Terminator 2 – 4K Limited 30th Anniversary Vinyl Edition

Action/Science-Fiction
Action/Science-Fiction

[Einleitung]
Nach nunmehr 30 Jahren (!) darf man sich auch einen solch dicken, langen Titel gönnen, oder? Die Rede ist vom 30jährigen Jubiläum, anlässlich dessen eine „Terminator 2“ Version auf 4K Ultra HD in einer sogenannten „Limited 30th Anniversary Vinyl Edition“ Bestandteil sein wird. Wow. Das macht Bock auf Arnold als guter Böser T-800, der praktisch die personifizierte Coolness darstellt und gemeinsam mit dem Rest der Crew rund um Regisseur James Cameron gleichermaßen Kinogeschichte schrieben. Cameron führte die Regie nach einem Drehbuch, welches er gemeinsam mit William Wisher fertigte. In den führenden Rollen dieses absoluten Klassikers der modernen Endzeit Sci-Fi-Kost sehen wir Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong, Robert Patrick sowie Earl Boen und weitere. Den Film an sich hatte ich schon des Öfteren hier als Grund zum Review, doch nicht in dieser Version. Also ran…

Inhalt
10 Jahre sind seit den Ereignissen des ersten Terminators vergangen, als Sarah Connor erneut mit der Gefahr aus der Zukunft konfrontiert wird. Denn ein neuer Terminator ist auf die Erde zurückkehrt. Sein Ziel: den jungen John Connor zu eliminieren, bevor er eines Tages zum Anführer des menschlichen Widerstandes gegen die Terrorherrschaft der Maschinen aufsteigt. Sarah tut alles, um ihren Sohn zu schützen und sie ist nicht allein: Die Rebellen aus der Zukunft haben ihnen einen Verbündeten geschickt – ein umprogrammierter Terminator der alten Generation soll John Connor um jeden Preis beschützen.
(Quelle: Studio Canal Home Entertainment)

[Kommentar]
Was wird hier eigentlich genau angeboten? Was befindet sich in der Verpackung, die nicht als einziger Aspekt an die Tage der Laser-Disc hier erinnert. Die limitierte enthaltene DigiPak Edition enthält neben der Kinofassung des Films auf 4K UHD Blu-ray (ca. 137 Min.) auch die Blu-ray Fassungen der Special Edition (ca. 153 Min.) sowie der Extended Special Edition (ca. 156 Min.). Das Case beinhaltet mithin 3 Discs, eine davon in 4K UHD. Dann gibt es noch ein schick anzusehendes und qualitativ recht ordentliches Poster und die in grau gehaltenen und tatsächlich ziemlich exklusiv wirkenden LPs, ja LPs in einer entsprechenden Umverpackung. Auch hier dachte ich im ersten Moment, ich hätte eine Sonder-Auflage der „T2“ Laserdisc in den Händen.

Dann noch etwas, das man gar nicht sehen kann, weder am Bild hier über den Inhalt der Box (die selbst nicht mit auf dem Bild ist!), noch bei der Betrachtung der Filme oder Extras aus visueller Sicht. Denn, wie von der Fangemeinde gewünscht wurde ‚der deutsche Original Stereo-Ton der Kinofassung auf der UHD ergänzt, sowie auf der Blu-ray der deutsche Ton der Kinofassung bearbeitet und neu abgemischt.‘ – geil. Gefiel mir gut! Alleine das alles bis hierher ist vielen wohl schon die Anschaffung wert. Der Kern der ganzen Sache, also „Terminator 2“ auf Ultra High Definition gerät dabei nur einen Moment zur Nebensache, nämlich bis man den Film einlegte… Doch dazu unter Technik mehr und hier nur ein bis zwei Verweise auf bisherige Fassungen und deren Reviews, die ausreichend meine Kommentare zum Film, also der Erzählung, aufweisen.

[Technik]
Direkt nach dem Einlegen sah ich erst einmal eine knappe Viertelstunde, bevor ich zu meinen liebsten und meines Erachtens auch in Sachen Technik die anspruchsvollsten Momente darstellen. Immer wieder kam ich zum gleichen Ergebnis: diese 4K-Fassung ist toll. Sie sieht praktisch so aus, als wäre sie erst jüngst von einem top-modernen Film erzeugt, doch nun ist „T2“ schon 3 Jahrzehnte alt. Wow. Die Kantenschärfe ist beachtlich hoch, auch bei rasanter Action, von der es hier bekanntlich viel gibt. Die Farben wirken frisch und dennoch keinesfalls wie aus der damaligen Zeit geholt, auch ist das Geschehen ohnehin erstaunlich fehlerfrei und weitgehend ohne Körnung oder irgendwelche Artefakte, toll! Bildformate: 2.35:1 (2160p), 2.35:1 (1080p), 2.40:1 (1080p).

So sieht es aus, in der Box.
So sieht es aus, in der Box.

Was die feine Darstellung von Details inmitten eines nur schummerig von Innen beleuchteten Gebäudekomplexes in tiefe Nacht darstellt, ist die Wiedergabe von Gedanken aus dem Off in Sprecherform oder den Dialogen inmitten brachialer Action, die auch von einem top-Soundtrack teilweise dominiert wird. Anspruchsvoll. Doch davor schreckt hier nichts und niemand zurück, im Ergebnis absolut sehenswert und auch in der überarbeiteten Surround-Version hörenswert. Wer das nicht will, hat weitere Auswahlen, darunter die Original-Version von 1991, grandios. Sprachen/Ton: Deutsch (7.1 DTS-HD MA), Englisch, Französisch (5.1 DTS-HD MA); Untertitel wahlweise in Deutsch, Englisch oder Französisch.

[Fazit]
Einer der ersten Gedanken, nachdem ich die Verpackung in den Händen hielt, war: Damit erscheint dann auch endlich ein James Cameron Titel auf Ultra HD (4K). Doch von „Titanic“ sowie „Avatar“ noch weit und breit Spur. Egal. Mit dieser Vinyl Edition gibt es nämlich – neben der in 4K abgefassten „T2“-Fassung – einen Top-Soundtrack (eben auf LP Vinyl) als Extra. Und es sind die folgenden Film-Schnitte mit von der Partie, allesamt mit einer FSK von ab 16 Jahren: Kinofassung, 4K UHD Blu-ray (ca. 137 Min.), Blu-ray Fassungen der Special Edition (ca. 153 Min.) sowie der Extended Special Edition (ca. 156 Min.). Wie folgt stellt sich das gesamte Bonusmaterial auf.

  • Dokumentation „T2: Reprogramming the Terminator“ mit exklusiven Interviews mit Arnold Schwarzenegger, James Cameron, Edward Furlong und vielen anderen
  • 2 Audiokommentare von James Cameron & Co-Autor William Wisher und von Cast & Crew
  • Making of
  • Geschnittene Szenen „Die Suche des T-1000“ und „Die Zukunftssequenz“ (wahlweise mit Audiokommentar)
  • Trailer
  • Booklet

Dem Booklet sowie dem oben nicht erwähnten Lenticular-Poster sollte man hier besondere Erwähnung gebühren. Schließlich sieht das Post im Lenticular-Stil gut aus und das Booklet bietet neben einer schlüssigen Erscheinung und Gestaltung auch zusätzliche Informationen rund um den Film. Die Verpackung macht sich gut inmitten meiner alten Laserdiscs, deren Umverpackungen teilweise – je nach Anzahl der Discs – auch recht ‚dick‘ waren (Indiana Jones, Star Wars, Alien). Am 9. Dezember 2021 erschien diese auf eine mir nicht bekannte Stückzahl limitierte Vinyl Edition und kostet rund 66,- Euro im Handel. Für echte Fans bestimmt ein Muss, kein Kann.

Andre Schnack, 31.12.2021

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★★☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 3

Keine Bewertung bislang, sei der erste!