Prinzessin Mononoke (Special Edition)

Animation/Adventure/Drama/Fantasy
Animation/Adventure/Drama/Fantasy

[Einleitung]
Menschen lieben Geschichten. Und hier kommt eine Gute! Bei dem hier getesteten 2-DVD Set aus dem Programm der universumfilm handelt es sich um Hayao Miyazaki’s japanische Filmproduktion „Prinzessin Mononoke“ – als Special Edition. Der Anime aus fernöstlichen Ländern ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken im Genre und befindet sich auf Augenhöhe mit Titeln wie „Akira“ und „Ghost In The Shell“, nur nicht im Science-Fiction Gewand. Die Geschichte gleicht einem Märchen für Erwachsene und geizt dabei nicht mit Anspruch. Wir konnten uns die DVD-Special Edition genauer ansehen und berichten.

[Inhalt]
Vor langer, langer Zeit, als in Japan noch die Götter regieren, lebt in einem riesigen Wald die wilde Prinzessin Mononoke bei den Wölfen. Doch das friedliche Miteinander von Mensch und Tier ist bedroht: Immer weiter frisst sich die Zivilisation in die Natur hinein. Erstmals werden Waffen aus Eisen geschmiedet, Gewehre, deren Kugeln bereits den Panzer einer Samurai-Rüstung durchschlagen können. Nun wollen die Menschen die alte Ordnung endgültig umstürzen und machen Jagd auf den mächtigen Waldgott. Die Tiere aber wollen sich nicht kampflos ergeben und sammeln sich zu einer letzten großen Schlacht. Mitten hinein in diesen tödlichen Konflikt gerät der junge Krieger Ashitaka. Er und Mononoke finden sich zwischen den Fronten wieder – und nur in ihren Händen liegt die Macht, die drohende Katastrophe abzuwenden…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Für mich eines der wunderschönsten Märchen, welches durch seine blühende Schönheit, Ehrlichkeit und inhaltliche Tiefe auf ganzer Linie überzeugt. Nicht mit träger Schwere und mäßig verdaulichen Sub-Plots versucht „Prinzessin Mononoke“ die Aufmerksamkeit und den Respekt der Zuschauer einzufangen, sondern vielmehr durch einfache Zugangsgestaltung zum komplexen und höchst aktuellen – nahezu zeitlosen – Thema. Dabei stehen einfache und verständliche Metaphern und Bilder im Vordergrund, ohne als solche zu wirken. Sie wurden so geschickt in die Story und den hochdynamischen Verlauf eingeflochten, dass die positive Wirkung guter Unterhaltung herüberschwappt und dominiert.

Sämtliche Figuren besitzen Charakter, im Vordergrund stehen dabei Ashitaka, sein Begleiter und Mononoke. Jedes Gesicht zeichnet Meinung, jeder Blick sitzt und die Gestiken erwecken die animierten Figuren zum Leben. „Prinzessin Mononoke“ gewinnt mit seinem teils harten Inszenierungsstil an Authentizität, es wird eine erwachsene Wirkung versprüht und klargemacht, dass es sich um keinen einfachen Zeichentrickfilm für Kinder handelt. Dazu bleibt der komplexe Handlungsstrang Kindern zu unerschlossen, ferner gibt es nicht selten klare Darstellungen körperlicher Gewalt und kriegerischer Auseinandersetzungen. Letztlich stehen diese harmonisch mit landschaftlichen Bildern und einem wunderschönen Soundtrack im Einklang.

[Technik]
Der anamorphe Breitbild-Transfer erscheint im 16:9-Format 1.85:1 und zieht den Betrachter von Beginn an in seinen Bann und Charme. Die ruhigen und klaren Bilder wirken teilweise sehr plastisch und unheimlich kontrastreich, ohne dabei kritische Schwellen zu überschreiten. Der Sättigungsgrad und die Nuancen und feinen Abstufungen der Farbtöne verleihen den Bildern eine hohe Dreidimensionalität, gestärkt durch eine tiefe Grundierung. Eine sehr gute Ausleuchtung unterstreicht dies weiter. Durch große Detailfülle und ausgesprochen saubere Konturen folgt ein rauschfreies Geschehen auf dem Wiedergabegerät. Verunreinigungen oder Rauschmuster treten nicht auf, auch gibt die Kompression keinen Anlass zur Kritik.

Wer nun glaubt, dass ein Anime nicht gut im Ton sein könnte, der liegt komplett falsch. „Prinzessin Monoke“ zeigt uns, wie ein gelungenes Fantasy-Anime Werk auszusehen hat. Und dabei wird nicht überall mit Tonschnipsel gegeizt. Wir erhalten vom Dolby Digital 5.1-Sound in deutscher oder japanischer Sprachausgabe einiges geboten, wie klare Sprachausgabe (mit guten Synchronstimmen) aus dem Center-Speaker, einiges an guten Hintergrundgeräuschen über die Surround-Kanäle und eine voluminöse und dichte musikalische Begleitung, die aus allen Kanälen erklingt. Im Vergleich mit Realfilmen fehlt es hier und dort eine Spur an Intensität, übers Mittel hingegen eine gute Leistung. Untertitel sind für Hörgeschädigte in deutsch vorhanden.

[Fazit]
Einfach gesagt tut universumfilm mit dieser Special Edition von „Prinzession Mononke“ der Anime-Fan Gemeinde einen großen Gefallen – wenn diese denn noch kaufwillig ist, denn immerhin gab es den Titel bereits auf DVD. Natürlich kann man diskutieren, ob und wie häufig man einen Film auf DVD veröffentlichten sollte, ohne dabei die potenziellen Käufer zu vergraueln. Dies steht jedoch hier nicht im Vordergrund. Wir freuen uns über die Special Edition und den rund 128minutenlangen Film auf zwei einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Die erste DVD enthält den ab 12 Jahren freigegebenen Hauptfilm, die zweite:

* Storyboards zum gesamten Film
* Original japanische Trailer
* Original japanische TV-Spots
* 5 Trailer weiterer Studio Ghibli-Titel
* 5 Sammlerkarten

Hier zeigt sich eine große Schwäche der Special Edition. Denn ein Making Of oder Behind-The-Scenes Aufnahmen finden wir nicht vor. Dafür jedoch den gesamten Film noch einmal, nur in Storyboards. Was einem das bringt und ob man sich dies wirklich anschaut bleibt anzuzweifeln. Da nützt auf die gesamte Laufzeit des Bonusmaterials von rund 160 Minuten nicht viel. Schade. „Prinzessin Mononoke“ erschien in Form dieser Special Edition am 13. November und schlägt mit rund 20,- Euro zu Buche. Wer Animationskunst auf hohem Niveau erleben möchte, der sollte unbedingt zugreifen, ein toller Film!

Andre Schnack, 27.11.2006

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: