Batman by Olivier Coipel

Lesedauer: 3 Minuten

[Einleitung]
Aus der „DC Comics Designer Series“ erscheint einer der DC Klassiker unter den Comic-Figuren schlechthin: Batman. Der dunkle Ritter, Held Gotham City’s und Mann mit Geheimnissen erklimmt nun aus dem Comic in die reale, dreidimensionale Welt. Und zwar als Resin-Figur nach einer Vorlage von Olivier Coipel, angefertigt von Alejandro Pereira. Die Skulptur ist gute 28cm groß und handbemalt sowie limitiert auf eine Auflage von 5.000 Stück. Ich suchte eine ganze Zeit nach der passenden Batman-Figur für meine Sammlung. Und diese erfüllte meine Erwartungen von der Aktenlage her… nun der Praxistest.

Hintergrund
Das Cover, welches der Statue als Vorlage diente.
Das Cover, welches der Statue als Vorlage diente.
Die Figur, also Batman in genau der abgebildeten Pose, basiert auf einem Comic-Cover zur „Dark Knights“ Reihe und dort dem Teil mit dem Titel „Batman: Lost“. Wie auf dem weitgehend in rot gehaltenen Titelbild klar zu erkennen, sehen wir dort Batman mit einem ernsten Gesichtsausdruck und allem Anschein nach nur Augenblicke davon entfernt seinen Wurf-Bumerang durch die Luft schwingen zu lassen. Zu Batman und der Figur an sich muss nicht viel geschrieben werden, zumindest nicht hier. Und wenn Bedarf an Wissen rund ums Thema grundsätzlich besteht, so ist Wikipedia eine erste gute Anlaufstelle.

[Gedanken & Kommentar]
Ich denke das alle bisherigen Batman-Filmreihen von Menschen meiner Generation, meines Kinoalters sozusagen, etwas Gutes hatten, definitiv etwas Zeitgenössisches und auch stets etwas Neues. Bei mir prägten Hauptdarsteller Michael Keaton, Val Kilmer, George Clooney und natürlich der fantastische Christian Bale und nun auch noch Ben Affleck das physische Dasein des Feldermausheldens. Die vorliegende Plastik hingegen ist nicht von all denen und doch etwas sehr eigenes, und zwar Batman.

Das Design ist gelungen und eher klassisch. Heutzutage ist Batman vorrangig ganz in schwarz unterwegs, schließlich ist er auch der Dark Knight. Doch früher, da war das Outfit anders. Und in dieser Figur vereinte man die eher klassischen Aspekte, Farben und auch etwas Konturen mit den modernen, frischen Zügen, härteren Kanten und zarten Überzeichnungen. Jedoch ohne dabei albern zu wirken oder zum Beispiel die Muskeln sinnlos überzeichnet die Aufmerksamkeit des Betrachters anziehen zu lassen. Olivier Coipel gestaltete eine dynamische Situation.

Batman ist in dieser Form knapp 28cm groß.
Batman ist in dieser Form knapp 28cm groß.

Mir gefiel auch bei der handwerklichen Ausgestaltung eine weitere Besonderheit, und zwar der Sockel. Er ist rund, klassisch in seidenmatt schwarz gehalten und weist das gelbe Batman Logo auf. Sieht gut aus, bietet allerdings nur einem der beiden Beine Stand. Das andere, was die gesamte Dynamik der Momentaufnahme unterstreicht, richtet sich nach vorne aus, um den baldigen Abwurf des Batarangs durchzuführen. Die Unruhe beim Betrachter der wirklich fabelhaft bemalten Figur mit Comic-Charme kommt vom Umhang. Er wirbelt praktisch im Augenblick des Erhaschens der Figur durch die Luft – gut gemacht, da es der Figur den Eindruck einer Momentaufnahme verleiht.

[Fazit]
„Batman“ ist gestaltet worden von Olivier Coipel. Der gute Mann hat einen wirklich guten Job geleistet. Das Material ist hochwertig, die Lackierung, bzw. die Bemalung sehr gut gelungen. Die Figur ist in sich sehr stilsicher und somit für Fans mit hoher Wahrscheinlichkeit von Interesse. Sie gehört zu einer der Figuren, die viel Raum fordert. Sie ist sehr breit, füllt den Raum mit einer spürbaren Dynamik, ausgehend aus der situativen Bewegung der Figur und macht sich schick in den unterschiedlichsten Umgebungen. Meine Figur hat die Nummer 0989 aus einer Auflage von 5.000 Stücken und ich konnte sie online für 115,- Euro erwerben. Die ist eine sehr schöne Figur.

Andre Schnack, 04.12.2020

Figur/Inhalt:★★★★★☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 14

Keine Bewertung bislang, sei der erste!