Die Windsors – Geschichte einer Dynastie

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„The Windsors: Inside the Royal Family“ entstand 2022 als Mini TV-Serie und BBC Produktion in Großbritannien. Gegenstand, der Titel lässt es erahnen, ist das gleichnamige britische Königshaus, das bereits seit langer Zeit die Monarchie und ihr Gesicht im Königreich prägt. In sechs Episoden reisen die Macher unter anderen in die Vergangenheit der Dynastie, ergründen ihre Ursprünge und arbeiten über die Leistungen bis hin zur Gegenwart und geben einen etwaigen Ausblick. Oder nicht? Wenn dem so ist, so kann die sechsteilige Mini-Serie ein Erfolg sein. Regisseur Charles Colville arbeitete unter anderen mit Eduard VIII., Prinz William, Prinz Harry, Prinz Charles und Lady Diana zusammen, bzw. verwendete deren Materialien. Diese 2-DVD umfassende Veröffentlichung erscheint im Rahmen des polyband Programms.

Inhalt
Seit mehr als hundert Jahren haben Mitglieder des Hauses Windsor den britischen Thron inne. Sie erleben Skandale, Kriege, Ehebruch und Tragödien – und stehen dabei stets im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses und im Fokus einer sensationslüsternen Presse. Die Geschichte der Windsors erzählt von Pflichten und Macht, von Missverständnissen und Aufopferung, von Tradition im Wandel der Zeit. Neben außergewöhnlichen Archivaufnahmen kommen auch Insider, Fachleute und Weggefährten zu Wort. Sie zeichnen das Bild einer vom Schicksal geplagten Dynastie, die Geschichte schreibt.

Episoden:
01. Thronfolge
02. König wider Willen
03. Die junge Königin
04. Liebe oder Pflicht
05. Die Prinzessin, der Prinz und die Presse
06. Eine neue Generation
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Vorerst möchte ich feststellen wie hochwertig gemacht diese Mini-Serie aus der handwerklichen Perspektive ausfällt. Alles scheint mir – einem Laien – perfekt- Somit ist schon einmal die Show gelungen, ob das nun alles auch arg genau in Sachen zeitgenössischer Aspekte ist, vermag ich nicht zu beantworten. Masken, Kostüme und Sets hinterlassen jedoch einen hochwertigen und sehr stimmungsvollen Eindruck. Die Ausleuchtung lässt hingegen manchmal die pompöse Umgebung (Räumlichkeiten u. Ausstattung) derart zur Geltung kommen, als das die Figuren verloren zu wirken drohen.

Neben den optischen Effekten gibt es ebenfalls die doch gelungene Mixtur aus Real- sowie Dokumentarfilm. Schauspielerisch ist das alles soweit in Ordnung und wir haben es mit einer ebenfalls erzählerisch interessanten Aufbereitung zu tun. Viele Jahre werden hier natürlich kondensiert auf Minuten wiedergegeben, und dürfen dabei nun auch keinen hektischen Eindruck aufbauen. All das ist gut gelungen, wenngleich das Publikum vielleicht auch toleranter sein mag, da es ja hier um die Royals geht. Nein, Quatsch.

Mit dieser sehr interessant gemachten Dokumentation in sechs Teilen gelang den Machern ein guter Wurf. Natürlich ist das alles kein neuer Stoff und dann, wenn es sozusagen interessant zu werden droht, ist auch schon Ende, denn dann befinden wir uns im _heute_, welches mit Kate und William sowie den weniger royalen Meghan und Harry weniger königlich, weniger magisch. Eher gewöhnlich. Hier geht es eben noch einmal um die Zeit davor, die Geschichte einer Dynastie.

[Technik]
Wir erleben hier die große Zeit der Vergangenheit der Königshaus-Mitglieder nachgestellt und in Form ausgesuchter Archivmaterialien. Aufgemacht hingegen sind sie alle zu einem 1.78:1-Transfer, anamorph auf der DVD abgelegt. Das 16:9-Bild sieht durch ei Bank hinweg gut aus, keine Frage. Richtig Action gibt es hier nicht, somit auch weder hastige Schnitte, noch quirlige Kamerabewegungen. Alles verläuft gemach seinen Gang, erfreut sich klassisch seiner adäquaten Abbildung und der Tatsache, das es keine Fehler gibt. Auch verhält sich die Kompression sauber und unauffällig.

Tontechnisch ist es hingegen ein Dolby Digital 2.0-Tonformat, kein 5.1-Kanalgewand, in dem „Die Windsors“ abgeliefert werden. Und dann erinnert man sich wieder an das Genre und Thema des Inhalts. Will sagen, die Anforderungen sind nicht sonderlich hoch und der gebotene Ton, wahlweise in den Sprachen Englisch oder Deutsch, gelang gut. Höhen, Tiefen, alles sehr durchschnittlich, doch eben fehlerfrei, was gut ist. Untertitel hingegen gibt es leider allem Anschein nach nicht, was nicht so gut ist.

[Fazit]
Mit Sicherheit wird es auch in den nächsten Jahren wieder ähnlich sein, neu hinzukommenden Anlässe gehören dazu: Dokumentationen über die Royals werden kaum außer Mode geraten. Außer nach dem Abtreten der Queen gerät das Haus in Schräglage. Prinz Andrew hat schlussendlich hart daran gearbeitet den Ruf nachhaltig zu beschädigen. Wie dem auch sei, mit „Die Windsors“ von 2020 erscheint eine gelungene Mixtur aus Realfilm, der nachstellt, und ein wenig Dokumentation im klassischen Style. Auf den sechs Episoden gibt es wenig neues und doch ist das alles gut gemacht und informativ. Rund 300 Minuten werden auf diese Art und Weise gefüllt. Das Info-Programm gemäß §14 gemäß JuSchG erschien am 28. Januar 2022 zu einem Preis von rund 14,- Euro.

Andre Schnack, 08.03.2022

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!