Waiting for the Barbarians

Drama
Drama

[Einleitung]
Auf der DVD steht der Titel „Waiting for the Barbarians“, was auch der Original-Titulierung des Films entspricht. Hierzulande ist der Streifen von 2019 auch unter „Warten auf die Barbaren“ bekannt. An der Spitze des Casts steht Johnny Depp an der Seite von Mark Rylance, Robert Pattinson, Greta Scacchi und weitere. Ciro Guerra führte Regie nach einem Drehbuch von Autor J.M. Coetzee und diese Standard Definition DVD erscheint aus dem Angebot von Constantin Film und ich konnte mir ein genaueres Bild über Inhalt, Technik und Ausstattung machen.

Inhalt
Um einen angeblichen Angriff von Barbaren zu unterbinden, reist der für seine brutalen militärischen Methoden bekannte Colonel Joll (Johnny Depp) an den äußersten Rand des Territoriums. Dort trifft er auf den Magistrat des Außenpostens (Mark Rylance) – dieser muss seine Loyalität gegenüber der Nation unter Beweis stellen. Er muss sich entscheiden, ob er die Befehle des Colonels befolgt oder auf sein Gewissen hört und für Gerechtigkeit eintritt.
(Quelle: Constantin Film)

[Kommentar]
Schlussendlich ist das hier eine Geschichte über die Auseinandersetzung zweier Männer mit komplett unterschiedlichen Ansichten, Einstellungen und Herangehensweisen. Auf der einen Seite ist es Colonel Joll, fabelhaft gespielt durch Johnny Depp, auf der anderen Seite der Magistrat, ebenfalls sehr gut gespielt durch Mark Rylance. Problem an der Sache hier ist vielleicht der Schnitt, vielleicht jedoch auch das etwas misslungene Austarieren der Gewichtigkeit der Figuren innerhalb der Erzählung vor dem Hintergrund der Fähigkeiten ihrer Darsteller.

Denn grundsätzlich ist das hier keinesfalls ein schlechter Film, nur hätte angesichts des Themas und der Darsteller mehr drin sein können. So war mein Gefühl nach der Ansicht. Wer dies im Kopf hat und vielleicht sogar die Romanvorlage von Literaturnobelpreisträger J.M. Coetzee kennt, der mag das anders sehen. Ich selbst kenne die Roman-Vorlage nicht, dies sei noch hier angemerkt. Davon unabhängig ist dieses Werk ein ergreifender Film über die Arroganz von Menschen, wenn sie sich über andere erheben sowie die Brutalität vergangener Königreiche.

[Technik]
Das „Warten auf die Barbaren“ hat technisch eine Standard Definition-Technologie in petto und präsentiert dies im Format 2.39:1 in anamorph codierten 16:9-Bildern. Von Beginn an gefiel mir der Transfer durch seine guten Fähigkeiten die überwiegend sehr staubigen, trockenen Landschaften und Innenräume darzustellen. Kommen doch praktisch ausschließlich helle Braun- sowie Unmgenen an Beige- und Gelbtönen hier vor. Der Kontrast gelang gut, die Ausleuchtung ist ebenfalls gut gelungen und lässt in den schattigen Bereichen kaum Details verschwindet. Mit der Kompression bin ich ebenfalls einverstanden.

Wer hier aufwändig inszenierte Akustik erwartet, findet sich im falschen Film wieder. Der Titel arbeitet subtil, eher ruhig, teilweise mit sehr starken Bildern die auch musikalisch sowie generell tontechnisch angenehm ausfallen. Doch alles in allem gibt es keine Action oder aber zackige Aufnahmen, die den Ton gegebenenfalls vor Herausforderungen stellen könnten. Schlussendlich arbeitet der Surround-Sound im Format DTS-HD 5.1 in deutscher und englischer Sprache. Ebenfalls finden wir noch einen weiteren deutschen Dolby Digital 2.0-Ton vor. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte.

[Fazit]
Mag doch jeder für sich denken über die teils öffentlich lebenden Darsteller, was er möchte. Doch steht fest, dass negative Publicity sich stets von der Person auf das Produkt zu übertragen droht. Wer also das Tohuwabohu rund um Johnny Depp mitbekommen hat wird sich denken können, dass dies nicht die beste Werbung für den Film ist. „Waiting for the Barbarians“ findet Platz auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9) und läuft rund 114 Minuten mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren. Erhältlich seit dem 5. November zu einem Preis von rund 12,- Euro.

Andre Schnack, 18.12.2020

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 0 / 5. Anzahl Wertungen: 0

Keine Bewertung bislang, sei der erste!