666 – Traue keinem, mit dem Du schläfst!

Comedy
Comedy

[Einleitung]
BMG Video bringt zusammen mit Constantin Video und UFA Home Entertainment die DVD zu Rainer Matsutanis Film „666 – Traue keinem, mit dem Du schläfst!“ auf den deutschen Code2-Markt. Die Komödie wurde in den Hauptrollen mit Jan Josed Liefers, Armin Rohde und Sonsee Ahray besetzt. In den Nebenrollen sind unter anderen zahlreiche deutsche Prominente aufzufinden. Das Drehbuch entstand ebenfalls unter der Obhut von Matsutani. Wir nahmen die Disc genauer unter die Lupe und berichten.

[Inhalt]
Frank Faust (Jan Josef Liefers) ist ein frustrierter Taxifahrer und seit kurzem auch noch einsamer Single. Das ändert sich, als Mephisto II (Armin Rohde) auftaucht und ihm einen Pakt anbietet: Franks Seele gegen eine Versöhnung mit seiner Ex-Freundin Jennifer (Sonsee Ahray). Der notorische Verlierer, der ohnehin Selbstmord für den einzigen Ausweg hält, stimmt dem teuflischen Vorschlag zu. Der extrovertierte Beelzebub rät ihm also zu einem Imagewandel. Da Frauen nun einmal tierisch auf Prominente stehen, zeigt sich Mephisto mal in Gestalt von Boris Becker, mal als Iris Berben an Franks Seite, um dessen Qualitäten lautstark zu preisen. In der Münchner Schickeria gilt Frank plötzlich als genialer Star-Architekt, der mit Verona Feldbusch schäkert und sogar eine Affäre mit Claudia Schiffer hat. Jennifer platzt vor Eifersucht. Der Plan scheint perfekt aufzugehen, würde Mephisto nicht plötzlich eine völlig neue Seite seiner Persönlichkeit enthüllen…

[Kommentar]
„666 – Traue keinem, mit dem du schläfst!“ stellt mal wieder etwas wirklich lustiges und sehenswertes auf der deutschen Kinolandschaft dar. Der Humor, auch wenn es praktisch nur um Sex geht, bietet viele wirklich lustige Situationen und es werden dem Betrachter so manche Lacher entlockt. Natürlich darf man dem Film nicht sonderlich viel Tiefsinn zusprechen, auch wenn die Namen Mephisto und Faust fallen. Letztlich wurden diese zwar passend vergeben, beherbergen jedoch keine weitgehende Bedeutung. Das Script bietet ausreichend Abwechslung im kurzweiligen Verlauf und kann mit einigen lustigen Personen aufwarten. Ferner bereiten die Cameos der Prominenten Spaß und passen einfach bestens in die gesamte Storyline. Das System hinter der Fassade und Optik offenbart einige tatsächlich als realistisch zu bezeichnende Tatsachen im Umgang zwischen und unter den Menschen, vor allem, wenn es um Beziehungen und die liebe Liebe geht.

[Technik]
Aktuell ist der Film, keine Frage. Die DVD-Veröffentlichung ebenfalls, weshalb wir auch hohe Erwartungen an die technischen Seiten des Datenträgers stellten. Diese werden jedoch auch weitgehend erfüllt. Das anamorphe Breitbild im Format 1.85:1 wurde im Originalformat auf der Disc abgelegt und weist rundum gute Werte auf. Von einem gelungen abgemischten Kontrast, über eine natürliche und satte Farbgebung bis hin zu einer hohen Plastizität wird hier einiges geboten. Die Kompression steht gut dar.

Sound gibt es in der deutschen Sprachfassung im Soundformat Dolby Digital 5.1. Klar und deutlich ertönen die Dialoge aus dem Center-Speaker, einige wohlklingend abgemischte Surround-Effekte hingegen nutzen auch etwas das Potential des Mehrkanaltonformats aus. Die Musik steht in einer guten Komposition mit dem restlichen Klangbild. Untertitel sind in der deutschen Sprache optional hinzuzuschalten.

[Fazit]
„666 – Trau keinem, mit dem du schläfst!“ von BMG Video bereitet dem Kinogänger und dem Comedy-Freund viel Freude und sorgt auch von der technischen Seite für Wohlbefinden beim DVD-Puristen. Der Streifen bemisst sich auf eine Laufzeit von 81 Minuten und wurde auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) abgelegt. Neben dem Hauptfilm wurden der Veröffentlichung ferner noch folgende Bonusmaterialien spendiert: Kinotrailer, Audiokommentar mit dem Regisseur, einige geschnittene Szenen, Film-Storyboard Vergleich, Hinter den Kulissen Bericht und Cast & Crew Informationen und Interviews. Gefüllt werden rund 21 Minuten. Die Disc erschien am 18. November zu einem Preis von rund 22,- Euro und wurde ab einem Alter von 12 Jahren freigegeben. Wer einmal wieder etwas lustiges vor die Augen bekommen möchte, der sollte sich diese DVD genauer ansehen. Fans der beteiligten Darstellerinnen und Darsteller dürfen sich hier auf einen rundum gelungenen Freitag-Abend freuen.

André Schnack, 02.12.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: