Sieben Kontinente – Ein Planet

Dokumentation/Serie
Dokumentation/Serie

[Einleitung]
„Sieben Kontinente – Ein Planet“ erscheint aus dem Angebot von polyband ein BBC earth Titel, der in einem schicken Pappschuber prahlt. Das Cover glänzt hochwertig, wie der Name BBC es erhoffen lässt. Es sind drei Blu-ray Discs mit High Definition-Inhalten in der Verpackung. Es handelt sich hierbei um all 7 Episoden der erfolgreichen Serie der Macher von „Planet Erde“ sowie „Planet Erde II“. „Sieben Kontinente – Ein Planet“ macht der ersten Eindruck in die Richtung einer umfangreichen, super fotografierten Natur-Dokumentation, die man vielleicht mit der gesamten Familie genießen kann? Ist’ ja selten geworden, heutzutage, so etwas.

Inhalt
Vor Millionen von Jahren rissen enorme Kräfte die Erdkruste auseinander und erschufen die sieben spektakulären Kontinente, die wir heute kennen. Jeder davon ist eine einzigartige Welt, mit seiner eigenen bemerkenswerten Flora und Fauna, eigenem Klima und beeindruckenden Landschaften. Von den Tiefen des südamerikanischen Dschungels bis zu den eisbedeckten Gipfeln Asiens, von den Städten Europas bis zu den überwältigenden Ebenen Afrikas: „Sieben Kontinente – Ein Planet“ zeigt außergewöhnliche Verhaltensweisen von Tieren und bislang nicht erzählte Natur-Geschichten.

Die siebenteilige Serie feiert die Vielfalt des Lebens auf jedem dieser Kontinente, zeigt aber auch die vielen Herausforderungen, die von Tieren in einer modernen, von Menschen dominierten Welt zu bewältigen sind. Mit neuesten Drohnen- und Kameratechniken werden Tiere sowohl aus neuen Perspektiven als auch über längere Filmsequenzen hinweg gezeigt. Entstanden sind emotionale Geschichten, atemberaubende Bilder und packende Dramen der Natur.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Wow, dachte ich zuweilen während der Ansicht der eben titelgebenden sieben Episoden in der Reise um unseren Planeten. Immer wieder war es aber auch mehr als Wow, das von den tollen Aufnahmen, wunderbaren Ideen hinter der Kamera und der Durchführung gefüttert wurde. Es war auch das „aha!“, denn die Informationen sind hier auch einfach ganz hervorragend verpackt. „Sieben Kontinente – Ein Planet“ ist vorrangig eine Dokumentation über Fauna und Flora, die Geschichten, die es noch zu erzählen gilt und eben auch einfach mal wieder einen Blick auf unsere Erde, den wir viel zu selten einnehmen…

[Technik]
Ohne allzu viel inhaltlich verraten zu wollen, so gefiel mir die Ausrichtung dahingehend, dass nicht nur einfach festgehaltene Abläufe in der Natur gefilmt wurden. Technisch gibt es High Definition, die mittlerweile keine Seltenheit mehr bei Dokumentationen und Sachsendungen ist. Hier ist es aber so, dass wir wahnsinnig scharfe, wunderbar aufgenommene Bilder und Szenen erleben, die qualitativ kaum besser wirken könnten – außer eben natürlich in 4K. Doch diese 1080p-Leistung hier ist auch in Sachen Farbgebung, Fassung der Konturen sowie der Bildruhe, die hier noch einmal den positiven Eindruck etwas intensiviert. Alles in allem sauber und frei von Nebensächlichkeiten der Kompression. 1.78:1, FullHD in 1080p.

Kommen wir zum Ton. Hier ist es oftmals eher so, dass die Bilder wirken. Die können das zuweilen sogar besser, wenn gar nicht viel nebenher geschieht, kurzum: Stille vorherrscht. „Sieben Kontinente – Ein Planet“ hat es vorrangig mit tollen Bilden zu tun, die dann auch adäquat begleitet werden von einem technisch hochwertigen Ton. Und das tritt hier auch ein. Wir erleben DTS-HD Master Audio 5.1-Surround Sound, wahlweise in den Sprachen Englisch oder aber eben Deutsch. Der Sound ist eher klammer Natur, fokussiert auf die Bilder, auf die Lautsprecher-Front. Alles passt soweit, da Mono- und Dialoge gelungen wirken und sich angenehm abgrenzen.

[Fazit]
In Summe genießen wir hier bei voller Aufmerksamkeit rund 350 Minuten, also siebenmal 50 Minuten. Doch damit nicht genug, es folgt und addiert sich noch einmal rund eine weitere Stunde, denn die 62 Minuten Bonusmaterial, wie wir sie hier vorfinden, wollen ebenfalls erwähnt sein. Und es lohnt sich. Weitere ins Detail muss hier hingegen auch nicht gegangen werden, ich empfinde es dennoch als ausgesprochen erwähnenswert, dass wir es mit Bonusmaterial bei einer Dokumentation in TV-Happen zu tun bekommen, lobenswert. Die Veröffentlichung liegt mit dem 14. Februar 2020 unweit zurück, der Preis liegt bei rund 25,- Euro, was kein Schnäppchen darstellt.

Andre Schnack, 04.03.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 0 / 5. Anzahl Wertungen: 0

Keine Bewertung bislang, sei der erste!