Die Slawen – Das Feuer der Macht

Adventure/Fantasy/Serie
Adventure/Fantasy/Serie

[Einleitung]
„Die Slawen“ (Originaltitel: Slovenia) erscheint aus dem Programm von polyband und stellt uns 12 Episoden der TV-Produktion in Form von 4 DVDs zur Verfügung. Die Fernsehserie erschien 2021 als slowenisch-ukrainische Ko-Produktion und ist in die Genres Fantasy und Adventure zu verorten. Die Regiearbeiten vollführten Peter Bebjak, Michal Blaško sowie Serhii Sanin und vor der Kamera sehen wir hierzulande eher unbekannte Namen, darunter Juraj Loj, Polina Nosykhina, Tomáš Maštalír, Dušan Cinkota, Jana Kvantiková und weitere. Ich konnte mir ein genaueres Bild dieser mir bislang unbekannten Serie machen und erläutere meine Gedanken im folgenden Artikel.

Inhalt
Im 7. Jahrhundert kämpfen zwei benachbarte Stämme um die Macht, während Horden von feindlichen Awaren zusätzlich ihre Existenz bedrohen.
In der Siedlung Weliki Stil schützt die mystische junge Heilerin Draha mit Kräutertränken die Einwohner vor Krankheiten. Bei der Suche nach Kräutern findet Draha im Wald einen schwer verwundeten Fremden, den sie gegen den Willen der Bewohner ins Dorf bringt, um ihn zu heilen.

Auf der anderen Seite des Waldes, in der rivalisierenden Siedlung Furnau, kämpft Raduz, der Sohn des Stammesführers, mit der Tatsache, dass seine Frau keinen Erben zur Welt bringen kann. Angesichts dieser Krise wendet sich Raduz an den Priester Carad, der durch ein Fruchtbarkeitsritual die politische Macht von Raduz stärken soll.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Fantasy-Stücke gibt es gar nicht so wenige, wie man vielleicht im ersten Moment anzunehmen vermag. Doch das Problem ist anders gelagert, denn es gibt zwar zahlreiche Produktionen in diesem Segment, nur leider gibt es darunter nur wenige, die richtig erfolgreich sind oder waren. Als Vorzeige-Serie in Sachen Reichweite und Erfolg kann hier selbstverständlich „Game of Thrones“ herangezogen werden. Doch diesen Level schafft es „Die Slawen“ nicht zu erreichen, um dies gleich vorneweg festzuhalten.

„Die Slawen – Das Feuer der Macht“ ist auch kein Herr der Ringe-Derivat und dennoch ein starker Fantasy-Stoff mit einem gelungenen Grundgerüst über die 12 Episoden, das nur leider handwerklich nicht derart umgesetzt werden konnte, wie man es sich vielleicht gewünscht hätte. Atmosphäre entsteht und auch Spannung kann wahrgenommen werden, doch irgendwie wirkt das Gesamtkonstrukt nicht derart dicht und erzählerisch fest, als das der Funke bei mir übersprang und ich hellauf begeistert war. Darstellerisch geht das alles soweit in Ordnung, musikalisch und in Sachen der visuellen Effekte war ich zufrieden.

[Technik]
„Die Slawen“ macht sich im 16:9-Format daran auf das Publikum einzuwirken, genau abgemessen beläuft sich das Verhältnis auf 1.78:1. Oftmals gar nicht mal so gut ausgeleuchtet und auch nicht sonderlich mit kräftigen Farben gesegnet, das war der erste Eindruck der visuellen Darbietung auf mich. Seitens der Konturenzeichnung und des Detailreichtums gibt es wenig zu bemängeln, alles befindet sich in diesem Bereich auf einem gelungenen DVD-Niveau (Standard Definition). Rauschen oder Verunreinigungen konnte ich nicht ausmachen und die Kompression leistet sich ebenfalls keine Aussetzer.

Den Sound der TV-Serie erleben wir in Dolby Digital 5.1 in Deutsch oder dem Originalton (Slowakisch/Ukrainisch), zusätzlich gibt es noch eine Dolby Digital 2.0-Spur in polnischer Sprache. Untertitel hingegen sind ausschließlich in deutschen Worten abzulesen. Akustisch werden hier keine Welten bewegt und dennoch das teils gefährliche Unterholz des fantastischen Waldes dieser Geschichte hier wirkt immer recht lebhaft und die Spannung kann stellenweise gekonnt durch den Ton unterstützt werden. Sprachausgaben bleiben dabei stets verständlich.

[Fazit]
„Die Slawen“ ist ansprechende Fantasy-Unterhaltung auf 12 Episoden zu jeweils rund 45 Minuten. 540 Minuten sind also die gesamte Spieldauer, was ziemlich exakt 9 Stunden entspricht. Bei der Altersfreigabe legte man sich auf eine FSK von ab 16 Jahren fest, weitere Inhalte befinden sich auf den vier einseitigen und zweischichtigen DVDs leider nicht. Veröffentlicht wurde das Set am 24. Juni 2022 zu einem Kurs von rund 24,- Euro im Onlinehandel. „Die Slawen“ richtet sich an alle Fantasy-Freunde, die auch mal Lust auf etwas neues haben, dass vielleicht nicht aus Hollywood kommt.

Andre Schnack, 14.07.2022

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!