, der Titel ist mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren ausgestattet. Er schlägt mit rund 20,- Euro zu Buche und versteht es gut zu unterhalten. Wer die vorherigen Werke kennt, der macht nicht viel falsch. Wer es ganz genau nimmt, wird nicht durchweg zufrieden sein.

Andre Schnack, 26.09.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: