Arte – Volume 3

Animation/Drama/Romance
Animation/Drama/Romance

[Einleitung]
Mit dieser Blu-ray Disc Veröffentlichung schließt polyband hierzulande die in drei Volumes unterteilte TV-Serie „Arte“ ab. Es handelt sich um eine Anime-Serie, die sich über sehr kurz gehaltene und jeweils rund 24minutenlange Episoden erstreckt. Die letzten vier Folgen befinden sich auf dieser High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von polyband unter dem Label polyband anime. „Arte“ erschien in diesem Jahr (2020) als japanische Produktion und entstand unter der Regie von Takayuki Hamana. Hauptsächlich und größtenteils entstammen die Skripte hier den Händen von Reiko Yoshida sowie Takaaki Suzuki. Ich konnte den Abschluss der Anine-Serie genauer beäugen.

Inhalt
In Venedig angekommen, bezieht Arte im Anwesen der adeligen Familie Falier als Hauslehrerin Quartier. Diese haben Arte mit der Aufgabe betraut, ihre junge Tochter Catalina Anstand und Etikette zu lehren. Schnell stellt sich heraus, dass das Mädchen nur vorgibt, keine Manieren zu haben. Arte versucht, das freche Mädchen zu bändigen, und erst durch einen Loyalitätsbeweis und einen Einblick in Artes Vergangenheit bemerkt Catalina, was sie an ihrer Lehrerin hat.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Volume 3 enthält die Episoden 9–12 sowie ein hochwertiges Art-Card-Set.“ – im Wesentlichen trifft dies bis auf die Nummerierung auf jede der drei ansehnlich gestalteten Hüllen der Anime-Serie zu. Inhaltlich geht es in die letzte Phase der Selbstverwirklichung von Arte, der titelgebenden Figur, mit der sich eine Identifikation auch quer-einsteigend einfach gestaltet. Sie ist ein guter Mensch, der das Herz am rechten Fleck trägt und zudem einer guten Gesinnung ist.

Ihre Wege führen sie gegen traditionelle Widerstände, die sie mit Frische und gefühlter Leichtigkeit zu überbrücken versteht. Doch die Leichtigkeit, und das kommt auch in den letzten vier Episoden erneut zutage, ist oft aufgesetzter Natur, denn die komplex gestaltete Figur erlebt hier viel vom Leben. Sie erlebt, wie Menschen sind, welche Werte sich lohnen aufrecht zu halten und wie man mit seiner Umgebung schlussendlich ‚gut‘ und mehr oder weniger im Einklang umgeht.

Der künstlerische Schwerpunkt gefällt und wirkt auch modern und frisch. Die feminine Fokussierung passt gut, die rein optische Darreichungsform ist hochwertig, der Anime schlichtweg hoher Qualität und doch seines eigenen Stils treu. Alles wurde angenehm und authentisch im Klang und der Wirkung lokalisiert, auch die Sprache befindet sich in einem fabelhaften, deutschsprachigen Synchronton auf der Disc. So mögen es die Deutschen.

[Technik]
Wir erleben hochwertige High-Definition Aufnahmen in 1.78:1-Formatierung, abgefasst in 1080p. Klar in die beiden Elemente Figuren sowie Hintergründe unterteilt, stehen beide optischen Leistungen mit rundum guten Ergebnissen da. So hinterlassen die Animationen einen ausreichend flüssigen und angenehmen Eindruck auf das Publikum. Die Farbgebung ist gelungen, konsequent analog zu den bisherigen Episoden, und erweckt anständige, plastische Bilder. Ausgeschlossen davon die eher plastischen Figuren, die eben typisch dem Anime-Stil gefasst sind. Rauschen oder nennenswerte Störungen treten nicht auf.

Wie bei den bisherigen Discs, so macht auch die dritte im Bunde keine Ausnahme bei der Ton-Leistung. Im Format DTS-HD Master Audio 2.0 und in den Sprachen Deutsch und Japanisch erzeugt der Ton eine angenehme Atmosphäre und verfügt über das notwendige Handwerkszeug, um schlussendlich nach dem Überschreiten einer gewissen Akzeptanz auch das Wohlwollen der Zuschauer für sich zu gewinnen. Dies liegt an der kräftigen musikalischen Seite und der auch an der klaren Sprachausgabe. Untertitel hingegen sind ausschließlich in Deutsch vorhanden.

[Fazit]
Basierend auf der erfolgreichen Manga-Vorlage erzählt die Anime-Serie von der jungen adligen Arte, die im 16. Jahrhundert in Florenz ihrem Traum verwirklicht, um Malerin zu werden. Dabei gibt es einige Hürden zu nehmen, und diese sind hier in den weiteren und letzten vier Episoden mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 96 Minuten unterteilt. Nach wie vor gilt eine Altersfreigabe von ab 0 Jahren. In dem handelsüblichen Blu-ray Case befindet sich neben der einseitigen und mit einer Schicht ausgestatteten Blu-ray auch noch das Art-Card Set, welches sich aus drei härteren Karton-Karten – hübsch bedruckt – zusammensetzt. Der Preis von über 35,- Euro hingegen wirkt nicht gut vermittelbar auf mich.

Andre Schnack, 09.12.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!