The Night Clerk

Crime/Drama/Mystery
Crime/Drama/Mystery

[Einleitung]
„The Night Clerk“ ist ein US-amerikanisch produzierter Thriller von 2020 von Regisseur und Drehbuchautor Michael Cristofer. In den führenden Rollen der Geschichte sehen wir Tye Sheridan, Ana de Armas sowie Helen Hunt vor der Kamera. Der Film über einen autistisch veranlagten Nachtportier erscheint auf High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von EuroVideo Medien GmbH. Ich konnte mich mit in die Nachtschicht setzen und das tun, was Bart hier wohl tut: Menschen in ihren Hotelzimmern beobachten…

Inhalt
Bart Bromley (Tye Sheridan) ist ein hochintelligenter junger Mann mit autistischen Zügen. Er arbeitet als Nachtportier in einem Hotel, wo er die Gäste heimlich über Kameras beobachtet, um ihr Verhalten zu studieren. Während seiner Nachtschicht wird eine Frau ermordet und Bart gerät unter dringenden Mordverdacht. Doch dessen ganze Aufmerksamkeit ist bereits bei einem neuen Hotelgast, der schönen und einfühlsamen Andrea (Ana de Armas), zu der er eine persönliche Bindung aufbaut. Eine Nähe, mit der er nicht umzugehen weiß…
(Quelle: EuroVideo Medien)

[Kommentar]
Nach diesem Film möchte doch bestimmt jeder junge Mann gerne Nachtportier werden und befasst sich schon einmal mit modernen Überwachungstechnologien. So, oder ähnlich könnte eine Meinung zum Film sein. Doch wer denkt, dass hier alles so ist, wie es im ersten Moment zu sein scheint, der liegt dann doch falsch. Es ist hier – ohne zu viel verraten zu wollen – nicht derart gelagert wie zum Beispiel in M. Night Shyamalan’s „Split“, allerdings hat unsere Hauptfigur hier eben auch eine Besonderheit, und zwar autistische Züge.

Filme, welche die Observierung (Body Double), Voyeurismus (Sex, Lügen & Video) oder auch Sensationsgeilheit (Nightcrawler) thematisieren, gibt es natürlich schon. Und damit sind nicht die ersten Andeutungen von Voyeurismus gemeint, wie Alfred Hitchcock’s „Das Fenster zum Hof“. Doch wichtig ist nicht nur die Perspektive und die Ansicht auf die gezeigte Geschichte, sondern auch was im Kern eigentlich dahinter steckt. „The Night Clerk“ ist ausreichend klar dabei, verliert jedoch hin und wieder ein wenig an Wirkung, da alles über die gesamte Laufzeit her etwas ‚speziell‘ und eigensinnig, jedoch nicht unglaubwürdig wirkt.

Schauspielerisch ist der Titel spitze, wie ich empfinde. Bart wird großartig gespielt von Tye Sheridan, auch Ana de Armas als etwas mysteriöse Frau mit Verlockung und dem Drang auszubrechen, kann überzeugen. Richtig scheinen kann John Leguizamo als Ermittler im Fall, auch Helen Hunt ist gewohnt gut in ihrer Figur. Handwerklich kann der Titel auf ein leicht film-noir angehauchtes Stimmungsbild zurückgreifen. Spannung entsteht und ich erachte den Titel als einen würdigen Träger der Genre-Bezeichnung Thriller.

[Technik]
Der Bildtransfer passt gut zur inhaltlichen Seite des Titels und unterstreicht gekonnt die Situationen, hüllt sie gar in das rechte Licht. So haben wir eine Ausleuchtung, die praktisch beim Observieren düster angehaucht ist und an Helligkeit zunimmt, wenn zum Beispiel Ana de Armas auf der Bildfläche erscheint. Das sind jedoch eher Stilmittel denn technische Güteindikatoren. Schwierige Ausleuchtungen machen es einem Bild nicht leicht, hier ist jedoch dahingehend alles im Lot. Der Kontrast und die Farbintensität hinterlassen einen stimmigen, teils leicht fahlen Eindruck. Die Sauberkeit ist gegeben und seitens der Kompression kann nicht gemeckert werden.

Neben dem 1080p-Geschehen im Format 1.78:1 gibt es natürlich auch einen High Definition-Surround Sound mit im Gepäck. Dieser befindet sich im Format DTS-HD Master Audio 5.1 in den Sprachen Deutsch und Englisch auf dem Datenträger. Ihm sind gegeben deutsche Untertitel für Hörgeschädigte und Standard Subtitles in englischer Sprache. Ein sonderlich tonal aufreibender Film ist „The Night Clerk“ nicht, allerdings arbeitet der Ton derart ordentlich, als dass die inhaltliche Anspannung geschürt und die Stimmung verdichtet wird. All das geschieht in sehr ordentlicher Güte und kann auch auf den hinteren Kanäle mit etwas Weite überzeugen. Fehlverhalten konnte ich nicht ausmachen.

[Fazit]
Am Ende bleibt bei mir der Eindruck eines gut konstruierten Thrillers, der vorrangig durch seine schauspielerischen Leistungen und nicht unbedingt auf Grund der Geschichte die Akzeptanz des Publikums einheimsen wird. Auf der Laufzeit von rund 90 Minuten finden sich schauspielerische Höhen und eine dichte, spannende Erzählung mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren.

  • The Story
  • Director’s Vision

Die Extras verdienen sich eigentlich durch ihre „Menge“ keine gesonderte Aufzählung. Beide Extras geben etwas mehr Hintergrund zum Film, sind darüber hinaus jedoch erwartungsgemäß wenig aufschlussreich. Alles in allem ist „The Night Clerk“ ein gelungener Thriller auf einer technisch rundum soliden Blu-ray Disc. Erhältlich ab dem 19. November 2020 zu einem Preis von rund 15,- Euro. Wer sich spannend unterhalten fühlen möchte, der ist hier richtig.

Andre Schnack, 12.11.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!