25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon

Comedy/Compilation
Comedy/Compilation

[Einleitung]
Auf gleich 10 DVDs und einer CD erscheint die Turbine Medien-Veröffentlichung „25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon“ unter dem Label Turbine Classics. Bereits im Dezember hielt das Set – ansehnlich gestaltet wie ein TV-Gerät ausschauend – Einzug in meine Sammlung. Der Umfang erscheint ausgesprochen breit gefächert, klar, geht es doch um 25 Jahre von Oliver Kalkofes künstlerischem Wirken. Ganz anders als praktisch alle weiteren aktuellen Neuveröffentlichungen handelt es sich hierbei um Standard Definition-Datenträger, die zum Einsatz kamen. Wen wir hier vor der Kamera sehen, erübrigt sich wohl auszuführen, es ist natürlich Oliver Kalkofe, der bereits seit Jahrzehnten für humorvolle und teilweise unter die Gürtellinie einschlagende Unterhaltung sorgt – ganz auf die Kosten des deutschen Fernsehens. Herrlich, denn endlich ergibt Privatfernsehen Sinn für mich, oder?

Inhalt
Wahnsinn!! Oliver Kalkofe feiert sein 25-jähriges TV-Jubiläum! Das muss natürlich gebührend zelebriert werden. Zu seinen Ehren steigt die vielleicht größe Geburtstagsfeier der deutschen Fernsehgeschichte. Mit 25 Stunden Laufzeit erwartet Euch ein fulminanter Rückblick auf ein Vierteljahrhundert MATTSCHEIBE. Jede der 25 Marathon-Stunden widmet sich einem bestimmten Highlight-Thema und zeigt dessen beste Clips: Ob Volksmusik, Trash-TV, Ostalgie oder AstroTV – jeder bekommt sein Fett weg.

Der Kalkinator geht mit auf Zeitreise und erinnert sich an die Anfänge im Radio, die allererste MATTSCHEIBE-Sendung und an ganz persönliche Highlights. Zahlreiche Freunde und Wegbegleiter gratulieren Olli auf dem Weg zum großen Finale. Den krönenden Abschluss bildet nämlich eine über dreistündige Gala, in der die beliebtesten Mattscheibe-Clips der vergangenen 25 Jahre gekürt werden. Mit von der Partie: allerlei prominente Überraschungsgäste wie Axel Schulz, Sascha Heyna oder Christian Steiffen, die mitunter auch musikalisch ihr Bestes geben. Darüber hinaus gibt es seltene Einblicke hinter die Kulissen des Mattscheibe-Wahnsinns.
(Quelle: Turbine Medien)

[Kommentar]
Nein, in diesem Fall ist es nicht nur das reine Lustigmachen über das zuweilen unfassbar dämliche Privatfernsehen, sondern auch der Spaß-Faktor, der dadurch entsteht Oliver Kalkofe in seinen so wunderbar dem Original nachgeahmte Kostümen zu sehen. Sein Habitus, seine Eloquenz und der Wortwitz begeistern mich stets. Nicht allzu selten haut er dabei auch mal mächtig zu, also verbal. Und trifft dabei dann deutlich _unter_ der Gürtellinie. Wen das nicht stört, der ist bestimmt ein Kalkofe-Fan. Ich bin es (geworden) und erfreue mich zumeist über die Vielzahl seiner Sketsche – oder wie immer man das auch bezeichnen mag, was der gute Mann hier seit nunmehr 25 Jahren abliefert.

„25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon“ ist vor allem eine Zusammenstellung, eine Auswahl aus dem mittlerweile sehr facettenreichen Fundus der Schaffenskunst von Mr. Kalkofe. Doch mehr als das. Denn anstatt die einzelnen und zeitlich durchaus sehr variierenden Schnipsel lieblos aneinander zu reihen, wählte man einen Weg, der uns als Zuschauer einen Einblick in die Gedanken zur Entstehung und eben auch mehr Informationen über die Handwerkskunst geben, die hier angewendet wurde. „25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon“ war für mich vor allem deswegen interessant, weil mich schon immer interessiert hat, wie O. Kalkofe es bewerkstelligt, wenn er gleich in mehreren Figuren vor der Kamera steht.

Mitnichten geht hier der Spaß stiften, sobald das vorgenannte Geheimnis gelüftet ist – keinesfalls. Denn unsere Hauptfigur hat einiges zu berichten über das, was neben oder hinter der Kamera geschah, welche zeitgenössischen Faktoren es gab und wie er denn zu den unterschiedlichen Figuren steht und zu den realen Menschen dahinter – seinen Opfern, sozusagen. Doch auch diese kommen zu Wort, hin und wieder. Sie gratulieren, verfluchen Kalkofe und zollen ihm Respekt, in der einen oder anderen Art und Weise. Die Zusammenstellung hier ist breit gefächert, bietet eine Menge Abwechslung und ist meines Erachtens durch ihre aktuellen Elemente ausreichend frisch.

[Technik]
Standard Definition-DVDs schmücken den Innenraum des Pappböxchens, in dem sich alles hier befindet. Jene Box ist stilgerecht und Kalkofe-getreu designed, denn es schaut aus wie ein Zony-Fernseher – sehr komisch. Aber nun zu den technischen Belangen der Disc‘s. All das ist jedoch vergebene Mühe hier, denn klar sollte allen sein, die jemals eine Mattscheibe-Folge genossen haben: die Qualität hängt vom Ausgangsmaterial ab. Und natürlich ist dies hier oftmals eine eher mindere Ausgangslange (was ebenfalls des Öfteren auf den Inhalt zutrifft, sonst wäre dieser ja nicht bei Kalkofe gelandet). Vom guten alten 4:3-Vollbild haben wir es auch mit verschiedenen 16:9-Derivaten zu tun. Machen wir es kurz: um so aktueller die Quelle, desto höher die Qualität.

Tontechnisch gestaltet sich das hier alles sehr … unspektakulär. Doch das, worauf es ankommt, leistet der Ton auch adäquat. Eine solide Technik bei der Sprachausgabe und der Geräuschkulisse sollte zum Programm gehören, ist zu erwarten und wird auch geliefert. „25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon“ bereitet sich im Dolby Digital 2.0 aus, natürlich und ausschließlich in deutscher Sprache. Untertitel sind nicht mit an Bord.

[Fazit]
„Über 25 prall gefüllte Stunden mit dem Besten aus KALKOFES MATTSCHEIBE aller Zeiten – was kann da schon schief gehen?“ – Ha! Jawohl, diese Aussage des Veröffentlichers, die mich weniger überrascht, würde ich unterstreichen. Es geht auch nicht wirklich etwas schief. Selbstverständlich kann es eintreten, dass der eine oder andere die Auswahl der Clips nicht komplett super findet. Doch hier sei angemerkt, dass es natürlich keine willkürliche Auswahl ist, sondern sich auch an Rückmeldungen der Zuschauer und Fans orientiert. Neben den unfassbar umfangreichen 25 Stunden (1.620 Minuten!) gibt es auch noch Sondermerkmale, Extras, Special Features, wie auch immer wir sie bezeichnen möchten:

  • Audiokommentar zu der großen Jubiläums-Gala und dem Making of zur Mattscheibe mit Oliver Kalkofe, den Regisseuren Daniel Krauss und Lasse Nolte und Post Producer Jens Mentzel
  • Hinter den Kulissen des Wahnsinns (ca. 50 Minuten, Facebook-Live zur großen Jubiläums-Gala (ca. 92 Minuten))
  • Fresse 2016 (ca. 92 Minuten)
  • Single-CD von den B-Migos mit ihrer Hitsingle ‚In meiner Hose wohnt ein Iltis‘
  • umfangreiches Booklet mit allen gesendeten Clips

Es gab schon die eine oder andere Wiederverwertung von Mattscheibe-Sendungen auf DVD. Auch gab es schon einige Compilationen anlässlich thematischer Schwerpunkte oder obgleich Jubiläen. Doch mit dieser Box wird der Vogel abgeschossen. Immerhin kommen wir auf summa summarum 11 Discs (!) und aus dem Lachen kaum noch heraus – so erging es mir zumindest, und ich bin damit nicht alleine. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren und die Box kann seit dem 6. Dezember 2019 im Handel erworben werden. Der aktuelle Preis liegt bei rund 53,- Euro und ist meines Erachtens zwar hoch, aber angemessen. Hierfür gibt es meine Empfehlung.

Andre Schnack, 08.01.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 0 / 5. Anzahl Wertungen: 0

Keine Bewertung bislang, sei der erste!