Die schönen Geschichten vom Apfelmännlein (Vol. 1-2)

Animation/Family
Animation/Family

[Einleitung]
Unter der Kategorie „Unterhaltung für die Kleinen“ fällt die DVD Erscheinung „Die schönen Geschichten vom Apfelmännlein (1+2)“ aus dem Hause universumfilm. Wir konnten uns den Titel für Eltern, die ihren Kindern gut dosiert etwas filmerische Kost zuführen wollen, genauer testen und bildeten uns ein Urteil der Trickfilmunterhaltung aus deutschen Landen von 1995. Wer also gerne mal ins Sandmännchen reingeschaut hat, der sollte unbedingt weiterlesen.

[Inhalt]
Bekannt aus dem ARD – Sandmännchen: Die schönen Geschichten vom Apfelmännlein!
Liebevolle Tiergeschichten, fröhliche Roboter, Reisen in ferne Länder, Trolle und Prinzen und die Nachbarskinder Paul und Sebastian. Eine bunte Mischung, die jedem Sprössling das Einschlafen versüßen wird…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Kurz und bündig werden hier häppchenweise kinderfreundliche Kurzgeschichten gezeigt, deren es nicht an pädagogischen Schliffen mangelt. Die Laufzeit orientiert sich dabei stets um die 5 Minuten, was sich als Gutenachtgeschichte vor dem Schlafengehen natürlich anbietet. So gesehen kommt man, gesetzt dem Fall es wird pro Abend eine Geschichte gezeigt, auch eine ganze Zeit lang mit dieser DVD aus. Das Programm an sich bietet viel Abwechslung und praktisch keine kritischen Aufnahmen, die nicht vors Kinderauge gehören.

Die technischen Umsetzungen gehen in Ordnung, wenngleich der Stil des Zeichentricks einigen mehr und anderen weniger zusagen wird. Irgendwie haben die lustig gemalten Bilder einen unbestreitbaren Charme und liebenswerten Stil, der sich insbesondere bei Kindern richtig entfalten kann. Plastisch und mit Liebe zu den inhaltlich relevanten Details werden die fantastischen Gefilde abgebildet. Geschichten und Animation ergänzen sich und stellen ein gutes Gespann dar.

[Technik]
Erwartungsgemäß gibt es Bilddaten verteilt mittels eines 4:3-Vollbildformats. Dieser Transfer muss sich keinem Vergleich mit aktuellen Kinoauskopplungen stellen, denn es handelt sich um recht plakative Zeichentricktechnik. Die Animationen werden Kindern gefallen und halten auch dem Test auf die visuellen Qualitäten durchaus stand. Farben stimmen, Kontrast geht in Ordnung und das Geschehen zeigt sich von einer fehlerfreien Seite ohne viele Störungen oder Verunreinigungen.

Tonal kann dieser Titel keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Beim eingesetzten Format handelt es sich ums Dolby Stereo-Format, es befindet sich eine deutsche Tonspur auf der Disc. Es gibt eine seichte Musik, die kindgerecht wirkt. Es wird vom Ton ein sehr zurückhaltender Gesamteindruck im Kopf behalten. Und nach der Vorstellung kann man sich eigentlich gar nicht so genau an die Höhepunkte des Tons erinnern – wenn es solche denn gab. Insgesamt unspektakulär, dafür jedoch praxisorientiert und zwecknah. Untertitel gibt es keine auf der DVD.

[Fazit]
universumfilm veröffentlicht hiermit nicht den ersten Titel für die Jüngsten unter uns. Mittlerweile hat man auf diesem Gebiet Erfahrungen gesammelt und Expertise aufgebaut. Dies kann sich in der Technik und Ausstattung bemerkbar machen, beim Inhalt jedoch nur bedingt. „Die schönen Geschichten vom Apfelmännlein (1+2)“ bereiten auf einer Laufzeit von über 110 Minuten vielen Kindern mit Sicherheit viel Unterhaltung. Der Erscheinungstermin war der 15. März, der Preis des Titels beziffert sich auf rund 20,- Euro. Ohne Altersbeschränkungen kann die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) jedem Kind vorgeführt werden.

Andre Schnack, 23.04.2004

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: