Harlots: Haus der Huren – Staffel 3

Drama/Serie
Drama/Serie

[Einleitung]
Heute ist Karneval. Und irgendwie auch nicht, da Corona. Nun ist es Herbst, die zweite Welle ist angekommen und viele Menschen müssen wieder viel Zeit in den heimischen vier Wänden verbringen. TV-Serien sind dort mittlerweile ein probates Mittel. Dazu zählt auch „Harlots: Haus der Huren – Staffel 3“ aus dem Angebot von polyband. Wie es der Titel unschwer erkennen lässt, so handelt es sich um Staffel 3 mit weiteren 8 Episoden. In den führenden Rollen sehen wir vor der Kamera Samantha Morton, Lesley Manville, Jessica Brown Findlay, Dorothy Atkinson, Kate Fleetwood sowie Liv Tyler und Alfie Allen. Ich sah mir die Standard Definition DVD-Veröffentlichung genauer an.

Inhalt
Nachdem Margaret nach Amerika verschleppt wurde, ist Charlotte zu Beginn der dritten Staffel Besitzerin des Bordells in der Greek Street. Doch neue Zuhälter haben es auf ihr Geschäft abgesehen und sie muss sich zur Wehr setzen – mit weitreichenden Konsequenzen. Lucy kämpft mit den Schattenseiten ihres Daseins als berühmteste Dirne der Stadt. Mit Elizabeth und Fredo Harvey, die neu in London sind, verfolgt sie eine riskante Geschäftsidee…
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Kostüme alleine machen natürlich noch keinen guten Film aus. Aber eine gute Geschichte kann frisch und mit gewissem Alleinstellungsmerkmal daherkommen, wenn die Figuren in hübsche Kostüme gehüllt sind und diese eben – wie hier – auch einen gewissen zeitgenössischen Charme aufweisen. Der haftet den Bildern hier definitiv an, nicht erst seit Staffel 3. Kostüme gibt es hier eine Menge, wenngleich auch keine Verkleidungen wie beim Karneval. Sondern hier ist es die Ausdrucksform bestimmter inhaltlicher Aspekte und natürlich die Epoche, in der die Handlungen hier spielen.

Quer in diese TV Serie einzusteigen ist durchaus möglich. Entsprechende Konstruktion wurden die Drehbücher der einzelnen Episoden scheinbar so angelegt, dass auch ein finales Ende am Staffel Ende hätte eintreten können. Dennoch scheint es nach aktuellen Information der Fall zu sein, dass keine vierte Staffel produziert werden wird. Schauspielerisch war ich von den Darbietungen angetan, handwerklich fehlt es dem Geschehen vor der Kamera am Set praktisch an nichts. Thematisch muss es natürlich passen, sonst wird es schwierig sich an der Entfaltung der Figuren zu erfreuen und sie nachzuempfinden.

[Technik]
Die sogenannte Kostümdrama-Serie findet mittels anamorph codierter Abtretung im Format 1.78:1 statt. Visuelle Schmankerl sind natürlich die tollen Kostüme, Gewänder und eben jene Dinge, die hier entweder die Figuren oder aber Sets ausstaffieren. Technisch betrachtet ist dies gelungen inszeniert und wartet mit ausreichend Guten auf, um auch skeptischen Blicken standzuhalten. Die Machtspiele im Milieu kann mithin überzeugen, Kontrast, Farben, Kantenschärfe – all das und der gelungenen Stimmung des Zusammenhalt gelingt ein gutes SD-Bild. Fehler oder Kompressionsartefakte treten nicht auf.

Akustische Finessen sind hier nicht so erwarten. Doch kommen wir zu dem, was erwartet werden kann. Der Ton ist abgefasst in einem für TV-Serien nicht untypischen Format. Es handelt sich dabei um das Dolby Digital 2.0-Format, vorhanden in den Sprachfassungen Deutsch oder aber Englisch. Deutsche Untertitel sind für Hörgeschädigte auf den beiden Discs abgefasst. Ohne erwähnenswerte Ausbrüche und grundsolide in seiner Qualität tröpfelt es tonal so dahin. Schlussendlich bricht die Musik aus dem Korsett der zuweilen auffälligen Ruhe angenehm aus. Die Dialoge sind stets gut zu verstehen.

[Fazit]
Am Ende blieb ein ganz guter Eindruck der Serie bei mir haften. Die Verpackung beinhaltet zwei DVDs des Typus 9. Das Bonusmaterial besteht aus einer ‚Behind the Scenes‘-Featurette, davon ab gibt es keine weiteren Extras. Am 30. Oktober 2020 veröffentlichte polyband hierzulande dieses zwei DVDs umfassende Set der letzten Staffel der TV-Serie „Harlots“. Es sind 400 Minuten Programm enthalten, aufgeteilt in 8 Episoden zu jeweils rund 50 Minuten. Die Altersfreigabe liegt bei FSK 16. Wer schon die erste und auch zweite Staffel sah, sollte sich nicht fragen, ob sich die Ansicht lohnt.

Andre Schnack, 11.11.2020

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!