Escape from New York

Action/Science-Fiction
Action/Science-Fiction

[Einleitung]
„Escape from New York“ lief hierzulande unter „Die Klapperschlange“ und wurde 1981 von Filmemacher und Genre-Film Regisseur John Carpenter inszeniert. Das bedeutet, er führte Regie, arbeitete gemeinsam mit Nick Castle das Drehbuch aus und fungierte ebenfalls als Produzent, sowie Komponist für die Filmmusik. Vor der Kamera hingegen sehen wir Kurt Russell, Adrienne Barbeau, Lee Van Cleef, Ernest Borgnine, Donald Pleasence und weitere. Den Film gab es bereits in mehreren DVD-Fassungen und ebenfalls als Blu-ray Disc. Hier jedoch schaue ich mir die aus UK bestellte 4K Ultra HD Fassung von „Escape from New York“ genauer an. Das Set bietet zwar keine deutsche Synchronspur, dafür jedoch neben dem 4K Datenträger auch die übliche Blu-ray Disc und eine weitere Discs mit den Extras.

Inhalt
New York im Jahr 1997. Reinzugehen ist verrückt, auszubrechen unmöglich! Ganz Manhattan ist ein Hochsicherheitsgefängnis, in dem drei Millionen Mörder, Räuber, Vergewaltiger und gefährliche Durchgedrehte ohne Wärter eingesperrt sind. Es herrscht reine Anarchie und das Recht des Stärkeren. Mitten in dieses Chaos, in Mid Town Manhattan, stürzt Air Force One, die Maschine des Präsidenten (Donald Pleasence). Jemand muss in diese Hölle rein – und wieder raus – um das Leben des Präsidenten zu retten.

Die Wahl für dieses Wahnsinnsunternehmen fällt auf Snake Plissken (Kurt Russel), einen hochdekorierten Ex-Lieutenant, der wegen seiner Verbrechen im Zivilleben selbst zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Bei Erfolg kann er seine Weste reinwaschen. Um sicherzustellen, dass Plissken seine Mission auch erfüllt, werden ihm kleine Sprengkörper implantiert. Snake hat weniger als 24 Stunden Zeit, den Präsidenten und sich selbst zu retten – danach explodieren die Ladungen…

[Kommentar]
Vor fünf Jahren, 2016 widmete ich mich der damals noch jungen High Definition Blu-ray Version des Titels und bezog mich beim Kommentar auf den Inhalt eines Reviews von 2008. Will sagen, mich begleitet dieser Film, seit dem ich ihn zum ersten Mal sah, als ich wahrscheinlich noch zu jung für ihn war. Doch die Figur Snake und der gesamte John Carpenter-Charme und Stil des Films gefielen mir unfassbar gut. Ich war also erfreut, als ich über die 4K-Fassung des Films erfuhr und bestellte mir diese aus Großbritannien. Zum Inhalt? Da zählt nach wie vor, was ich vor Jahren schrieb…

„Snake Plissken ist eine wunderbare Figur. Sie ist trotz aller Einfachheit sehr komplex und steht für einen Zeitgeist und Wunschgedanken eines Selbstverständnisses einer ganzen Nation: der USA. Plissken ist der totale Antiheld, er glaubt an niemanden und nichts, dennoch hat er Ehre. Er ist eigensinnig, hat ein Riesenproblem mit Autorität und findet sich selbst unheimlich gut. Er interessiert sich für niemanden sonst und macht konsequent sein Ding. Er ist eben genau so, wie viele von uns sein wollen, und außerdem unheimlich cool dabei. Der US-Antiheld kommt in diesem frühen und erfolgreichen Werk von John Carpenter gut zur Geltung. Mithin gehört „Die Klapperschlage“ schon seit Jahren zur Riege der Kultfilme.

Doch was zeichnet den Film nun aus? Ein großer Charme-Faktor ist zweifelsfrei die Art und Weise der Inszenierung. Alles wirkt etwas „alt“, ein wenig hemdsärmelig gestrickt und dennoch unheimlich atmosphärisch mit einem spürbaren B-Movie Flair. Die actiongeladenen Momente sind aus heutiger Perspektive etwas lahm, dazumal hingegen galten sie als innovativ – und das wichtigste: sie wirken heute noch und verfehlen keinesfalls ihre Zielsetzung. „Escape from New York“ ist ein dunkler Film, in jeder Hinsicht. Es wird eine Welt gezeigt, in der es nur schlechte Menschen zu geben scheint, ein jeder ist korrumpiert und verfolgt primär seine eigenen Ziele. Selbst der einzige (Anti-)Held ist kein großer Sympathie-Träger…“

Call me Snake! – Snake Plissken

[Technik]
Hier gibt es einen 4K Ultra High Definition (2160p) Bild vor die Augen, welches auf der Verpackung als Brand New Restoration bezeichnet wird. Und Tatsache, dieses Bild sieht im Vergleich zu den bisherigen Fassungen richtig gut, viel besser aus. 4K Ultra HD macht „Die Klapperschlange“ noch einmal viel klarer, den Kontrast und die Farbgebung wirken wesentlich ausgewogener und auch die Bildruhe geht vollkommen in Ordnung. Verunreinigungen gibt es eigentlich nicht hier anzuführen, allerdings sind Hintergründe oft verwaschen, unscharf und bei nahen Aufnahmen von Gesichtern sieht man eine zarte Körnung. Alles in allem jedoch gute Arbeit. Nur in seltenen Momenten (z.B. 51 Minute) zucken die oberen und unteren schwarzen Balken des 16:9 kurzzeitig hell auf. Dies konnte ich bei der HD BD Fassung (enthalten) nicht ausmachen.

„Escape from New York“ hat hier in dieser Import-UK Fassung keinen deutschen Ton aufzuweisen, ausschließlich englischen Surround-Ton im Format DTS HD 5.1 Master Audio sowie LPCM 2.0 gibt es hier zu vernehmen. Der Mehrkanalton wirkt zwar etwas räumlich, so richtig frisch kommt er allerdings nicht daher. Es fehlt ihm an Tiefe und nicht zuletzt wirken viele Situationen akustisch sehr blechern und eindimensional. Eine Situation erfordert einen Kugelhagel, um anschließend durch die perforierte Wand durch zu brechen, was allerdings eher dem Durchbrechen eines Knäckebrot ähnelt. Die Sprachen sind klar und verständlich, wahlweise schalten wir Untertitel hinzu.

[Fazit]
Erst war ich recht skeptisch, vor allem auch wegen des Alters und geringeren Budgets, unter dem der Film entstand. 30 Jahre später das Master oder aber eine neue Abtastung oder was auch immer durchzuführen, um ein solches Ergebnis zu erzielen: Hut ab. Inhaltlich, alles beim alten. 99 Minuten Laufzeit, hierzulande Altersfreigabe bei ab 16 Jahren. Die Extras sind umfangreich und ebenfalls – wen wundert – in ausschließlich englischer Sprache auf einer der beiden Blu-ray Discs des Sets abgefasst. Der eigentliche 4K-Datenträger beinhaltet ein wahlweise englischsprachiges oder französisches Menü und den Film. Fertig.

  • Purgatory: Entering John Carpenter’s „Escape from New York“
  • Snake Plissken: Man of Honor
  • Deleted Opening Sequence „Snake’s Crime“ with Optional Audio Commentary
  • Photo Gallery including Behind the Scenes
  • Original Trailers
  • „Big Challenges in Little Manhattan“ Visual Effects Featurette
  • „I Am Taylor“ Interview with Actor Joe Unger
  • Audio Commentary with Kurt Russell & John Carpenter
  • Audio Commentary with Debra Hill & Joe Alves
  • Audio Commentary with Adrienne Barbeau & Dean Cundey

Das ist eine Veröffentlichung ganz nach meinem Geschmack. Hier bietet die 4K-Technologie gegenüber der bisherigen Fassung einen deutlichen Mehrwert, zumindest in Sachen visuelle Darbietung. Der Ton ist weniger gut gelungen, was wohl einfach an der Vorlage liegt, da nützt dann wohl auch ein Format mit mehreren Kanälen in der Praxis nur wenig. Immerhin hat man etwas Räumlichkeit erzeugt, ich will da gar nicht so viel meckern. Alles in allem wohl die bislang beste Fassung des Abenteuers des Snake Plissken. Wer auf deutsche Sprache als Must Have besteht, der muss wohl noch warten.

Andre Schnack, 01.10.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 3

Keine Bewertung bislang, sei der erste!