Cyberpunk 2077 – Johnny Silverhand

Lesedauer: 5 Minuten

[Einleitung]
Eines der wenigen Spiele, die ich sehr intensiv gespielt habe in 2021 war „Cyberpunk 2077“ auf meiner Playstation 5. Ich habe es geliebt. CD Project Red veröffentlichte mit dem Titel meines Erachtens eine grandiose Umsetzung und Interpretation eines theoretischen Cyberpunk-Universums, die ihresgleichen sucht. Marketing und Merchandising gehört schon längst zu diesen groß angelegten Spiele-Titeln, wie vor Jahren bereits zum erfolgreichen „The Witcher III“. Ich war direkt fasziniert von der 1:4-Scale Resin Figur aus dem Hause Pure Arts, die uns niemanden weniger als Lead-Sänger der Band Samurai ins Sammler-Wohnzimmer bringt: Johnny Silverhand. Im Spiel mit der Stimme und dem Antlitz von Keanu Reeves gesegnet spricht die Figur vor ihrem Diorama eine vermeintlich deutliche Sprache. Ich ging dem etwas mehr auf den Zahn und war unheimlich gespannt!

Hintergrund
Von PureArts Studio hatte ich bereits gehört und gelesen, allerdings habe ich keinerlei Figuren oder Exponate des Studios in meiner Sammlung. Auch habe ich bislang eben keinen direkten Bezug gehabt, da ich auch „The Witcher III“ nicht gespielt habe. Doch mit Johnny Silverhand ist das anders…

Dezember 2020 kaufte ich mir die Collector’s Edition zu „Cyberpunk 2077“, da ich die fest Absicht hatte diesen Titel zu spielen und mir die Figur (PVC, Link zur Vorstellung auf dvdcheck.de hier) gut gefiel. Im März 2021 war es dann vorbei, eines der möglichen Enden von Cyberpunk erreicht und ich stellte erst meine Aktivitäten erst einmal ein. Nun, ein Jahr später und ein fettest Update danach präsentiert sich „Cyberpunk 2077“ in einem neuen Gewand. Grund genug für mich, um zwei weitere Enden durchzuspielen und mir diese ganz wunderbaren Figur aus dem Hause PureArts zu besorgen.

Johnny Silverhand ist eine sehr kraftvolle Figur im Spiel. Es steht ihr gut, das niemand weniger als Keanu Reeves dahintersteckt. Gut gemacht, absolut. Der ikonische Charakter, der auch Rockerboy genannt wird, ist viel mehr, als bloß ein heruntergekommen wirkender Sänger…

Absolut erwähnenswert an dieser Figur ist der Faktor, das sie vor einer recht großen Video-Tafel steht. Dieses Diorama einer schmutzigen Ecke aus Night City stiehlt Johnny keinesfalls die Show, macht aber das gesamte Setting komplexer. Denn wir haben es nicht nur mit einer hochwertigen 1:4-Figur zu tun, sondern auch mit viel Technik in der Werbe-Tafel…

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 14 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Die offensichtlichsten Besonderheiten dieser Figur, oder besser, dieses Dioramas rund um Johnny Silverhand: 1) Johnny ist ganz und gar nicht allein auf einem steril oder kargen Sockel, sondern die Bodenplatte hier besteht aus einem sehr modernen, direkt aus der Themenwelt von Cyberpunkt 2077 gegriffenen Dioramas. Und 2) es scheint neben der Figur im Diorama noch eine ganze Menge an Ausstattungsmerkmalen zu geben.

Hier gibt es keine Spoiler, daher würde ich die Ansicht des kurzen Marketing-Clips zu dieser Figur aus dem Hause PureArts durchaus ans Herz legen.

Wow! Das ist der Hammer. Diese Statue ist Cyberpunk! – so waren meine Gedanken, als ich die ebenfalls sehr hochwertige, toll gemachte Umverpackung auspackte. Mehrere Lagen mit Dingen waren zu entdecken, darunter eben auch eine Fernbedienung mit Knopfzellen-Energieträger, ein Netzteil, ein Schild, welches vor der Figur platziert werden kann. Und das war noch nicht alles.

Wo viel los ist, kann auch viel Ablenkung erfolgen. Im Gegensatz zum Beispiel zu einer Figur aus dem Hause Attakus stellt die Basis hier viel mehr dar, und zwar ein Diorama mit Beleuchtung und noch mehr Technik (später mehr). Bei Attakus hingegen ist die Basis eine in neutralem schwarzen Matt-Ton gehaltene Sockelplatte, die nicht ablenken soll. So gebührt hier der eigentlichen Figur Johnny Silverhand’s zwar großen Respekt im Hinblick auf Detailgenauigkeit, Verarbeitung und Bemalung. Allerdings kommt sie eben mit dem Diorama als ein Gesamtbild zur Geltung, nicht alleine. Das ist eine Besonderheit, keine negative Wertung.

Auflage von 2.077 Exemplaren, jeweils! Also 2.077 Stücke der regulären sowie weitere 2.077 für die Deluxe Version. Der Unterschied zwischen den beiden vorgenannten Varianten stellt Johnny Silverhands Gitarre dar. Wer – egal welche Version – seine Order auch noch direkt online bei PureArts platziert hat, erhielt ein Aluminium Dog-Tag an einem Metallkettchen dazu. Cool soweit, keine Frage. Neben der toll gemachten Figur in einer für Johnny typischen Pose, ist es doch auch die Video-Leinwand, die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Wir erhalten durch das integrierte 13,3“ (34cm) HD LCD-Display Videomaterial sowie über die beiden eingebauten Lautsprecher den exklusiven, offiziellen Soundtrack des Spiels geboten. Neben Bildschirmschonern und bewegten Bildern als Hintergrund können auch weitere Medien wiedergegeben werden. Eine kleine Fernbedienung ermöglicht die bequeme Handhabe. Auf der Rückseite der Videoleinwand befinden sich ebenfalls noch Knöpfe, so dass in der Theorie das Remote-Handgerät zumindest nicht zwangsläufig nötig wäre.

[Fazit]
Diese Figur ist eben nicht nur eine Figur. Sie ist ein Medienspektakel verpackt als High Quality Deko-Objekt. Absolut hochwertig hergestellt und auch im komplett ausgeschalteten Zustand ein wahrer Hingucker. Für Fans mit Sicherheit eine tolle Sache. Auch der Faktor, das man mit den verschiedenen Accessoires die Optik beeinflussen kann, wird vielen Gefallen. Sonnenbrille, Zigarette, Dog-Tag sowie die Gitarre, einfach großartig. Ohne Ton mit dem offenen Display macht das Set eine ganz hervorragende Figur – so zumindest mein Geschmack. Neben dem Sein als reines Sammlerobjekt stellt die Cyberpunk-Statue für mich ebenfalls ein Erinnerungs-Anker für vergangene Tage dar.

Immerhin handelt es sich hier um ein Spielkonzept, welches praktisch durch die digitale Welt verdrängt wurde und auch stirbt. Nur selten finde ich noch Menschen, jüngeren Alters, die Pen & Paper Rollenspiele überhaupt noch kennen, geschweige denn spielen. Cyberpunk vereint durch das breite Thema der hohen Technologisierung und dem chaotischen Faktor in dieser Welt vieles, was manche Menschen im Rollenspiel-Segment stets ansprach. Zurück zu Johnny. Er ist noch zu haben, und zwar im Online-Shop von PureArts. Wer ihn dort bestellt sollte sich dessen gewahr sein, dass auf den umgerechneten Kaufpreis noch der Zoll bei Überschreiten der Grenze fällig wird.

Andre Schnack, 15.02.2023

Figur/Inhalt:★★★★★☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 8

Keine Bewertung bislang, sei der erste!

Auch interessant ...