Terminator 800 Endoskeleton (Customized w. LED Eyes)

Lesedauer: 4 Minuten

[Einleitung]
An diesem Artikel ist einiges anders, schließlich gibt es die hier besprochene Figur praktisch nicht wie vorgestellt im Handel, auch gab es sie so nicht im Handel. Die Zutaten hingegen sind alle handelsüblich. Im Ergebnis soll es sich um eine einmalige Figur des Terminator T-800 Endoskeletts handeln, nur eben mit einem kleinen Diaorma und – Trommelwirkbel – mit rot beleuchteten Augen. Dazu hat jemand, nicht ich, ein Action-Modell von NECA des T-800, gepaart mit ein paar Extras unter handwerklichem Geschick zu einem echten Unikat umgebastelt. Auch ein neuer Farbanstrich zählte zu den angewandten Maßnahmen. Darf ich also vorstellen, hier eine rund 14cm hohe T-800 Figur auf einem handmade Diorama mit nachträglich eingesetzten, roten LEDs als Augen.

Hintergrund
Wenn es einen fantastischen Film gibt, der uns auf eine für Hollywood typische Art und Weise in ein dennoch anspruchsvolles Thema nimmt, dann ist es James Camerons 1991 vorgestellter Film „Terminator 2: Tag der Abrechnung“. Viele heute aktuelle Themen rund um die globale Vernetzung sowie Künstlicher Intelligenz nahm der Titel vor nunmehr 30 Jahren bereits auf und verwebte sie zu einem unfassbar unterhaltsamen Sci-Fi Action-Kracher, der heute noch Bestand hat. Das markante, emotionslos und dennoch fürchterlich bedrohlich anmutende Endoskelett des Terminators (Modell T-800, Cyberdyne Systems) ist bis heute fest mit den Filmen verbundene Popkultur. Nicht zuletzt der roten Augen wegen…

Gerne stellen wir uns das ganze dann wie in „T2“ vor, nämlich so, als wäre der T-800, der hier abgebildet ist, nicht irgendein T-800, sondern eben jener, der „umgedreht“ wurde. Fortan dient er einem Ziel, beziehungsweise beschützt dieses. Mit all seiner Raffinesse, all seinen Fähigkeiten und dem digitalen Willen zu erreichen, was aufertragen wurde. Schon etwas komisch, dass dies heute mehr denn je keine reine Fiktion mehr zu sein scheint. Dieses Endoskelett lässt wenig von der gewitzten Art des Killer-Roboters im Umgang mit echten Menschen erkennen, es fehlt sein „Kostüm“. Dennoch ist dieses Abbild hier praktisch eindeutig. Wir kennen es praktisch aus dem Marketing, dem Film, dem gesamten Terminator-Universum, welches James Cameron erschuf.

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 12 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Man kann dieses Modell nicht mehr kaufen, ich denke, es gibt es genau einmal. Irgendwer hat es mal gebaut, ich denke vor einigen Jahren, maximal 10, denke ich. Das ursprüngliche NECA Action-Figur Modell kann nach wie vor noch online gefunden und erworben werden. Es bildet hier eben die Ausgangsbasis. Dann wurde eine dünne Holzplatte genommen, diese mit entsprechenden Klebern und Spachtelarbeiten etwas hergerichtet und mit einer Sandschicht verfeinert. Die Oberfläche wirkt demnach etwa wir in der Wüste, oder eben einer extrem trockenen Umgebung. Dies ermöglichte dem kreativen Kopf eine Unterbringung eines handelsüblichen RC-Akkus, der dann über ultra-dünner Verkabelung mit den LEDs, vorsichtig am Schädel angebracht, verbunden werden. Viola.

Das Ergebnis ist toll, siehe Bilder. Mir gefiel das T-800 Modell, das im übrigen mit professioneller Farbe einen neuen Anstrich erhielt, nicht nur der roten Augen wegen auf einem 2nd Hand Handelsportal. So kaufte ich es dort und der Vorbesitzer hatte ebenfalls sehr wenig Informationen zum Diorama. Alles in allem wird es mir eben ein Rätsel bleiben, was jedoch der Wirkung des schönen Dekorationsstücks keinen Abbruch beschert. Die Pose ist vertraut und nicht minder bedrohlich, die Waffe sitzt hier ein wenig zu locker, doch ist die Figur nicht mehr beweglich, da sie eben auf der Bodenplatte verklebt ist, um auch die Kabelführung, die praktisch unsichtbar ist, zu sichern.

Die neue Bemalung weist mehr Tiefe auf, bietet mehr Licht- und Schattenspiel und beherbergt ebenfalls einige Gebrauchspuren, was der Figur besser steht, als würde sie grad aus der Fabrik gefahren. Der Totenkopf auf dem Boden verstärkt die ohnehin schon zum Charakter dieses Terminators passende Grundstimmung. Gefahr ist spürbar. Der „T-800“ mit diesen knallroten und sehr passend geformten Mini-LEDs sieht herrlich aus. Die Fotos sind gut, in der echten Welt hingegen sieht es einfach noch einmal viel besser aus…

[Fazit]
Wir haben es eben mit einem eigentlich viel zu teuer gehandelten Plastik-Modell aus dem Hause NECA zu tun, welches ordentlich aufgepimpt worden ist. So gibt es eine Basis, die auch das Batteriefach ist. Etwas mehr Deko in Form von geklebten Sand und einen Totenkopf, einer Waffe des T-800 und eben selbigen mit roten LEDs im Schädel. Toll gemacht und vor allem unter wenig Licht mit einer herrlichen Wirkung auf die unmittelbare Umgebung. Der Akkublock wurde durch mich bislang nicht geladen, hielt den Winter über und leuchtet nach wie vor intensiv rot. Die Bemalung ist gelungen, alles stimmt soweit und es ist ein Modell, das man gerne anschaut, insofern man etwas mit dem Terminator-Komplex am Hut hat. Ansonsten wird ein warm werden mit dem unterkühlt dreinschauenden Stahlkameraden schwierig.

Andre Schnack, 15.02.2022

Figur/Inhalt:★★★★☆☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!