Predestination – Entführung in die Zukunft

Action/Drama/Thriller
Action/Drama/Thriller

[Einleitung]
Der Titel „Predestination“ sagte mir erst einmal gar nichts. Bisher hatte ich schlichtweg noch überhaupt nichts über diesen Film mit Ethan Hawke gelesen. Die Marketing Penetration war vielleicht auch schlichtweg nicht derart hoch oder aber eben so präzise, dass ich nicht in der Zielgruppe lag. Wie dem auch sei, dieser Science-Fiction oder auch Fantasy-Thriller entstand 2014 unter der Regie von Michael Spierig sowie Peter Spierig, die Brüder sind. Basiert auf einer Kurzgeschichte von Robert A. Heinlein schrieben die beiden auch das Drehbuch zum Titel mit Ethan Hawke in der führenden Rolle. Ebenfalls mit dabei sind Noah Taylor, Sarah Snook, Elise Jansen, Christopher Kirby – um einige zu nennen. Dieser High Definition Download-Titel kommt aus dem Apple Store.

Inhalt
Packender Zeitreise-Thriller von den Regisseuren von DAYBREAKERS und JIGSAW. Ein Zeitreise-Agent (Ethan Hawke} soll Verbrechen verhindern, bevor sie geschehen. Er muss zurück in das New York der 1970er Jahre, um die tödlichen Anschläge eines berüchtigten Terroristen zu stoppen. Von seiner Mission hängt das Leben von zehntausenden Menschen ab. Wer aber den Lauf der Vergangenheit ändert, kann auch sein eigenes Schicksal aus der Bahn werfen…
(Quelle: iTunes)

[Kommentar]
Ich muss sagen und vor allem schreiben, sonst hat hier niemand etwas davon, dass mir der Film sehr gut gefiel. Ich muss auch festhalten, dass ich kein Fan von Ethan Hawke bin, sondern ihn gerne in guten Rollen sehen kann, ohne mich dabei für sein sonstiges Sein begeistern zu müssen. Das ist hier ist für mich eine der guten Rollen in einem ebenfalls sehr guten Film. Dabei meine ich nicht nur die handwerklichen Arbeiten, welche zeitgenössischen Flair hinterlassen, was bei einem Film mit Zeitreise-Kontext sehr angemessen erscheint. Sondern auch die Geschichte an und für sich, ihr Aufbau und Ablauf, die Erzählweise – das alles begeisterte mich. Wer „Looper“ mochte, zugreifen.

[Technik]
Der iTunes-Titel (heute ja nun korrekterweise Apple tv-Film) erwies sich auch technisch betrachtet als goldrichtige Anschaffung. Die Farben entsprechen weitgehend dem, was wir auch sehen möchten. Formatiert auf ein breitwandiges 2.35:1 entzückt der Film mit seinen unterschiedlichen Grundtönen. So haben bestimmte zeitliche Epochen einen gewissen, untereinander variierenden Grundfarbton. Kontrast und Farbgebung sind gelungen und der Bilddetails-Grad gefällt derart, als dass er weder positiv, noch negativ auf sich aufmerksam macht. Rauschen oder Verunreinigungen erleben wir nicht.

Dolby Digital 5.1 Surround-Sound ist die Antwort auf die Eingangs-Frage in diesem Bereich des Reviews. Und zwar in den beiden Sprachen Englisch und Deutsch. Das ist keinesfalls Standard bisher, denn eine Vielzahl an iTunes Filmen wiesen in der Vergangenheit ausschließlich die deutsche Tonspur auf. Das scheint sich zu ändern. Rauschen oder Knacken gibt es nicht. Mehrkanal-Sound, der neben der Umgebung auch die Weite im Fokus hat, sollte dynamisch sowie mit breitem Spektrum gesegnet sein. „Predestination“ versteht es mit dem Surround-Ton sowie der Lautstärke und der Kalibrierung umzugehen.

[Fazit]
Toller Film. Eine fantastische – nicht zu ernst zu nehmende – Erzählung aus einer Welt, in der Zeitreisen möglich sind. Hier in Form eines High Definition Datei-Downloads angeboten, der mit seinen 97 Minuten Laufzeit rund 4,13 GB auf meinem MacOS Speicherplatz belegt. „Predestination“ hat eine Altersfreigabe von ab 12 Jahren und technisch überzeugte er mich ebenso, wie auch inhaltlich. Ethan Hawke spielt gut, alles prima soweit. Extras oder andere Besonderheiten gibt es nicht zu nennen. Bis eben auf die Tatsache, dass der Titel aktuell in der Region der 3,99 Euro-Titel zu finden ist. Wer gut erzählte Titel mit Fantasie mag, bitte anschauen.

Andre Schnack, 16.10.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆