Han Solo in Carbonite

[Einleitung]
Der Titel der hier angeschauten Figur lautet „Han Solo in Carbonite“ aus dem französischen Hause Attakus. Dort erscheint diese 1/10 Figur im Rahmen der Star Wars Elite Collection und diesen Han hier gibt es 1.200 Mal in dieser limitierten Auflage. Meine Sammlung fühlt sich durch #733 bereichert. Und ich erkläre natürlich auch gerne warum das so ist. Diese aus hochwertigem Resin hergestellte Figur ist handbemalt und seit 2018 im Handel, bei Attakus sowie großen Online-Anbietern gilt sie jedoch auch vergriffen, ausverkauft. Im folgenden, was ich von der etwas anderen Attakus Figur halte.

Hintergrund
Han Solo, Abenteurer und Schmuggler, gut aussehender Freund des humanoiden Außerirdischen Chewbacca (ein Wookie) und stets auf der Suche nach irgendetwas. Han Solo wurde durch ein Spin Off aus dem Star Wars-Universum heraus ebenfalls mit einem eigenen Film gesegnet. Ob die Darstellung Han Solo’s darin auf jedermanns und -fraus Zustimmung trifft, eher fraglich. Denn ist es nicht manchmal tatsächlich so, wie in diesem Spruch: weniger ist manchmal mehr?

Interpretationsfreiraum ist gut und für ein Werk auch sehr wichtig, wie ich denke. Oftmals ergibt sich dieser aus der Situation heraus, in der das Stück gefunden wurde oder aber aus wessen Hand es kommt. Hier hingegen ist es ein Kunstharz-Block mit einem toll gemachten Relief, welches wenige Zentimeter Han’s Gesicht und Oberkörpers sowie die Fussspitzen abbildet. Die Figur ist in Carbonite eingeschlossen und wie in einer Art Ruhezustand oder Zeit- oder noch besser: Winterschlaf.

[Gedanken & Kommentar]
Angesichts gewisse Alternativlosigkeit sitzt die Figur und ihre handbemalte Textur alles auf eine Karte. Und diese ist ein Ass. Massiv, sehr wertig und überzeugend in der vom Objekt ausgehenden Wirkung überzeugte mich das optische Antlitz von Beginn an. Zum Einsatz kommen mindestens zwei unterschiedliche Silbertöne bei der Lackierung, die recht gut mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Die Textur des eingefrorenen Körpers wurde gut heraus gearbeitet sowie optisch etwas abgesetzt.

Wenn man sich an die Szene des Films entsinnt, so steht die Pose, die gewählte Situation natürlich auch für ein Gefühl und Ausdruck. Überlegenheit gehört wohl eher nicht dazu, denn Großmaul Solo ist erstmal auf Eins gelegt und bewegt sich nicht. Diese Starre, die damit verbundenen Bilder und Gefühle im Kopf, kommen hier gut zum Ausdruck. Die Farblosigkeit der Resin-Statue gerät dabei ins Hintertreppchen und mithin etwas aus dem Auge des Betrachters.

Doch zu schauen gibt es genug, denn vor allem bei einer gewissen Beleuchtung reflektiert die Oberfläche sehr eigensinnig und Han Solo’s Gesicht ist zu erkennen. Eigensinnig ist auch die räumliche Dimension der Statue, die einem Monolithen gleicht, der über die Maße vieler Attakus Figuren hinaus geht. Selbst als Teil der Elite Collection, die sich im Maßstab 1/10 statt der Classic Collection in 1/5 hergestellt versteht, ist dieser Han Solo in Carbonite opulent. Das Ratio zum Sockel wirkt angemessen.

[Fazit]
„Han Solo in Carbonite“ wirkt an und für sich sehr einfach und solide. Die gebotene Haptik hinterlässt einen sehr hochwertigen Eindruck. Schwer, fest im Stand, wertig und erhaben in seiner Ausstrahlung und mit einer gewissen Note von Grusel und Spannung. Die Figur, die nur in Züge eine solche darstellt, hat mithin ihren Charme, keine Frage. Sie ist ausdrucksstark und überzeugt durch gutes Handwerk. Mittlerweile gilt die Statue als vergriffen.

Andre Schnack, 09.02.2021

Figur/Inhalt:★★★★☆☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!