Undercover – in too deep

Comedy/Drama
Comedy/Drama

[Einleitung]
Kinowelt präsentiert uns ab dem 1. August den Cop-Thriller „Undercover“ (Originaltitel: „in too deep“) als Rental-DVD auf dem deutschen Code2-Markt. Der spannungsgeladene Thriller dreht sich um einen Polizisten im verdeckten Einsatz, der seinen Job sehr ernst nimmt und so immer weiter in den Sumpf des Verbrechens rutscht. In den Rollen sind Omar Epps, der Rapper LL Cool J, Stanley Tucci, Nia Long und Pam Grier zu sehen. „Undercover“ entstand 1999 unter der Regie von Michael Rymer. Wir nahmen die Disc mit dem vielversprechenden Film unter die Lupe.

[Inhalt]
Wie tief kann ein Undercover-Polizist in die kriminelle Unterwelt versinken, ohne sich dabei im Sumpf von Gewalt und Macht selbst zu verlieren? Detektiv Jeff Cole (Omar Epps) riskiert diese gefährliche Gratwanderung. Sein Auftrag ist lebensgefährlich. Das Ziel: „God“ (LL Cool J) Dingfest zu machen. God ist der gefährlichste Gangster der Stadt kontrolliert 80 Prozent des Crackhandels von Cincinatti, und bislang ist es noch keinem Polizisten gelungen, ihm nahe zu kommen. Jeff schafft das Unglaubliche: mit der falschen Identität eines Drogendealers erringt er den Respekt und das Vertrauen von God und dringt in den inneren Zirkel seines Syndikats vor. Doch schon bald gerät der Cop in Konflikt mit seiner alten und neuen Identität. Er selbst wird zur größten Bedrohung seines Unterfangens. Schritt für Schritt nähert er sich dem Mann, den er verfolgt – und entfernt sich von dem Mann, der er selbst einmal war…

[Kommentar]
„Undercover“ ist zweifelsohne eine filmerische Überraschung und ein Genuss anzusehen. Zwar ist die Hintergrundgeschichte nichts großes Neues (man denke an „Deep Cover“), doch liegt es an der realistischen Umsetzung, den guten Schauspielern und der brillanten Atmosphäre des Films, dass man ihn einfach gut finden muss. Die Darstellung der Gang, der Regeln und der Beziehungen der Figuren untereinander gelang ausgesprochen gut. „Undercover“ gibt sich wirklich schonungslos und direkt, alles wirkt extrem authentisch und somit auch gleichzeitig beängstigend. Genau diese Faktoren zeichnen „Undercover“ aus, insbesondere die hier gebotene Spannung habe ich bei solchen Krimis selten erlebt – er geht unter die Haut. Zudem gibt es einen gelungenen Soundtrack, der die Stimmung schürt und genau in das dargestellte Milieu durch sein Gefühl vermittelt. Sehr schön finde ich auch die schauspielerische Entwicklung von LL Cool J, er überzeugt auf ganzer Linie und stiehlt – neben Omar Epps – allen die Show! Regisseur Michael Rymer fing tolle Bilder mit seiner Kamera ein, und Drehbuchautor Paul Aaron fertige ein gelungenes Script an! „Undercover“ ist gute Unterhaltung, spannend obendrein.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Die Geschichte von „Undercover“ wird im Breitbildformat 2.35:1 erzählt, genau so, wie der Film auch im Kino zu sehen war. Der anamorph aufgenommene Bildtransfer versteht es beim Betrachter Pluspunkte zu verbuchen. Sein Kontrast ist ausgewogen, sauber und wirkt nicht bearbeitet oder künstlich, ebenso die Farbgebung. Auch sie glänzt durch eine gelungene Realitätsnähe und nicht durch zu pralle und unnatürliche Farbtöne. Die Kantenschärfe ist überwiegend gut, ebenso stellt sich der Schwarzton in dunklen Szenen vor. Das Geschehen bleibt den Film über sehr klar, reich an Details und sauber in der Qualität. Drops-Outs, Kompressionsartefakte und andere Beeinträchtigungen bleiben aus.

Ton zum Bild gibt es im Dolby Digital 5.1-Format. Vorhanden sind zwei Mehrkanaltonspuren: eine deutsche und eine englische. Beide Soundtracks überzeugen mit durchweg guten Eigenschaften. Insbesondere die Qualität der Sprachwiedergabe gefällt, hinzugesellen sich stimmungsfördernde Hintergrundgeräusche aus den Surround-Lautsprechern, einige seichte Direktionaleffekte und eine gut abgemischte und klare Stereofront. Untertitel sind auf deutsche optional und in der englischen Sprachfassung zwangseingeblendet.

[Fazit]
„Undercover – in too deep“ ist eine inhaltlich sowie technisch überzeugende DVD. Die Atmosphäre des spannenden Thrillers stimmt, die Darsteller und das ganze Drumherum machen Spaß anzusehen. Der Film befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und läuft rund 93 Minuten. Neben dem Thriller befindet sich noch folgendes Zusatzmaterial auf der Scheibe: der Film-Trailer auf englisch und deutsch, Starinfos mit Filmografien und insgesamt 6 Interviews, eine B-Roll (3 Minuten) und ein Musikvideo. Ferner sind über das übersichtliche und hübsch animierte Menü noch 5 Trailer weiterer Kinowelt DVD-Erscheinungen zu erreichen. Also auch in Sachen Ausstattung ist die Disc eine gute Partie. Die Disc kommt als Verleihversion am 1. August in die Videotheken und kann ab dem 31.10. auch käuflich erworben werden. Wer spannende Thriller mag, zudem Hip-Hop-Soundtracks liebt und einen sehr guten LL Cool J sehen möchte, der hat hier seinen Film gefunden.

Andre Schnack, 25.07.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: