Piranha 2: The Spawning

Drama/Horror/Romance
Drama/Horror/Romance

[Einleitung]
„Piranha 2: The Spawning“ (oder II) ist von 1981 und von James Cameron, was vielen vielleicht gar nicht bewusst ist und Mr. Cameron selbst vielleicht gar nicht all zu gerne an die ganz große Glocke hängt. Oder er schert sich gar nicht darum, warum sollte er auch nach seinen Erfolgen. Charles H. Eglee arbeitete mit James Cameron das Drehbuch aus. Vor der Kamera sehen wir Katrina Bowden, Ving Rhames, Christopher Lloyd, Gary Busey, David Hasselhoff und weitere. Diese neu aufgelegte HD Fassung des Titels erscheint aus dem Studio 88Films in einem ansehnlichen Pappschuber in einer limitierten Fassung von 3.000 Exemplaren. Ich konnte mir diesen Titel in einem Special Offer besorgen und berichte über die inhaltlichen und technischen sowie über die Ausstattung.

Inhalt
Ein idyllisches Urlaubsparadies in der Karibik. Bei nächtlichen Schwimmfahrten aufs Meer sowie Wasseraufenthalten im kühlen Nass des heißen Tages – einige Menschen und kommen nicht wieder. Plötzlich werden einige Taucher von einem Rudel Piranhas angegriffen und zerfleischt. Das Entsetzen der Urlauber entwickelt sich schon bald zur Panik. Denn die Piranhas sind „Flying Killers“ – fliegende Mörderfische, die in der Luft genauso tödlich wie im Wasser sind. Mit unvorstellbarer Grausamkeit fallen sie über die Menschen am vermeintlich friedlichen Urlaubsort her und sorgen für Tod und Verderben.
(Quelle: Andre Schnack, (c) dvdcheck.de)

[Kommentar]
Es war der 7. März 2003, also gute 17 Jahre her, da veröffentlichte ich einen Review hier auf dvdcheck.de zur deutschen DVD-Fassung des Titels „Piranha II – Fliegende Killer“. Doch neben der nicht allzu rühmlich ausfallenden Wortwahl zur Bewertung des filmischen Fisch-Desasters kommen bei dieser HD Veröffentlichung noch ganz andere Aspekte zur Geltung und fallen entsprechend auch mit ins Gewicht. Dazu jedoch später und unter dem Fazit mehr.

März 2003: „Piranha II“ bietet leider nicht annähernd das Niveau der großen Kinoerfolge, die James Cameron mit „Terminator“ begann und 1997 auf der Höhe mit „Titanic“ abschloss, wobei noch einiges von ihm zu erwarten ist. Vielleicht war es aber auch die Kombination mit Regisseur Ovidio G. Assonitis. Das Ergebnis jedoch zählt, und hier verliert das Werk, welches insgesamt etwas lieblos umgesetzt wurde, die Gunst zahlreicher Zuschauer. Es fehlt der Geschichte von H.A. Milton einfach an interessanten Aspekten und einem eindeutigen roten Faden. Hier werden Szenen mit Bezug aneinandergereiht, doch entsteht nicht recht die Atmosphäre und Spannung, die man sich gerade bei solchen Filmen wünscht. Der Mensch steht einem unnatürlichen Problem gegenüber, doch sind fliegende Raubfische wirklich das richtige? Wir haben gelernt, dass man alles verfilmen kann, sofern das „wie“ stimmt. Hier stimmt es leider nicht ganz.“

Hey, come here. Do you go to asshole school or something? – Police Chief Kimbrough

[Technik]
Wir haben es hier mit der High Definition Blu-ray Fassung des Films „Piranha II“ zu tun, die mir bislang zwar über den Weg lief, ich jedoch bislang noch keinen Anlass oder die Zeit fand ihn mir genauer anzusehen. Seit 2012 ist in Deutschland die Uncut-Version auf BD erhältlich. Sie hat wie diese Disc aus UK einen 1.85:1-Transfer aufzuweisen, der sich von Beginn an ganz gut macht. Immer sollte man im Kopf behalten, dass Aufnahmen mit Wasser oder im Wasser stets besonderen Bedingungen unterliegen und somit oftmals sehr aufwändig sind. Die 1080p-Aufnahmen erfolgen in den Abmessungen 1.85:1. Für das Alter und Budget kann der Kenner zufrieden sein.

Audio ist hier etwas spartanisch, denn neben einem englischen Audio-Track im Mono-Format in englischer Sprache gibt es auch noch Untertitel, in Englisch. Das war es dann auch, was für eine britische Veröffentlichung auch keinesfalls verwunderlich ist. Qualitativ hat sich unter der See wenig getan. Man spricht, schwimmt, taucht, schreit und stirbt – allerdings technisch betrachtet eben irgendwie steckengeblieben in den frühen 80er Jahren. Wem das nicht weiter zusetzt, der kann hier dennoch eine rundum angemessene Wiedergabe erwarten.

[Fazit]
Wem mutierte Piranha’s als Thema nicht abschrecken, der kann hier einen auch irgendwie witzigen Horror-Trash-Titel erleben, wie er heute kaum noch produziert wird. „Piranha II“ bietet technisch eine neue 2K (1080p)-Abtastung des originalen Kamera-Negativs. Man gab sich Mühe dieses Nischen-Produkt ins rechte Licht zu rücken. Neben dem überarbeiteten Bild gibt es auch noch optionale englische Untertitel im Programm sowie Trailer und ein ein mittelgroßes und beidseitig bedrucktes Poster auf einem ordentlich stabilen Papier. Veröffentlicht wurde diese auf 3.000 Stück limitierte Auflage am 24. August 2020 im Vereinigten Königreich. Der Preis liegt bei rund 20,- Euro. Für Fans interessant. Wem weder das Poster noch die Limitierung juckt, der kann auch zur deutschen Blu-ray greifen.

Andre Schnack, 21.09.2020

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!