Whale Wars – Krieg den Walfängern!

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Diese 7teilige Dokumentation ist mit Sicherheit nicht unbedingt für diejenigen unter uns geeignet, die sich ungern mit unschönen Themen auseinandersetzen. Denn es geht um ein trauriges und grausames Thema: den Walfang in internationalen Gewässern. Diese Dokumentationsreihe beschäftigt sich inhaltlich mit den eher militanten und sehr deutlich ausgeprägten Befriedungsversuchen gegen den Walfang. Wir erhalten hiermit von polyband die erste komplette Staffel der Sendung, die in 2008 begonnen wurde und aktuell in 2009 in Form von Staffel 2 weitergeführt wird. Wir konnten mit auf die Expedition gegen japanischen Walfang gehen.

[Inhalt]
Sie gelten einerseits als gefährliche Ökoterroristen, andererseits werden sie als Helden glorifiziert. Sie selbst nennen sich „Modern Day Pirates“ – die Crew, die alles hinter sich lässt und alles riskiert, um den japanischen Walfängern das Handwerk zu legen!

Melbourne, Dezember 2007: Kapitän Paul Watson und 34 Freiwillige nehmen Kurs nach Süden auf, nachdem Teri Irwin das Schiff offiziell auf Steve Irwins Namen getauft hat. Mit an Bord: Eine Filmcrew von „Animal Planet“, um mit der Arbeit an der 7-teiligen Serie zu beginnen, die die
Risiken und Gefahren, aber auch die Erfolge dieser gewagten Mission dokumentieren soll.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Wer denkt, dass es hier ausschließlich um Walfang geht, der denkt nur beinahe korrekt. Denn neben der Mission japanische Walfänger von ihrer Arbeit abzuhalten geht es auch darum, was es bedeutet auf hoher und oftmals auch rauer See zu navigieren und zielgerichtet zu arbeiten. Die überwiegend unerfahrenen See-Männer mit guten Absichten stellen sich ihnen bislang unbekannten Aufgaben. Darunter zählt auch unabhängig des Auslebens des Naturschützer-Triebs ganz gewöhnlicher Alltag auf einem Schiff. Es gibt verschiedenste Situationen, in denen sich die Mannschaftsmitglieder zusammenraufen, schwierige Situationen meistern müssen und gegen den Walfang mehr oder weniger erfolgreich vorgehen können. Eine Reality-TV Serie, nur eben ein wenig anderer Ausrichtung.

[Technik]
Das Bildformat bemisst sich auf ein Seitenverhältnis von 1.78:1 und wurde anamorph auf den beiden Datenträgern abgelegt. Den Anforderungen an eine TV-Produktion, bzw. eine Reality-Serie kann der 16:9-Transfer standhalten. Sogar teilweise noch übertreffen, und zwar durch die weitgehend klare und recht saubere Darstellung der Aufnahmen an Bord, die unter unwirtlichen Wetterbedingungen entstanden. In weniger erfreulichen Konfrontationen mit Walfängern auch noch adäquat die Kamera zu bedienen zählt positiv in die Wertung. Kontrast, Farbgebung und Kantenschärfe sind insgesamt okay, gewinnen jedoch keinen Preis für ihre Leistungen. Die Kompression ist ebenfalls in Ordnung.

Tontechnisch trägt der Titel nicht dick auf. Es gibt einen zweikanaligen Dolby Digital 2.0 in wahlweise deutscher oder englischer Sprachausgabe. Untertitel konnten wir leider nicht auf den DVDs ausmachen, was den Spaß beim Genießen der Originalsprache gewissermaßen einschränken kann. Davon ab gibt es einen gelungenen Ton, der den Erwartungen gerecht wird. Insbesondere durch eine klare Sprachausgabe und zahlreiche Umgebungsgeräusche gewinnt der Ton an Profil. Zusätzlich zu den beiden genannten Faktoren nehmen wir eine passende musikalische Untermalung wahr. Alles in allem nichts Welt bewegendes, aber rundum solide Kost.

[Fazit]
„Whale Wars – Krieg den Walfängern!“ verfügt über eine Laufzeit von rund 350 Minuten, eingeteilt in 7 Sendungen zu jeweils 50 Minuten, abgelegt auf zwei einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Es handelt sich bei der polyband-Erscheinung um die erste Staffel von aktuell zwei abgedrehten Reihen. Ein einfaches und doch nett gestaltetes Menü erleichtert die Navigation der übersichtlichen Punkte. Extras gibt es nicht, so dass wir in Bezug auf die Ausstattung einen angemessenen Abzug ansetzen; immerhin handelt es sich um ein Special Interest-Produkt. Erscheinungstermin war der 25. September, das 2-DVD Set reißt ein Loch in Höhe von rund 21,– Euro ins Portemonnaie. Wer sich als Naturinteressierter betrachtet, der sollte sich auf diese Sendungen genauer anschauen, vorausgesetzt, man mag TV-Serien mit Reality-Flair. FSK 12.

Andre Schnack, 07.10.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: