Drachenreiter

Animation/Adventure/Family
Animation/Adventure/Family

[Einleitung]
Mit der deutschen Filmproduktion „Drachenreiter“ (intern. Titel: Dragon Rider) erreichte 2020 ein weiterer Animation-Film das Publikum, der sich irgendwie mit Drachen auseinandersetzt. Doch dieser Film von Regisseur Tomer Eshed basiert auf einem Drehbuch von Johnny Smith, welches auf einem Roman von Cornelia Funke fusst. Als Sprecher erhalten wir die Stimmen von Dagi Bee, Julien Bam, Mike Singer, Rick Kavanian, Axel Stein und weiteren hinter dem Mikrofon zu hören. Diese Standard Definition DVD-Version des Films „Drachenreiter“ erscheint aus dem Angebot von Constantin Film und ich konnte genauer hinsehen.

Inhalt
Der junge Silberdrache Lung hat es satt, sich ständig im Dschungel verstecken zu müssen. Er möchte der älteren Generation unbedingt beweisen, dass er ein richtiger Drache ist. Als die Menschen kurz davorstehen, auch noch den letzten Rückzugsort seiner Familie zu zerstören, begibt sich Lung zusammen mit Koboldmädchen Schwefelfell heimlich auf eine abenteuerliche Reise. Er möchte den „Saum des Himmels“ finden, den geheimnisvollen Zufluchtsort der Drachen.

Auf ihrer Suche begegnen Lung und Schwefelfell Ben, einem Waisenjungen und Streuner, der sich als Drachenreiter ausgibt. Während sich Ben und Lung schnell anfreunden, wird Schwefelfell zunehmend misstrauischer und versucht, den Waisenjungen bei jeder Gelegenheit loszuwerden. Doch das ungleiche Trio muss lernen, an einem Strang zu ziehen, denn sie werden von Nesselbrand verfolgt. Das bösartige, drachenfressende Monster hat es darauf abgesehen, alle Drachen der Erde aufzuspüren und zu vernichten…
(Quelle: Constantin Film)

[Kommentar]
Animationsfilme und Drachen – das scheinen zwei Themen zu sein, die sich beim Publikum hoher Beliebtheit erfreuen. Was bereits schon in „Drachenzähmen leicht gemacht“ funktioniert hat, soll auch hier noch einmal positive Wirkung entfalten. Also wurden wieder einige gut anzuschauende Figuren (darunter Menschen sowie Drachen) entwickelt, mit überwiegend guter Gesinnung ausgestattet und dann ins Rennen geschickt. Wobei das Rennen hier eben ein großes Abenteuer über Freundschaft, Zusammenhalt, Teamgeist und gute Werte darstellt.

[Technik]
High Definition gibt es hier leider nicht, dafür aber eine rundum solide Standard Definition-Darbietung, die sich sehen lassen kann. Wie erfreulich, dass sämtliche Aufnahmen im Format 2.39:1 daherkommen und sich weitgehend mit den Anforderungen und Bedürfnissen der Zuschauer decken. Denn „Drachenreiter“ entstammt schließlich dem Computer und sollte mithin keine Herausforderungen in Sachen Sauberkeit und Bildruhe mitbringen. Ist auch nicht so. Kombiniert mit der gelungenen Kompression können wir also rundum zufrieden sein.

„Drachenreiter“ bietet sich hier in deutschen Soundtracks zu Dolby Digital 5.1 sowie DD 2.0 an, außerdem noch zusätzlich in DD 5.1 in der englischen Sprache. Außerdem gibt es eine Hörfilmfassung in Dolby Digital 2.0 auf der DVD vorzufinden. „Drachenreiter“ hat akustisch einiges zu bieten, hier und dort gibt es einiges an Unterstützung aus dem Hintergrund. Musikalisch zwar kein Juwel, jedoch solide und ausreichend kraftvoll. Rauschen oder Störungen gibt es nicht.

[Fazit]
Bei „Drachenreiter“ geht es mehr oder weniger um vergleichbare Inhalte, die wir auch in anderen Zeichentrick- und Animationsfilmen zu Gesicht bekommen. Familienfreundliche Unterhaltung ist hier Gegenstand auf einer Laufzeit von rund 88 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9), die neben dem Hauptfilm ohne Altersfreigabe (FSK ab 0 Jahren freigegeben) noch folgende Extras bietet:

  • Hinter den Kulissen
  • Musikvideo Nico Santos „Wings“

Erhältlich ist der Titel auf DVD sowie in der High Definition Blu-ray Disc Fassung seit dem 18. März zu einem Preis von rund 11,- Euro (sowie BD zu 14,- Euro). „Drachenreiter“ gefällt inhaltlich durch familienfreundliche Ausgestaltung und eine gelungene Präsentation, die Extras sind nett, jedoch eben auch rasch verkonsumiert. Wer Zeichentrick mag, der wird auch hier auf seine Kosten kommen.

Andre Schnack, 31.03.2021

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!