Darth Maul – Attakus Star Wars Classic Collection

Lesedauer: 3 Minuten

[Einleitung]
Mir war gar nicht bewusst, dass dieser miese Knabe hier nur in und somit auch durch einen Film so hohen Bekanntheitsgrad und gar Fan-Community genießt. Die Rede ist von Darth Maul, doch wie kommt es dazu? Er wirkte ausschließlich in „Episode I“ … und der Solo-Anthology. Dennoch, und vielleicht genau deshalb, genießt er einen hohen Respekt. Klar ist, es ist ihm praktisch im Gesicht abzulesen, er ist kein Wesen guter Gesinnung, eher das Gegenteil ist der Fall. Viele kennen ihn für Gräueltaten und auch bekannt ist er für Auftrags-Morde.

Hintergrund
Darth Maul (* 54 VSY auf Dathomir; † 2 VSY auf Tatooine), später nur Maul, ist ein Zabrak vom Planeten Dathomir und als Sith der Schüler von Darth Sidious, bis er diesem Orden den Rücken kehrt und zum Anführer der Verbrecherorganisation Crimson Dawn aufsteigt.

Er hegt eine innige Feindschaft zu Obi-Wan Kenobi. Nicht zuletzt sein sehr eigenes Erscheinungsbild – die Tätowierungen sowie der beidseitige Licht-Säbel, prägen sich entsprechend ein.

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 12 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Mit einer für Attakus Figuren noch dazumal recht üblichen Stand-Weise, wenn man es so festhalten möchte. Eben derart, als das sich dich Grundplattform einer Ellipse rasch bestätigt. Die Figuren stehen dabei oftmals mit etwas breiteren Cowboy-Beinen in Imponierpose. Hier ist dies nicht großartig anders, da hilft auch nicht der einprägsame Name oder andere drüber hinweg. Schließlich ist Darth Maul keine positive Figur im Star Wars Universum Feine können nicht mehr befragt werden,… Nun denn. Hier ist es recht einfach.

Mehr oder weniger auf dem Zenith seiner Macht präsentiert sich Maul in einer recht siegessicheren Figur. Das trifft auch auf den Ausdruck seines komplett tätowierten Gesichts zu, welches praktisch vor aggressiver Sicherheit nur so strotzt. Er will es einem, seinem gegenüber ordentlich zeigen, soviel ist wohl sicher, das spiegelt auch sein rot eingefärbtes Grinsen wider. Er versucht hier eben so maskulin zu stehen, wie es irgendwie nur möglich ist, denke ich. Gelingt ihm auch recht gut. Es bleibt ein fies dreinblickender Schurke des Universums.

[Fazit]
Wenn auch nur für einen Film über mit von der Partie, doch mit einem bleibenden Eindruck auch wieder abgetreten, wenn man so will. Weder ist er Sympathieträger, noch hat er wohl viele Fans, dennoch gehört ihm dafür eine erstaunlich große Bühne. Dark Maul kennt beinahe ebenfalls jeder. Hier hingegen muss dann eben die Sympathie grundsätzlich eher ins Dunkle abschweifen, so das es auch ein Match wird und bleibt. Ansonsten fällt eine Identifikation mit der Figur schwer. Die Resin-Statue wurde wohl 2005 in den Handel gebracht und hat eine Höhe von rund 38cm und die Bodenplatte ist an der breitesten Stelle knapp 24cm breit. Die Limitierung liegt bei weltweit (also der Globus abzüglich Japan) bei 1.500 Stücken.

Andre Schnack, 21.09.2022

Figur/Inhalt:★★★★☆☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 3

Keine Bewertung bislang, sei der erste!