Ihre Entscheidung GOTT

Drama/Special-Interest
Drama/Special-Interest

[Einleitung]
Ferdinand von Schirach schuf mit „GOTT“ ein Theaterstück zu einem vielfach diskutierten Thema. Die TV-Adaption des Deutschen Fernsehens nennt sich „Ihre Entscheidung GOTT“ und fusst genau auf diesem Stück und verwandelt es in einen TV-Film, welcher unter der Regie von Lars Kraume 2020 entstand. Im internationalen Umfeld lautet die Produktion „Playing God“. Vor der Kamera des auf engen Raum beschränkten Films sind zu sehen: Barbara Auer, Lars Eidinger, Matthias Habich, Ulrich Matthes, Anna Maria Mühe, Christiane Paul, Götz Schubert sowie Ina Weisse. Diese Standard Definition-DVD Veröffentlichung kommt aus dem Angebot von Constantin Film.

Inhalt
Wem gehört unser Leben? Und wer entscheidet über unseren Tod? In dem großen TV-Event „Gott“ von Ferdinand von Schirach wird in einem fiktionalen Ethikrat über diese Fragen diskutiert.

Es geht um den Fall eines 78-jährigen, kerngesunden Mannes, der sein Leben durch ein Medikament und mit Hilfe seiner Ärztin beenden will. Rechtlich ist das nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts seit Februar 2020 möglich, die ethische Debatte darüber ist noch nicht beendet.
(Quelle: Constantin Film)

[Kommentar]
„GOTT“ ist kein normaler TV-Film oder aber ein Drama auf Basis fiktiver Umstände und Gegebenheiten, sondern vielmehr eine auf die Mattscheibe projizierte Diskussion. Diese beruht zwar auf fiktiven Personen, Motiven und Umständen, gestaltet sich im Kern jedoch als wahrhaftig. Denn das Thema des selbstbestimmten Todeszeitpunktes ist zwar entsprechend rechtlich verankert, mittlerweile. Doch die Diskussion darüber und die Folgen eines solchen Todes sind nicht abschließend diskutiert und bedürfen weiterer Erörterung.

Keinesfalls möchte ich mich an dieser Diskussion hier und jetzt in Form des Reviews über „GOTT“ beteiligen, sondern vielmehr auf die Zurschaustellung eingehen, die hier basierend auf von Schirachs Bühnenstück adaptiert wurde. Das Ergebnis ist erzählerisch durchaus mehr als nur wertvoll. Über die Inszenierung an und für sich, also gemeint ist die Kameraführung sowie der Schnitt, kann und will ich nicht schimpfen. Handwerklich betrachtet ist das alles gut gelungen, wenngleich auf engsten Raum innerhalb weniger Interieurs. Ob einem die darstellerischen Leistungen nun gefallen oder nicht, das muss jeder für sich entscheiden. Die vertretenen Positionen im Diskurs decken sie gut ab.

[Technik]
Kommen wir zu den technischen Aspekten des Standard Definition-Geschehens, welches sich hier offenbart. Natürlich bedingt liegt die Ausleuchtung nicht auf dem Niveau, wie es wohl unter freiem Himmel der Fall wäre. Schließlich erhalten wir hier praktisch ausnahmslos Innenräume zu Gesicht. Im Format 1.78:1 gelingt dem Geschehen ein gelungener Eindruck aus einem Gerichtssaal, in dem Menschen übers Ableben diskutieren und mit Kleidung und Gestik ihre Position vertreten. Kontrast, Farbraum und -umfang sind ebenfalls gelungen abgemischt und wir erleben keinerlei Fehlverhalten.

Es gibt einen Mehrkanalton im Format Dolby Digital 5.1 in deutscher Sprache. „Ihre Entscheidung GOTT“ ist dialogstark und offen gestanden auch nicht viel mehr als das, denn großartig nennenswerte Nebengeräusche gibt es nicht, auch hält sich die musikalische Begleitung start in Grenzen, was kein Fauxpas ist sondern der Absicht nachgeht, dass man sich ungefärbt auf das konzentrieren soll, was die Hirnwindungen erreicht. Nicht unbedingt das Ohr im künstlerischen Sinne anspricht. Wenngleich das nur meine Meinung ist, so ist klar, dass das was wir hören, auch in guter Qualität erfolgt. Untertitel: nein.

[Fazit]
„Wie selbstbestimmt ist unser Sterben?“ läuft rund 91 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9). „Ihre Entscheidung GOTT“ kommt mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren (gemäß FSK) daher und irgendwelche Extras gibt es nicht vorzufinden, was mich auch nicht sonderlich verwundert. Constantin Film veröffentlichte „Ihre Entscheidung GOTT“ am 26. November 2020 zu einem Preis von 12,- Euro. Wer sich für das Thema und die damit verbundene Diskussion, die mehr oder weniger zeitweise auch öffentlich geführt wurde, interessiert, der sollte hier genauer hinschauen.

Andre Schnack, 04.01.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!