The Investigation – Der Mord an Kim Wall

Crime/Drama/Mystery/Serie
Crime/Drama/Mystery/Serie

[Einleitung]
Ich wohne im Norden Deutschlands, in Schleswig-Holstein, dort in Kronshagen, was eine an der Landeshauptstadt Kiel anliegende Gemeinde im Westen Kiels ist. Urlaub machen wir als Family oft in Dänemark. Will sagen, es gibt hier einen gewissen Bezug, mithin eine Erklärung dafür, dass ich Interesse damals am Fall entwickelte, als Frau Wall plötzlich verschwand und es bei uns in den Medien lief. Wie dem auch sei, das alles ist nun auch schon ein paar Jahre her und die Mini-TV Serie mit dem Titel „The Investigation“ ist eine Dokumentation in mehreren Teilen, die sich den Ermittlungen in diesem Mordfall aus Dänemark widmet. Tobias Lindholm führte Regie und schrieb das Drehbuch. Ich konnte den justbridge entertainment Titel auf HD Blu-ray Disc anschauen.

Inhalt
Diese dramatische Serie folgt dem Leiter der Mordkommission Jens Møller und seinem Team sechs Monate lang bei ihren Ermittlungen in dem Fall, den die Presse den „U-Boot-Fall“ nannte. Auf den ersten Blick sieht es wie eine einfache Mordgeschichte aus, aber die Ermittlungen sind viel komplexer. Jedes Mal, wenn sie Fortschritte zu machen scheinen, ändert der Beschuldigte seine Geschichte, was Zweifel an den Theorien der Polizei aufkommen lässt. Es liegt nun an Møllers methodischer und forensischer Ermittlungsarbeit, herauszufinden, was wirklich passiert ist…

Der spektakuläre Fall um die Ermordung von Kim Wall ereignete sich im Jahr 2017. In der Nacht vom 10. auf den 11. August 2017 wurde Kim Wall als vermisst gemeldet. Die packende, sechsteilige Serie beleuchtet insbesondere die Ermittlungsarbeiten zu dem Fall, der von großem öffentlichen Interesse begleitet wurde.

Episodenguide:
01. Die Vermisste
02. Das U-Boot
03. Die Route
04. Das Areal
05. Das Motiv
06. Die Anklage
(Quelle: justbridge entertainment)

[Kommentar]
Sehr sachlich und ausschließlich fokussierend auf die Ermittlungsarbeiten. Dabei werden jedoch sogar einige Dinge schlichtweg ausgeblendet. So erfahren wir praktisch nichts über den Angeklagten, auch wird er niemals gezeigt und wir erleben keine Diskussionen über Motive der Tate, oder ähnliches. Das finde ich etwas schade, hätte dies doch aus meiner Sicht zum Spektrum einer solchen Sendung gehört. Hier erleben wir den Stoff aufgeteilt in einige Episoden, so dass sich die Möglichkeit bestimmt geboten hätte hier noch Inhalte zur Familie des Opfers sowie dem Täter unterzubringen.

Stattdessen erhalten wir hier solide darstellerische Leistungen vor die Augen, die uns die sachlichen Seiten der Ermittlungsarbeiten aufzeigen und den Fortschritt der Informationsgewinnung darstellen. Mit Pilou Asbæk („Games of Thrones“), Rolf Lassgård („Kommissar Wallander“) und Pernilla August („Star Wars“) vor der Kamera bekommen wir sogar einige bekannte Gesichter zu sehen. „The Investigation – Der Mord an Kim Wall“ ist erstaunlich nüchtern und sachlich erzählt und fokussiert komplett auf den Verlauf der Ermittlungsarbeiten. Dies hat zur Folge, dass einige Dinge wie schwarze Flecken verbleiben und auch als solche wirken.

[Technik]
Beim eingesetzten Bildformat handelt es sich um einen Full HD High Definition 1080p-Datenstrom. Das 16:9-Ratio bemisst sich auf einen sichtbaren Bereich von 1.78:1. „The Investigation“ ist ein Dokumentar-TV-Serientitel, bedeutet, keine aufwendigen Explosionen, auch werden keine exotischen Gegebenheiten aufgesucht. Alles wirkt sehr real, natürlich und durch die oftmals genutzten Aufnahmen auch authentisch. Alle nachgestellten Szenen hier sind gut gelungen, wirken jedoch durch und durch recht kühl. Die Farbgebung unterstreicht dies. Kantenschärfe und Detailgrad sind in Ordnung, die Kompression arbeitet unauffällig.

Dem Ton der beiden Blu-ray Discs des Sets gönnen wir die Möglichkeiten bei der Wiedergabe durch einen Dolby Digital 5.1-Ton, allerdings erleben wir ihn erstens ausschließlich in Deutsch oder Dänisch und zweitens ist der Ton hier eher eingeschränkt, so dass die Mehrkanalpotentiale weitgehend ungenutzt bleiben. Stört jedoch in keiner Weise, da der Inhalt – wir haben es mit einem wahren Mordfall zu tun – derart spannend ist, das die Wiedergabe der Originalsprache und auch der deutsche Overlay gut wirken können. Untertitel sind nicht mit von der Partie.

[Fazit]
Die dänisch produzierte TV-Mini Serie gefällt, wenn man denn auch zuvor schon weiß, auf was man sich filmisch sowie stimmungsseitig einlässt. Hier geht es nicht sonderlich herzlich zu, auch kann der Kommissar mit seiner eher eingeschränkten Weite der Mimik hier zwar überzeugen, jedoch ist das nicht unbedingt genug, um als beinahe Thriller durchzugehen. Dazu fehlte es mir vor allen am Umgang mit dem Täter. Technisch solide, spannend und auch wichtig. Freigegeben ab einem Alter von 12 Jahren. „The Investigation“ läuft hier über insgesamt sechs Episoden zu je rund 46 Minuten, was sich auf gute 277 Zähler aufsummiert. Kostet rund 20,- Euro am dem 3. September. Extras gibt es auch:

  • Making of
  • Story Behind the Headlines
  • Trailer

Andre Schnack, 14.09.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!