Scream (Dimension Collector’s Series)

Mystery/Horror/Thriller
Mystery/Horror/Thriller

[Einleitung]
Aus der Dimension Collector’s Series sahen wir uns Wes Craven’s „Scream“ an. Knapp nach einem Jahr erschien 1997 die erste DVD-Version des Films, wieder ein Jahr später stand pünktlich zu Weihnachten ’98 die Collector’s Edition vor der Tür – diese haben wir auf Herz und Nieren geprüft und verraten Euch ob sich ein Kauf lohnt.

[Inhalt]
„Scream“ ist etwas besonderes, das war jedem Kinobesucher des Films klar, nachdem die Credits die Leinwand herunterliefen. Er zählt nicht einfach ins Horror-Genre, sondern erzeugt durch seine bestimmte Atmosphäre eine eigene Rubrik. Das Geschehen findet in einem kleinen amerikanischen Ort statt. Ein mysteriöser und besonders grausamer Mord an zwei Teenagern erschreckt die Einwohner. Schon vor einem Jahr wurde die Mutter von Sidney Prescott (Neve Campbell) ermordet – nun schon wieder eine solche Tat. Der Polizei fehlt jede Spur des Täters und ein Motiv liegt auch nicht vor. Gerüchte gehen um und es wird spekuliert. Leider bleibt es nicht bei diesen Morden, weitere folgen und es wird immer klarer, daß sich der Mörder in Sidney‘ Freundeskreis befindet. Neben Neve Campbell und David Arquette sind auch Courteney Cox und Drew Barrymore zu sehen.

[Kommentar]
Wes Craven erzeugt eine wirklich spannenden und äußerst paranoide Atmosphäre. Die nervenzerreißenden Situationen mit der spannenden Musik und dem beängstigenden Outfit des Mörders fesseln in den Fernsehsessel und ziehen den Betrachter voll ins Geschehen. Dazu kommen die Beziehungen der Charaktere untereinander, da kann man keinem mehr trauen. Denn man weiß ja, der Täter weilt unter ihnen- nur wer ist es? Und dieses Geheimnis wird bis zum Showdown nicht gelüftet! Gekonnt und trotz brutaler Morde und viel Blut, inszeniert Wes Craven einen Thriller mit viel Humor und gelungenen komischen Anspielungen auf bekannte Horrorklassiker. Die überwiegend jungen Akteure spielen wirklich klasse und die Handlung mit ihren Wendungen und dem exzellenten Abschluß begeistern ungemein.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Der 111 minutenlange Streifen findet auf einer einseitigen Single-Layer-DVD Platz. Der nicht-anamorphe Tranfer im Ratio 2.35:1 zeigt „Scream“ im original Kinoformat. Qualität wurde groß geschrieben, Fehler und Bildrauschen kommen nicht vor. Alle Schatten sind klar und deutlich, der Kontrast stimmt, die Farben sind satt.

In ähnlich guter Qualität gibt sich der Dolby Digital 5.1 Soundtrack. Ausgeglichen und mit einer guten Trennung der Sprache trägt er seinen Teil zur Stimmung bei. Hintere Kanäle einer AC3-Anlage werden allerdings nicht häufig genutzt.

[Fazit]
Die Collector’s Edition ist eine wahrhaftige Sammlung an Bonusmaterial. Via Menü stellen wir einen Audio Commentary von Wes Craven (Director) und Kevin Williamson (Writer) ein, sehen eine Product Featurette, einen Trailer, einige Fernsehspots oder eine Special Effects Gallery. Des weiteren findet der informationshungrige Fan Film-Facts, Question & Answers mit den Schauspielern und der Crew und andere Behind-The-Scenes Footage. Schade ist nur, daß ursprünglich eine Director’s Cut auf die Scheibe sollte. Während des Masterings jedoch unterlief ein Fehler und somit landete leider wieder die gleiche Version wie auf der ’97 DVD auf der Disc – schade, wer hätte nicht gerne gewußt was in den 20 Sekunden Director’s Cut zu sehen war… Dennoch ist der Silberling seine 40$ Listenpreis wert und wechselt für 70-75 DM in Deutschland den Eigentümer – sehr zu empfehlen!

Andre Schnack, 08.12.1998

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: