Krieg der Götter

Action/Drama/Fantasy
Action/Drama/Fantasy

[Einleitung]
„Krieg der Götter“ (Originaltitel: Immortals) bietet sich in High Definition auf Blu-ray Disc aus dem Hause Constantin Film und im Vertrieb von Highlight Video zum Besten. Das Fantasy-Epos von Regisseur Tarsem Singh (The Cell) arbeitete das Werk gemeinsam mit den Drehbuchautoren Charley Parlapanides und Vlas Parlapanides 2011 aus. Für die führenden Rollen wurden unter anderen Henry Cavill, Mickey Rourke und John Hurt verpflichtet. Auch Stephen Dorff, Luke Evans und weitere treten vor die Kamera. Die US-amerikanische Filmproduktion soll durch tolle Effekte visueller Art und eine actiongeladene Fantasy-Erzählung begeistern. Tut sie es auch hier auf HD?

[Inhalt]
Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Epeiros-Bogen, führt der unbarmherzige König Hyperion (Mickey Rourke) seine mächtige Armee auf einen mörderischen Feldzug quer durch Griechenland. Nur mit den überirdischen Fähigkeiten dieser Waffe kann Hyperion die ein von den Göttern verbannten Titanen befreien und die gesamte Menschheit unterjochen.

Nachdem ein altes Gesetz besagt, dass sich die Götter nicht in das Schicksal der Menschen einmischen dürfen, wählt Gottvater Zeus (Luke Evans) den sterblichen Krieger Theseus (Henry Cavill) aus, um gegen Hyperion in die Schlacht zu ziehen und Menschen und Götter vor ihrem Untergang zu bewahren. Es beginnt eine fulminante Schlacht zwischen Gut und Böse, Sterblichen und Unsterblichen…
(Quelle: Constantin Film)

[Kommentar]
Auf der Verpackung steht ferner folgende Angaben: „In berauschend opulenten Bildern inszenieren Regisseur Tarsem Singh (The Cell) und das Team von „300″ mit „Krieg der Götter“ ein bildgewaltiges Schlachtenepos voller Action!“- Aha. Na, dann ist ja auch alles gesagt und wir haben es – wieder einmal – mit einem solch grandiosen, fantastischen und nahezu unsterblich bahnbrechend technisch hochwertigen Titel zu tun, wie selten. Spaß beiseite, denn die Realität sieht nicht immer so aus. Der Film ist in sich wenig sortiert, was zur Folge hat, dass der Betrachter nicht immer gut folgen kann. Plötzlich tauchen Figuren auf, die wichtig erscheinen, dann verschwinden sie praktisch genau so schnell wieder. Was soll das?

Allerdings weißt „Krieg der Götter“ tatsächlich etwas opulentes, großes und vor allem visuell sehr wertvolles auf. Die Bilder haben künstlerischen Charme, sie wirken sehr stimmungsvoll, weisen eine teils antike und fantastische Atmosphäre auf und unterhalten durch ihre Bildgewalt sowie inhaltliche Einfachheit. „Krieg der Götter“ ist kein ganz so großes Kino geworden, wie es hätte wohl werden sollen. Wie dem auch sei, die Darsteller haben ihren Teil zum Ergebnis beigetragen, allerdings keinen schlechten. Ich bin mit dem Ergebnis als offener Mensch zufrieden.

[Technik]
Im breitwandigen 16:9-Transfer im Format 1.85:1 gefällt „Krieg der Götter“ vom ersten Moment an. Es sind hochwertige 1080p-Szenen, die hier in voller Güte zur Geltung kommen. Offen gestanden sind die Bilder zu einem großen Teil Ergebnis eines Computers. Sie entstanden digital und bereiten somit kaum bis keinerlei technische Mängel. Macht ja nichts, hat ja schon oftmals gut funktioniert mit dem Computer. „Krieg der Götter“ vermischt einige Stile gekonnt und weiß visuell durchaus zu überzeugen. Die technische Abbildung hilft dabei gut und besorgt den Kontrast in der notwendigen Intensität. Auch rasche Bewegungsabläufe stellen keine Hürden dar und allen inhaltlichen Anforderungen an die Technik können Stand gehalten werden.

„Krieg der Götter“ kommt mittels mehrkanaligen Surround-Soundtracks daher. Es handelt sich dabei jeweils um einen deutschsprachigen und englischsprachigen DTS-HD 5.1-Ton. Wahlweise können diesem auch noch deutsche Untertitel für Hörgeschädigte hinzu geschaltet werden. Die tonalen Leistungen befinden sich auf einem gut bis sehr guten Niveau. Immer wieder handeln sich einige bidirektionale und überraschende Effekte die Aufmerksamkeit des Betrachters ein. Stimmungsvoll erklingt dabei die musikalische Begleitung, ebenfalls klangtechnisch hochwertig.

[Fazit]
Auf einer Laufzeit von rund 110 Minuten gewinnt dieser Action-Fantasy-Titel die Herzen eines jeden Genre-Freunds. Keine Frage, hier stimmt der Inhalt, aber auch die technische Umsetzung auf eine High Definition Blu-ray Disc gelang gut. Ebenfalls sind neben dem Hauptfilm auch noch folgende Extras über das einfach gestaltetes Menü aufzurufen:

– Deleted Scenes
– Alternativer Anfang
– Alternatives Ende 1
– Alternatives Ende 2 (ca. 32 Min.)
– Krieg der Götter Special (ca. 20 Min.)
– Es ist kein Mythos (ca. 5 Min.)
– Original Kinotrailer Deutsch (ca. 2 Min.)
– Original Kinotrailer Englisch (ca. 2 Min.)
– Interviews (ca. 19 Min.)
– Blick hinter die Kulissen (ca. 3 Min.)
– Darstellerinformationen (Texttafeln)

Eine ganze Menge, wenn man das einmal so herunter liest. Es handelt sich hier jedoch keinesfalls nur um Quantität, auch die Qualität des gebotenen Inhalts geht in Ordnung. Wir bedenken dabei jedoch auch das Genre und die etwaige Hauptzielgruppe. Also auch einen grünen Haken an den Punkt Ausstattung. „Krieg der Götter“ kommt mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren daher. Erscheinungstermin ist der 5. April, der Preis liegt bei rund 17,- Euro im Online-Handel.

Andre Schnack, 12.04.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: