Unterwegs mit Jungs (Special Edition)

Comedy/Drama
Comedy/Drama

[Einleitung]
„Unterwegs mit Jungs“ (Originaltitel: Riding In Cars With Boys) erschien noch vor Weihnachten von Columbia TriStar Home Entertainment als deutschsprachige DVD-Version. Die Verfilmung des Lebens von Beverly D’Onofrio wurde in der Hauptrolle mit Drew Barrymore besetzt. In weiteren Rollen sind Steve Zahn, Adam Garcia, Brittany Murphy, James Woods, Lorraine Bracco und Rosie Perez zu sehen. Die Geschichte wurde nach einem Roman von Beverly D’Onofrio durch Morgan Ward in ein Drehbuch verwandelt. Die Regie wurde von Penny Marshall (Big) geführt. Wir konnten die DVD genauer unter die Augen nehmen und geben kund.

[Inhalt]
Frech, talentiert, clever und frühreif: Das ist Beverly (Drew Barrymore). Schon als Teenager träumt sie davon, eine in New York lebende Schriftstellerin zu werden. Doch dies scheint in weite Ferne gerückt, als sie mit 15 Jahren schwanger wird. Während ihre Mutter noch Verständnis hat, bricht für den Vater eine Welt zusammen. Er zwingt Beverly dazu, den Vater ihres Kindes, den liebenswert naiven, aber leider 100%igen Loser-Typen Ray (Steve Zahn) zu heiraten. Jeder Versuch Beverlys, ihre Ausbildung voranzutreiben, um ihren Traum doch noch zu realisieren, scheitert an Rays trotteliger Unzuverlässigkeit. Als der ihr schließlich auch noch beichtet, dass er drogensüchtig ist, lässt sich Beverly scheiden und nimmt ihre und die Zukunft ihres Sohnes selbst in die Hand.

[Kommentar]
„Unterwegs mit Jungs“ bietet so viel von dem, was ein jeder mit Sicherheit schon einmal gedacht hat, sofern er bereits über die Pubertät gekommen ist, dass man oftmals über kleinere Schwächen des Films dank der tollen Geschichte hinwegsieht. Keine Frage, die Story bietet viel Abwechslung, einen gelungenen Humor, Liebe zum Detail, philosophische Ansätze und Portraits menschlichen Verhaltens und Tiefen & Höhen des Lebens. Die filmerische Umsetzung gelang jedoch nicht nur aufgrund der Geschichte, sondern vor allem auch durch den passenden Soundtrack, die teilweise fabelhaften darstellerischen Darbietungen und der Kurzweiligkeit des Verlaufs. „Unterwegs mit Jungs“ hat wirklich seine Momente, bietet jedoch auch einige Aufnahmen, die etwas zu sehr an Hollywood erinnern, da etwas zu viel Klischee und letztlich sogar Vorhersehbarkeit auftreten. Seitens des Betrachters gibt es allerdings davon ab keine Mängel am Film zu beklagen.

[Technik]
Columbia sorgte sich um eine technisch niveauvolle Umsetzung, wie man es gleich schon nach Filmbeginn der visuellen Leistung ansieht. Der Transfer wird im Format 1.85:1 vollzogen und bietet all das, was man von einer aktuellen DVD-Erscheinung erwarten kann. Knackige und plastische Farben gehören dazu, ebenso auch eine angenehme Kantenschärfe, wenig bis kaum vorhandenes Rauschen und ein hoher Detailreichtum. Die Bilder der 60er Jahre wirken so sehr gut, nahezu authentisch und hinterlassen einen insgesamt schönen Eindruck. Die Kompression gelang klar und sauber.

Akustisch vernimmt der Zuschauer einen Dolby Digital 5.1-Mehrkanalton, wahlweise in der deutschen oder englischen Sprache. Da es hier primär auf die Wiedergabe von Music-Score und Sprachausgabe ankommt, überzeugen beide Ton-Quellen nicht gerade in den Sektoren Surround und dynamische, direktional verlaufende Special-Effects, dafür jedoch durch klare Sprachausgabe und eine voluminöse Musik. Der Ton reißt niemanden vom Hocker, bietet jedoch solide und bodenständige Kost. Optionale Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch und Türkisch.

[Fazit]
„Unterwegs mit Jungs“ – ein schöner Film, der vom Hersteller – Columbia TriStar Home Entertainment – zudem auch noch technisch gelungen auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) abgelegt wurde. Der Film besitzt eine Laufzeit von 126 Minuten und wurde ab einem Alter von 6 Jahren freigegeben. Das animierte Menü wurde ansprechend gestaltet und bietet ferner den Zugriff auf folgendes Bonusmaterial: ein Filmkommentar mit Drew Barrymore, ein Making Of, vier Dokumentationen, Filmografien zu Cast & Crew und einiger Trailer. Vom Inhalt her keine Wucht, dafür jedoch ausreichend interessant aufbereitet und quantitativ gerade den Zusatz „Special Edition“ rechtfertigend. Die Disc erschien am 08. Oktober und kostet einen Preis von rund 25,- Euro. Wer Drew Barrymore mag, oder aber Interesse an Geschichten hat, die das Leben erzählt, so kann hier bedenkenlos zugegriffen werden.

André Schnack, 09.12.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: