Kiss – Exposed

Music/Compilation
Music/Compilation

[Einleitung]
Nach dem 1999 erschienenen Hollywood Film „Detroit Rock City“, zu dem Kiss den Originalsoundtrack sang, erscheint nun mit der DVD „Kiss – eXposed“ die nächste und damit 33. Veröffentlichung der Alteisenband. Hierzulande erscheint die DVD aus dem Programm von Mercury Records und Universal Music. Wir nahmen uns der Disc an und bildeten uns ein Urteil über ihre Leistungen in den Bereichen Technik, Inhalt und Ausstattung.

[Inhalt]
Kiss – das sind Paul Stanley, Gene Simmons, Eric Carr und Bruce Kulick, eine der Rock’n’Roll Bands schlechthin. „Der Vorhang geht auf und aus dem Schatten treten vier ominöse, überlebensgroße Figuren in glänzendem schwarzen Leder mit metallischen Beschlägen und Pailletten, bunt geschminkt im Kabuki-Stil. Die legendären Kiss sind wieder da, und wild entschlossen gemeinschaftlich den Rock`n`Roll zu retten.“ Und das schaffen sie bestimmt auch, denn sie blieben sich selbst über so zahlreiche Jahre im Stil und Style treu.

[Kommentar]
Über 80 Millionen verkaufte Platten, ausverkaufte Tourneen und eine schwindelerregende Serie an Gold- und Platin-Auszeichnungen (nur die Beatles bekamen mehr) sprechen für die Rock’n’Roll-Survivors, die allen modischen Wendungen und musikalischen Trends widerstanden. Diese DVD-Fassung enhält folgende Songs:

Tracklisting:
01. Who Wants To Be Lonely – Video ’86
02. Uh! All Night – Video ’86
03. I Love It Loud – Live in Rio de Janeiro ’83
04. Deuce – Live San Francisco ’86
05. Strutter – Live Detroit ’76
06. Beth – Live Houston ’77
07. Detroit Rock City – Live Australia ’80
08. Tears Are Falling – Video ’85
09. Lick It Up – Video ’83
10. All Hell’s Breaking Loose – Video ’84
11. I Love It Loud – Video ’82
12. I Stole Your Love – Live Houston ’77
13. Heaven’s On Fire – Video ’84
14. Ladies Room – Live Houston ’77
15. Rock And Toll All Nite – Live Australia ’80

Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, allesamt in einem Zuge mit einigen Zwischeneinalgen anzusehen. Auch sehr unterhaltsam.

[Technik]
Technisch stehen die Videos keinem Vergleich mit heutigen Filmproduktionen, schließlich handelt es sich um Mitschnitte aus Konzerten, die in der Regel eh nicht die höchste Qualität aufweisen. Dennoch gefallen die Videos ausreichend gut und überzeugen durch ihren Authentizitätsfaktor – denn den kann man hier wirklich nicht verkennen. Das 4:3-Vollbild (1.33:1) kann für eine DVD-Erscheinung nicht sonderlich begeistern, leider ist das jedoch auch beim Ton der Fall.

Dieser befindet sich in Form einer englischen Dolby Digital 2.0-Tonspur und einer ebenfalls englischen PCM 2.0-Variante auf dem Datenträger. Die erste jedoch wirkt etwas betagt und nur wenig frisch. Der Sound erkling recht „lokal“ und mit wenig Weite ausgestattet, beschränkt im Volumen und der Dynamik. Schade. Der PCM-Ton hingegen holt noch einmal wesentlich mehr Tiefe im Klang und vor allem auch Dynamik heraus und rettet somit den akustischen Eindruck der DVD. Untertitel (wie z.B. Songtexte) gibt es nicht.

[Fazit]
Mit „Kiss – eXposed“ bringt Mercurcy Records und Universal Music eine DVD auf den Markt, die durch die Technik nicht sonderlich überzeugt, dafür aber mit guten Songs einer der bekanntesten und erfolgreichsten Bands aufwarten kann. Die Laufzeit kommt auf ca. 90 Minuten, freigegeben wurde der Inhalt ab einem Alter von 16 Jahren. Ein schlichtes aber passend gestaltetes Menü vereinfacht die Navigation und das Ansteuern der Ton-Einstellungen. Neben den Musikvideos befinden sich auch noch bisher ungezeigte Aufnahmen und Interviews auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Die Nummer 33 der Kiss-Veröffentlichungen erschien am 13. Mai zu einem stolzen Preis von ca. 30,- Euro. Wem seine Rock’n’Roll Idole liebt und sich als Kiss-Fans betitelt, der wird trotzdem zuschlagen.

André Schnack, 05.06.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: