Planet des Lebens

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Mit „Planet des Lebens“ erscheint eine großartig angelegte Dokumentations-Reihe, die aus insgesamt acht Episoden besteht. polyband ist hierzulande bekannt für ganz feine Dokumentations- und Sach- sowie Fachsendungen. Und dieser Titel (Planet des Lebens) wird unter dem Label BBC Earth veröffentlicht. Die hier in High Definition abgefasste Dokumentation in Mega-Ausmaß befindet sich auf zwei Blu-ray Discs und erscheint in einem anschaulichen Pappschuber. Die einzelnen Sendungen haben stets einen anderen Produzenten. Wir konnten uns gespannt die Sendungen reinziehen, wissensdurstig und stets auf der Suche nach der nächsten tollen Blu-ray Disc mit tollen Inhalten und einer tollen Technik.

[Inhalt]
Die 8-teilige BBC-Dokumentation zeigt in überwältigenden Bildern die erstaunlich komplexe und manchmal herausfordernde Beziehung zwischen Mensch und Natur. „Planet des Lebens“ begleitet die auf unserem Planeten am weitesten entwickelte Spezies, den Menschen, und betrachtet dabei seine unterschiedlichsten Lebensräume. Die Serie dokumentiert wie der Mensch es schafft, selbst in den extremsten Regionen der Welt zu überleben – von Grönland bis Kambodscha, von Kenia bis in die Mongolei.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Planet des Lebens“ ist die erste BBC-Doku der Unit Natural History, die vollkommen den Menschen im Fokus hat. Wenn wir uns diese Sendungen anschauen, dann können wir von tollen Bildern und sinnvollen Inhalten berichten. Aber auch von Wissen, welches unseren Horizont erweitert. Und das, auch wenn man schon so manch eine Dokumentation gesehen hat. Erkenntnisse der modernen Wissenschaft können so dermaßen spannend und toll, hochwertig, unterhaltsam und atmosphärisch erzählt werden, wie es hier der Fall ist.

Mit über vier Jahren Produktionszeit gehört das Projekt zu einem der wirklich sehr umfangreichen Varianten. Es wurden an über 70 Drehorten gedreht, in 40 Ländern,… Dabei sollen 125.000 kg Kameraausrüstung durch die Gegend transportiert worden sein und rund 190 Flaschen Mückenschutz verbraucht worden sein. Lustig! Doch Schluss mit den witzigen Statistiken. Tatsächlich wirkt das alles hier sehr professionell, durchdacht und hochwertig angelegt, auch was den Einsatz der technischen Mittel betrifft. Schön anzusehen, durch und durch…

[Technik]
Wir erhalten wirklich schöne Aufnahmen in Form eines vollen High Definition Formats, also in 1080p-Bildern, vor die Augen. Das genaue Seitenverhältnis bemisst sich dabei auf ein Ratio von 1.78:1. „Planet des Lebens“ gefällt uns vor allem durch sehr ruhige, saubere und klare Aufnahmen, die einen 16:9-Transfer wirklich sinnvoll erscheinen lassen. Denn so tolle, breitbandige Sequenzen bekomme ich selten zu Gesicht. Wie toll es gewesen sein muss, dort vor Ort hinter der Kamera gestanden zu haben. Kontrast und Farbgebung hinterlassen einen authentischen Eindruck.

„Die Musik wurde von Starkomponist Nitin Sawhney komponiert, der frischen Wind in die musikalische Klanglandschaft von BBC Earth bringt. Der Soundtrack für diese Serie verbindet seine klassischen Talente mit einer Vielzahl an kulturellen Einflüssen.“ … So steht es auch im Pressematerial. Allerdings muss man das auch schon wissen, mir wäre es so nicht aufgefallen. Aber bemerkt habe ich natürlich den wirklich tollen Soundtrack, der in seinem mehrkanaligen DTS HD 5.1-Tonformat daher klingt. Wahlweise in den Sprachen Englisch und Deutsch. Untertitel: nein.

[Fazit]
„Planet des Lebens“ unterhält ganz prächtig, und man bekommt mächtig Laufzeit für das Geld. 3,20 Euro pro Stunde sozusagen, was fair erscheint. 400 Minuten Laufzeit, hier in acht Sendungen zu jeweils rund 50 Minuten unterteilt, sind ganz schön viel und lange. Dazu kommt noch entsprechendes Bonusmaterial, hier soll dieses noch zusätzliche 125 Min., also 2 Stunden Laufzeit aufbringen. Das ist eine insgesamt tolle Sache, da auch die technischen Leistungen des High Definition Sets auf der Skala ganz weit oben liegen. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Erscheinungstermin war der 24. August 2012. Rund 28,- Euro fallen für den Erwerb an.

Andre Schnack, 17.09.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: