Cagefighter – Worlds Collide

Action/Sport
Action/Sport

[Einleitung]
„Cagefighter – Worlds Collide“ (Originaltitel: Cagefighter) ist ein Actionfilm im Sport-Segment, der sich der Martial Arts widmet. Hier im genaueren geht es sozusagen um MMA vs. Wrestling. „Cagefighter“ entstand unter der Regie-Arbeit von Jesse Quinones, der ebenfalls für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Und hier ein paar Namen jener, die vor der Kamera mitwirkten: Alex Montagnani, Chuck Liddell, Georgia Bradner, Gina Gershon, Jay Reso, Jon Moxley, Luke Rockhold. Diese High Definition Blu-ray Disc veröffentlich uns Ascot Elite.

Inhalt
Reiss Gibbons (Alex Montagnani) ist einer der grössten MMA-Champions und der unangefochtene Dominator der LEGENDS-Serie. Um den Fans ein besonderes Highlight zu bieten, lässt ihn Promoterin Max Black (Gina Gershon) in einem lukrativen Cross-Promotion-Event gegen Wrestling-Superstar Randy Stone (Jon Moxley) antreten. Dieser erweist sich jedoch zäher und brutaler als erwartet und bald darauf findet sich Reiss im härtesten Kampf seines Lebens wieder.
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Von gesamten Produktsinn-Niveau her haben wir es hier mit einem eher mit beschaulichen Mitteln produzierten Action-film zu tun, der vor allem, oder auch vielleicht nur jenen, einfach verständlich erscheint, der auch mit dem dahinterliegende Gedanken rund um diesen Sport vertraut ist. Beachtet werden sollte dabei auch, dass in Großbritannien die MMA-Liga ein wahrer Zuschauer-Magnet ist, hierzulande hingegen ist das Thema eher mau. „Cagefighter“ ist hingegen oft belegt und durchzogen von Klischees, kann diese und sich nicht ausreichend aufbrechen und vergeigt zudem ein wenig das Storytelling. Die Darsteller sind in Ordnung, etwas Action gibt es zudem.

[Technik]
Weniger mit der technischen Wiedergabe-Qualität, als mit der Kameraführung hat es zu tun, das wir hier oftmals Aufnahmen vor die Augen bekommen, die sich durch geringe Distanz zur Kamera auszeichnen. Das zeigt oft von Detailmangel im Hintergrund, so dass lieber rangezoomt wird. Qualitativ können viele der Werte und visuellen Eigenschaften des 2.35:1-Transfers überzeugen oder zumindest bei der Stange halten. Alles wirkt nicht immer durchgehend wie bei einem 1080p-Transfer par exellence, doch gibt es gelungene Bewegungen, keine nennenswerten Störungen und eine ordentliche Kompression.

Neben den Bilden in HD gibt es hier einen deutschen und ebenfalls einen weiteren englischen Surround Ton in DTS-HD Master Audio 5.1. Wenn es mal zügig auf die Fressleiste im Käfig gibt, dann scheppert auch zuweilen der Ton ordentlich mit. Wenngleich keine wahrlich ausschweifende Akustik Einzug hält, so gibt sich hier der Durchschnitt mit dem Mittelfeld die Hand. Beschweren kann man sich da nicht und neben klaren Dialogen sind es auch einige Momente mit etwas Räumlichkeit, die für den Soundtrack in DTS sprechen. Untertitel: Deutsch.

[Fazit]
Irgendwie bin ich gar nicht überrascht beim Feststellen, dass es hier keine weiteren Materialien neben dem rund 98 Minuten langen Hauptfilm auszumachen gibt. Etwas schade, und doch auch irgendwie nicht weiter wild. Schließlich ist der Film schon von der Ausrichtung her etwas speziell und fokussiert auf eine (Nischen-)Fangemeinde, der sich nicht jedermann – auch nur vorübergehend – anschließen kann. „Cagefighter“ weist eine Altersfreigabe von ab 16 Jahren auf, der Titel kann seit dem 29. Januar 2021 im Handel erworben werden, die Blu-ray schlägt dabei mit 6,- Euro zu Buche.

Andre Schnack, 11.03.2021

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 3

Keine Bewertung bislang, sei der erste!