Lexx – The Dark Zone (Double Feature Disc 2)

Science-Fiction/Serie
Science-Fiction/Serie

[Einleitung]
Von BMG Video kommt die zweite Disc von „Lexx – The Dark Zone“ mit Teil 3 und 4. „Lexx“ ist insbesondere vielen Science-Fiction Fans ein Begriff. Die erfolgreiche Sci-Fi TV-Serie fand so ihren Weg auf DVD. Diese DVD enthält die Filme „Karussell des Todes“ und „Gigaschatten“. „Lexx“ startete 1997, die Regisseure der beiden Teile sind Rainer Matsutani und Robert Sigl. In den Hauptrollen sind Brian Downey, Eva Habermann, Michael McManus und Jeffrey Hirschfield zu sehen. Rutger Hauer und Malcolm McDowell geben sich auch zu erkennen. Wir nahmen die beiden Filme auf DVD unter die Lupe.

[Inhalt]
Vol. 3 „Karussell des Todes“

Lexx, das halborganische Raumschiff, hat Hunger und steuert deshalb ausgerechnet den Müllplaneten Claagya an. Auf den ersten Blick erscheint der Planet unbewohnt. Doch Zev (Eva Habermann) und Stan Brian Downey) verlassen die Lexx und stellen fest, dass unter der Oberfläche des Müllplaneten Überlebende eines fernen Krieges hausen. Zev und Stan kommen da Claagyas Anführer Bog (Rutger Hauer) gerade recht. Denn auf Claagya spielen die Bewohner ein eigenartiges Spiel, wenn sie Hunger haben, eine Art russisches Roulette…

Vol. 4 „Gigaschatten“
Um zu überleben, müssen die vier Rebellen das Zentrum des Bösen „Sein Schatten“ vernichten.

Die Zeit des untoten Kai ist fast abgelaufen: sein Protoblut geht zu Ende. Um weiter existieren zu können, muss er zusammen mit Zev das lebenswichtige Blut besorgen. Den beiden bleibt also keine andere Wahl, als in den Cluster, das Zentrum des Herrschers „Sein Schatten“, zurückzukehren. Nach vielen Hindernissen gelingt es den Rebellen, in das Epizentrum der Vernichtung einzudringen. Dort stoßen sie auf das zerstörerische Geheimnis des Gigaschattens. Ein harter und erbarmungsloser Überlebenskampf beginnt…

[Kommentar]
Mit der DVD erscheint die zweite „Lexx“-Disc von BMG Video. Damit wären dann alle vier Hauptfilme auf DVD erschienen, diesen vier Filmen folgt noch eine große Anzahl an kürzeren Episoden. Wie schon im Test der ersten DVD erwähnt, ist der Inhalt der Scheibe – also die Sci-Fi-Serie an sich – nicht jedermanns Sache. Dafür hebt sich „Lexx“ aber gehörig von allem bisherigen des Genres ab, was vielen Fans des Genres sehr gefallen wird. Insgesamt bieten die Filme viel Abwechslung und Unterhaltung, die Hintergrundgeschichte wird dabei, anhand roter Fäden, logisch weitergesponnen, wobei ein gewisser Anteil der Story innerhalb eines Films abgeschlossen wird. Die beiden Regisseure leisteten gute Arbeit, ebenfalls wieder die Hauptbesetzung, welche in den vier Filmen unverändert bleibt. Als gelungene Wahl entpuppen sich Rutger Hauer und Malcolm McDowell in den Nebenrollen. „Lexx“ bleibt definitiv Geschmackssache, entweder mag man es oder man hasst es – und die Entscheidung trifft man schon nach den ersten Minuten.

[Technik]
Die Technik hat sich im Vergleich zu der ersten DVD praktisch nicht verändert. Auch diese Disc befindet sich aufgrund ihrer Leistungen der Präsentation in Bild und Ton im Mittelfeld. Das Bildformat beträgt 4:3, kommt also im 4:3-Fernseher füllenden Format (1.33:1). Wie bei den ersten beiden Episoden, so glänzt das Bild dieser DVD ebenso im Bereich des prallen Kontrasts und den natürlichen Farben. Die Schärfe hinkt hingegen etwas hinterher, ebenso die Detailfülle. Bildrauschen, Kompressionsartefakte oder andere das Sehen beeinträchtigende Störungen treten nicht auf.

Im Bereich der akustischen Darbietung gleicht die Scheibe der ersten DVD beinahe bis aufs Detail. Die gebotene Dolby Surround-Tonspur – abgefasst in deutscher Sprache – sorgt für etwas Raumklang und gute Musik. Alle deutschsprachigen Dialoge erklingen ferner sehr sauber und rauschfrei aus dem Center-Speaker. Untertitel wurde nicht auf der Disc abgelegt.

[Fazit]
Die DVD aus dem Hause BMG Video gehört praktisch zur ersten DVD „Lexx – The Dark Zone“ mit den ersten beiden Filmen. Inhaltlich tut sich recht wenig, ebenso sieht es bei der Technik aus. Die Double Feature Disc 2 kommt als einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und beinhaltet rund 164 Minuten Filmmaterial (Vol. 3 = 74 Min., Vol. 4 = 90 Min.). Beide Filme kommen mit einer FSK Freigabe von 16 Jahren. Wie schon bei der ersten DVD, so leider auch hier: Special Features oder sonstige Bonusmaterialien vermisst der Betrachter leider, denn außer den beiden Episoden und einem Kapitelzugriff gibt es nichts – dementsprechend simpel gestaltet sich auch das Menü. Immerhin bekommt der Käufer zum Preis von rund 50,- DM eine Disc mit zwei Filmen. Wer Science-Fiction Fan ist und auf „Lexx“ steht, der sieht über die magere Ausstattung hinweg. Wem „Lexx“ allerdings noch kein Begriff ist, der sollte sich die Disc vor dem Kauf ansehen.

Andre Schnack, 18.07.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: