Red Sonja: She-Devil with a Sword

Lesedauer: 4 Minuten

[Einleitung]
Wer kennt ihn nicht, Henry the Red, aus dem fantastischen Titel „Army of Darkness“ von Sam Raimi aus 1992. Doch hier geht es – wenn schon der Name eines Mannes fällt – in die Richtung „Conan der Barbar“, doch eben viel weiblicher. Die Rede ist von Red Sonja! Die Rote Sonja (frei ins Deutsche übersetzt) ist vieles, vorrangig jedoch eine Comic-Figur, die vor einigen Jahrzehnten ihren Feldzug über die Popkultur-Landschaft startete. Gemessen am Erfolg ist es also kein Wunder, das wir es auch mit Figuren der leicht bekleideten Barbarin zu tun bekommen. Hier liegt uns eine aus Resin gefertigte Sammler-Figur vor, aus dem Hause Dynamite Entertainment wurde sie um 2007 in den Handel gebracht. Die Art Scale beträgt ca. 1/8 und die Figur ist limitiert. Weiter unten mehr…

Hintergrund
Woher exakt die Red Sonja kommt wird auch im Netz viel diskutiert. Es gibt eindeutige Informationen zu der Figur, die wir heutzutage in den Comics sehen und auf genau dieser basiert auch diese vorliegende Figur hier. Dabei geht es um jene rothaarige Dame, die wir ebenfalls im 1985 veröffentlichten Film „Red Sonja“ zu Gesicht bekommen. Red Sonja ist eine Barbarin mit tragischer Vergangenheit und unter anderen mit der Motivation der Rache und einer gewissen Abneigung gegenüber Männern beseelt; sie ist eine Barbarin mit roten Haaren im Kettenhemd-Bikini, der ihr viel Aufmerksamkeit in der Comic-Gemeinde einbrachte.

Wer richtig viele und tiefere Informationen zur Popkultur-Figur Red Sonja benötigt, der ist auf Wikipedia gut aufgehoben, dort finden sich viele Details zur Entstehung der Figur und ihrem Erfolgsfeldzug in der Comic-Welt.

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 12 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Offen gestanden mag ich Conan sehr, ich mag auch Red Sonja, allerdings beide nicht derart gern, als dass ich mir Statuen oder Figuren jedweder Art dieser Charaktere in mein Arbeitszimmer stelle(n würde). Erst vor sehr kurzer Zeit erblickte eine Conan-Figur das Licht der Popkultur-Welt, die bei mir jedoch keinen sonderlich positiven Aufschlag hatte. Vielleicht hatte ich zu viel des „Conan“-Films mit Arnold Schwarzenegger im Kopf und zu wenig Gedanken an die Comic-Vorlagen. Wie dem auch sei, bei Red Sonja denke ich natürlich auch an Brigitte Nielsen, spielte sie doch im 85er Titel die weibliche Hauptrolle.

Diese Figur hingegen hat nur bedingt etwas mit Brigitte Nielsen zu tun, aber Kettenhemd-Bikini sowie rote Haare sind hohe Wiedererkennungswerte und bilden hier die Brücke. Zurück zur Figur, die mit einer Höhe von rund 19cm relativ klein ausfällt (Scale 1/8), inklusive der Basis. Apropos Basis: Red Sonja fusst hier auf einer kreisrunden und nur wenige Millimeter hohen Grundplatte, die den Anschein von Paneelen oder Parkett durch ihre Kolorierung und Textur erweckt. Eingesteckt mittels entsprechenden Vorrichtungen unter den Fußsohlen der Figur steht selbige ausreichend fest und sicher. Red Sonja selbst befindet sich in einem ansprechend gestalteten und farbenfrohen Karton, der Aufschluss darüber gibt, was sich wohl in ihm befindet.

Entsprechend sicher verpackt befinden sich drei Teile darin. Die Basis, die Figur und ein Stück des Schwerts, welches über einen kleinen Metallstift an Sonjas rechte Hand gesteckt wird. Viola, fertig ist die Figur, die fortan keinen Aufschluss darüber gibt, wo etwas zusammengesteckt worden ist. Schauen wir uns die Figur genauer an, so fallen hier und dort kleinere Spuren der handwerklichen Arbeiten auf, was jedoch überhaupt nicht weiter wild ist. Denn auf diesem Wege sieht man, dass es sich um Handwerkskunst handelt. Diese Spuren werden von der gelungenen Kolorierung der kleinen Figur beinahe überdeckt, so das nur kleinere Kerben an der kolorierten Oberfläche auszumachen sind. Der Detailgrad ist hoch und die Farbwahl vortrefflich.

Positionierung der Figur auf der Bodenplatte ist zentral, die Pose hingegen lässt erahnen, das sich Sonja gerade ihres Schwertes bedient und nach einer anderen Person Ausschau hält. Sonja trägt wenig Kleidung, was typisch an ihr ist. Zur wallenden Haarpracht gesellt sich lediglich ein Kettenhemd-Bikini sowie ihr Schwert. All das wirkt gut, wenngleich ich die gewählte Pose und Haltung der Figur als nicht sonderlich gut erachte, sie wirkt ein wenig uneindeutig auf mich.

[Fazit]
Diese Figur aus der Reihe Women of DYNAMITE besticht durch ihre gelungene Güte, das verwendete Material und eine gute Bemalung auf kleinerem Raum. „Red Sonja: She-Devil with a Sword“ erschien 2007 im Handel und ist in der Verkaufsversion limitiert auf 1.002 Exemplare. Es gibt ebenfalls noch eine 120 Stücke umfassende Artist Proof-Auflage, die sich rein optisch betrachtet jedoch nicht von der hier beschriebenen Fassung unterscheidet. Nur die Beschriftung unter der Basis ist entsprechend eine andere.

Die Basis der Figur ist recht eigensinnig gestaltet und erinnert an das Deck eines Schiffs.

Meine Red Sonja trägt die Nummer 490 von 1.002. Erworben habe ich diese, da sie mir preislich fair angeboten wurde und ich sie ob ihrer Größe als sehr interessant empfand. Wer nichts mit der roten Sonja am Hut hat, der wird wahrscheinlich kein weiteres Interesse an diesem Stück haben.

Andre Schnack, 18.01.2022

Figur/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!