Raya und der letzte Drache

Animation/Action/Adventure
Animation/Action/Adventure

[Einleitung]
Mit dem Animation-Titel „Raya und der letzte Drache“ (Originaltitel: Raya and the Last Dragon) entstand aus den Walt Disney Animation Studios der nächste Streich. Mit der Zeile „Eine tapfere Kriegerin, ein schüchterner Drache und eine große Mission“ scheint dieser Zeichentrick praktisch den Real-Film „Mulan“ zu flankieren, nur vielleicht ohne Drachen. Wie dem auch sei, diese Walt Disney Studios Home Entertainment Veröffentlichung lief 2021 und kommt nun für unsere vom Lockdown geplagtes Heim. Regie führten maßgeblich Don Hall sowie Carlos López Estrada, Co-Regie übernahmen Paul Briggs und John Rita. Ich konnte mir die DVD-Version des neuen Zeichentrick-Titels aus dem Hause Disney genauer anschauen und berichte aus erster Hand…

Inhalt
„Raya und der letzte Drache“ von den Walt Disney Animation Studios begibt sich in die Fantasiewelt von Kumandra, in der Menschen und Drachen vor langer Zeit harmonisch zusammenlebten. Doch als eine böse Macht das Land bedrohte, opferten sich die Drachen, um die Menschheit zu retten. Jetzt, 500 Jahre später, ist dieselbe böse Macht zurückgekehrt und es ist an einer einsamen Kriegerin, Raya, den legendären letzten Drachen ausfindig zu machen, um das geteilte Land und sein gespaltenes Volk wieder zu einen.

Auf ihrer Reise lernt sie jedoch, dass es auf mehr als einen Drachen ankommt, um die Welt zu retten – Vertrauen und Zusammenhalt sind ebenso wichtig. In „“Raya und der letzte Drache““ ist die Stimme von Christina Ann Zalamea als Raya zu hören, einer Kriegerin, deren Verstand so scharf ist wie ihr Schwert. An ihrer Seite: Sisu, die magische, mythische, bescheidene Drachendame. Weitere Figuren sind unter anderem der zehnjährige, clevere Entrepreneur Boun, der furchterregende Riese Tong und das klauende Kleinkind Noi mit seiner Ongi-Bande.
(Quelle: Disney.de)

[Kommentar]
Wie immer bei Disney, so steht neben Familie auch der Faktor der Wertevermittlung im Fokus bei „Raya und der letzte Drache“, natürlich neben dem Unterhaltungs-Faktor. Alles, also das gesamte Trio, gelang wieder Mal sehr gut. Und obwohl ich anfänglich alleine schon ob der Optik des Drachen leichte Vorbehalte in mir spürte, so wurden diese rasch beiseite gewischt, bereits nach wenigen Minuten. Denn neben einer interessant beginnenden Geschichte und sympathischen Figuren gibt es auch (wieder Mal) ein vertrautes Bild bei der Situation wer hier gegen wen oder was antritt…

Im wesentlichen sind es die Menschen, die gegen ihre eigene Angewohnheit gewinnen und diese überwinden müssen. Dabei geht es hier konkret um Vertrauen. Das ist gut gewählt und toll umgesetzt, denn schließlich trifft man erstens ein praktisch zeitloses Thema und zweitens mithin auch eines, welches in der zusehend beschleunigten Welt des Social Webs so vor sich geht. Internet und Vertrauen sind schwierig im wahren Leben zu vereinbaren, Skepsis und Misstrauen sind angebracht und hinterlassen Spuren. Dieses Disney-Werk ist spitzenmäßig inszeniert, kurzweilig und unterhaltsam sowie irgendwie euch wertvoll.

[Technik]
Standard Definition DVD mit anamorpher Codierung im Original-Format 2.39:1. „Raya und der letzte Drache“ wirkt von Beginn an recht farbenfroh und -reich. Auch der Kontrast und Sättigungsgrad fallen gelungen hoch aus und formen in Kombination mit den weiteren Bildeigenschaften einen ausreichend plastischen und sauberen Transfer, der alles in allem Spaß bereitet und die wunderbare animierte Welt rund um Raya zum Leben erweckt. Die Detailschärfe kann durch den Betrachter selbständig erhöht werden, wenn dieser zur HD Abtastung auf Blu-ray Disc greift. Kompressionsartefakte treten hier nicht auf und alles in allem war ich mit dem Angebot zufrieden, da alles harmonisch wirkt und sauber ist.

Bietet sich auch der richtige Ton? Disney wäre nicht Disney, wenn es hier nicht auch auf dem gewohnt hohen Niveau der bisherigen Titel weitergeht. „Raya und der letzte Drache“ kommt hier mittels Mehrkanalton im Format Dolby Digital 5.1 zur Geltung. Wahlweise in Deutsch oder aber Polnisch. Ebenfalls sind Untertitel in diesen beiden Sprachen auf der Disc vorhanden. Tontechnisch gibt sich die Akustik rundum ordentlich ohne Ausbrüche in irgendeine Richtung. Aussetzer gibt es nicht, eher wird eine für DVD-Möglichkeiten gute Leistung abgeliefert.

[Fazit]
Seit dem 2. April 2021 kann der Titel als Download die Fangemeinde begeistern, seit heute, dem 27. Mai, folgen die optischen Datenträger, mithin diese DVD-Version sowie die High Definition Blu-ray Disc Fassung. Neben der ansprechenden Verpackungsgestaltung sind es vor allem die inhaltlichen Werte, so auch bei den Extras, die zählen. Hier sind das bei „Raya und der letzte Drache“ vor allem jene nachgenannten Features.

  • Walt Disney Animation Studios Kurzfilm „Noch einmal wir“ von Zach Parrish
  • inkl. Einführung des Regisseurs: Blick hinter die Kulissen
  • Zusätzliche Szenen
  • Hintergrund Featurettes
  • darunter auch Outtakes und Fun Facts & Easter Eggs
  • Einblicke in die Storyboard-Entstehung mit John Ripa

Das ist alles in Sachen Umfang und inhaltliche Ausgestaltung sowie Qualität und Bezug zum Film wirklich sehr gut gelungen. Bezüglich der Ausstattung des Films können wir sehr zufrieden sein und mir gefielen die Extras, die technischen Gegebenheiten für eine Standard Definition Veröffentlichung sowie die Geschichte an sich. Freigegeben und vor allem geeignet für die gesamte Family (FSK 0). Kostet in der DVD-Fassung rund 17,- Euro, für 2-3 Euro mehr gibt es die BD.

Andre Schnack, 27.05.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!