James Bond: Daniel Craig Collection

Action/Adventure/Thriller/Compilation
Action/Adventure/Thriller/Compilation

[Einleitung]
Kein Wunder. Der Schnitt der jüngsten Bond-Filme (Spectre ist nun auch schon 5 Jahre her…) ist irre rasant geworden. Der Titel des neuesten, leider erneut Pandemie-bedingt verschobenen Titels lässt nichts Gutes erahnen: „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ (Originaltitel: No Time to Die). Und nun der springende Punkt. Um sich adäquat, gar vielleicht etwas britisch die Zeit bei After Eight und fünf Uhr-Tee zu vertreiben, biedern sich nun folgende Box an. Eine Zusammenstellung, Compilation, der bisherigen Bond Filme, in denen Daniel Craig den smarten Briten mimt. Genau, darunter sind dann eben „Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“, sowie „Skyfall“ und „Spectre“. Ich konnte mir diese 4K Veröffentlichung genauer ansehen. Alle vier Streifen liegen in 2160p UHD vor sowie in HD Blu-ray. Aus dem Programm von Universal Pictures Germany.

Inhalt Casino Royale
Am Anfang seiner Karriere als berühmtester Geheimagent aller Zeiten hat James Bond zwar noch keine Lizenz zum Töten, ist aber nicht weniger gefährlich! Bereits nach zwei professionellen Attentaten in kurzer Zeit wird er in den „00“-Status befördert. M (Judi Dench), die Chefin des britischen Secret Service, schickt 007 auf seine erste Mission. Die führt ihn nach Madagaskar, auf die Bahamas und schließlich nach Montenegro, wo er auf Le Chiffre trifft.

Der rücksichtslose Finanzier wird von seiner Kundschaft aus dem Terroristenmilieu bedroht und will beim Pokerspiel im Casino Royale seine Kasse auffüllen. M unterstellt Bond dem wachsamen Auge der Regierungsbeamtin Vesper Lynd. Schließlich treffen Le Chiffres Gerissenheit und Grausamkeit die beiden Agenten auf eine Weise, dass Bond seine wichtigste Lektion lernt: Vertraue niemandem!
Laufzeit: 145 Minuten

Inhalt Ein Quantum Trost
Explosiver denn je: Daniel Craig ist James Bond! James Bond hetzt atemlos über den Globus, um die Hintergründe des Selbstmords seiner geliebten Vesper aufzuklären. Auf Haiti trifft er dabei die schöne und eigensinnige Camille (Olga Kurylenko), die ihm Kontakt zum skrupellosen Geschäftsmann Dominic Greene (Mathieu Amalric) verschafft. Bond findet schnell heraus, dass das einflussreiche Mitglied der Geheimorganisation Quantum ein Komplott zur Übernahme der bolivianischen Wasserressourcen schmiedet. Er setzt alles daran, den finsteren Plan zu vereiteln. Doch je näher er dabei jenem Mann kommt, der Vesper zum Verrat zwang, desto enger schließt sich auch das Netz aus Betrug, Mord und Verrat um ihn…
Laufzeit: 106 Minuten
Inhalt Skyfall
James Bonds (Daniel Craig) Loyalität zu M (Judi Dench) wird auf eine harte Probe gestellt, als die Chefin des MI6 von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Nachdem Bonds letzte Mission fehlgeschlagen ist, befinden sich Agenten auf der ganzen Welt in Lebensgefahr und auch der MI6 selbst wird angegriffen. Von Feinden umgeben hat M nur noch einen Verbündeten, dem sie trauen kann: 007, der die Angreifer aufspüren und unschädlich machen muss. Das kriminelle Genie hinter den Angriffen, Silva (Javier Bardem), macht jedoch vor nichts Halt um seine Rachegelüste zu stillen.

Daniel Craig ist zurück als James Bond – dank Oscar®-gekrönter Regie, einem großartigen Cast und Schauplätzen um die ganze Welt ist Skyfall der erfolgreichste Bond aller Zeiten.
Laufzeit: 143 Minuten

Inhalt Spectre
Eine mysteriöse Nachricht bringt James Bond (Daniel Craig) dazu, auf eigene Faust nach Mexico City und Rom zu reisen. Dort trifft er auf Lucia Sciarra (Monica Bellucci), die schöne und unnahbare Witwe eines berüchtigten Kriminellen. Als Bond sich in ein geheimes Treffen einschleust, deckt er die Existenz der dunklen und geheimnisvollen Organisation SPECTRE auf. In der Zwischenzeit in London hinterfragt Max Denbigh (Andrew Scott), der neue Leiter des Centre for National Security Bonds Handlungen und zweifelt an der Bedeutung des MI6 unter der Leitung von M (Ralph Fiennes).

Bond wendet sich heimlich an Moneypenny (Naomie Harris) und Q (Ben Whishaw) und bittet sie um Hilfe, Madeleine Swann (Léa Seydoux), die Tochter seines früheren Erzfeindes Mr. White (Jesper Christensen), aufzuspüren, die sich als Schlüssel für des Rätsels Lösung erweisen könnte. Als Tochter eines Killers, kann sie sich in Bond besser hineinversetzen wie jeder zuvor. Je näher Bond dem Zentrum von SPECTRE kommt, desto mehr erfährt er von der schauderhaften Verbindung zwischen ihm und dem gesuchten Feind (Christoph Waltz).
Laufzeit: 148 Minuten


(Quelle: Universal Pictures Germany / Amazon.de)

[Kommentar]
Das ganz wesentliche dieser Box mit ihren vier Filmen liegt natürlich in der Natur des eingesetzten Mediums zur Darstellung der Filme. Kurzum, es geht hier um Ultra High Definition-Technik, auch 4K genannt. Alle bisherigen Daniel Craig-Bond Filme sind eben „auch schon“ in 4K Blu-ray erhältlich. Eine umfassende Veröffentlichung einer Box mit Platzhalter für den nächsten (Keine Zeit zu sterben) steht jedoch leider noch nicht in den Startlöchern. Ich weiß noch, als ich vor knapp 20 Jahren den damals frischen DVD-Boxen (Code 1) entgegen fieberte. Sie waren die dazumal einzige Möglichkeit James Bond auf DVD zu schauen. Hier ist das ein klein wenig ähnlich.

Alle vier Titel sprechen für sich und eine eindeutige Sprache. Mit dem Einsatz von Mr. Craig hat Bond eine gänzlich neue Facette bekommen. Eine weitere, sozusagen, die hier ebenfalls hin und wieder das typisch britische Schmunzeln und der gesamte Habitus beiseite schiebt. Dabei bringt Mr. Craig eben etwas eher brutal anmutendes, animalisches mit sich. Er ist muskulös und sportlich, kann es praktisch mit jedermann aufnehmen und sein Humor sowie die Schlagfertigkeit und sein Intellekt sind grandios. Hier die Links zu den Reviews der bisherigen Titel mit Daniel Craig auf dvdcheck.de:

Casino Royale (2006)

James Bond – Ein Quantum Trost (Special Edition)

James Bond 007 – Skyfall

James Bond 007 – Spectre

Mein Name ist Bond, … James Bond. – James Bond, aka 007

[Technik]
Alle vier Titel sind Heimkino technisch betrachtet recht modern, ohnehin schon. Das liegt vor allen im noch jungen Alter begründet. Davon ab weisen ebenfalls alle vier hervorragende Bildqualitäten in 4K auf. Das jeweils breite 2.40:1-Bild kann bei allen Titeln durch die Bank weg mit einer höheren Sauberkeit, Klarheit, Kantenschärfe und ebenfalls beim Detailreichtum positive Entwicklungen verzeichnen. Ganz großartig, denn auch rasante Bewegungen, Schwenks oder Schnitte tun nirgendwo derart Abbruch, als das wir gestört sind. Die Kompression arbeitet unauffällig und wenn die Ausleuchtung nicht komplett versagt, befinden sich die Bilder allesamt auf einem gut bis sehr guten Niveau.

Neben den vier enthaltenen 2160p-Transfers (Ultra HD) gibt es auch mehr als nur ordentlichen Surround-Sound. James Bond ist per se bekannt dafür, dass er es selten ruhig angeht und doch so einiges im Einsatz zu Bruch gehen kann. Weitgehend ist es stets das Duo DTS-HD Master Audio 5.1 Englisch sowie Deutsch. Der Ton wirkt lebhaft, hinterlässt einen dynamischen, räumlichen Eindruck und fusst auf einem gesunden Fundament aus tiefen Tönen mit hohen Weiten. Wenn Bond knattert, sprintet, fliegt, rast, düst, schwimmt oder sonst etwas tut, es klingt hier stets gut. Auch die leisen Noten gewinnen die Aufmerksamkeit des Betrachters, der zwar weiß, dass gleich wieder Bond-typische Musik einsetzen wird, sich dann trotzdem sehr darüber freut, wenn es denn der Fall ist.

[Fazit]
Qualitativ ist dieses Set ein echter Zugewinn, vor allem, wenn man die aktuellsten vier Filme mit dem britischen Agenten in bisher nicht dagewesene visueller Güte sehen möchte. Hier gibt es mit der 4K Technologie verbunden nicht nur eine 4x höhere Auflösung, sondern eben auch HDR (Helligkeit, sattes Schwarz) und ein breiteres Farbspektrum, was alles frischer und authentischer wirken lässt. Bond sah nie besser aus und hört sich auch richtig gut an. Zu den Inhalten der vier Filme mit dreimal hohen Laufzeiten von größer 140 Minuten, verliere ich hier keine weiteren Worte (einfach die Links oben nutzen).

Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren für das Set, das mit rund 50,- Euro im Handel zu Buche schlägt. Wer meint, das sei preislich nicht angemessen, dessen Meinung teile ich nicht. Wir erhalten fabelhafte Titel fürs Medium, sprich, Bond eignet sich prächtig, um 4K zu zeigen und zu fühlen. Des Weiteren enthält das Set eben nicht nur die vier 4K-Silberlinge, sondern ebenfalls die High Definition Blu-ray Disc Versionen der Filme. Mithin beantworten sich auch etwaige Fragen nach den Bonusmaterialien. Es handelt sich um jene, die bereits auf den Verkaufs-Versionen der BDs enthalten waren. Erhältlich ist dieses 4K-Set seit dem letzten Herbst, Oktober 2019.

Andre Schnack, 03.12.2020

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★★☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!