Honest Thief

Action/Crime/Drama
Action/Crime/Drama

[Einleitung]
Regisseur Mark Williams schuf 2020 mit Liam Neeson in der führenden männlichen Rolle den Titel „Honest Thief“. An der Seite Neeson’s sehen wir mit Kate Walsh die weibliche Hauptdarstellerin. „Honest Thief“ basiert auf einem Drehbuch und einer Geschichte des Autoren-Duos Mark Williams und Steve Allrich. Dieser Thriller über einen Panzerknacker in Liebe und die Folgen erinnert bereits durch das Cover mit Neeson’s Pose und der Anordnung der Schrift an die „96 Hours“-Titel erinnert. Spannung, Action und Tempo – all das soll wohl auch hier mit von der Partie sein. Ich konnte den DVD-Titel aus dem Angebot von Concorde Home Entertainment genauer unter die Lupe nehmen.

Inhalt
Als sich der berüchtigte Bankräuber Tom (Liam Neeson) Hals über Kopf in Annie (Kate Walsh) verliebt, möchte er seinen riskanten Job endgültig an den Nagel hängen. Er beschließt, sich dem FBI zu stellen, um für sich einen Deal zu verhandeln: er bietet die Rückgabe seiner neun Millionen Dollar Beute gegen eine saubere Weste und Straffreiheit an. Beim FBI glaubt man nach Toms Kontaktaufnahme zunächst, dass man ihnen einen Streich spielen will.

Anstatt erfahrener Kollegen, werden die jungen Agenten Nivens (Jai Courtney) und Hall (Anthony Ramos) mit dem Fall beauftragt. Als diese herausfinden, dass es sich bei dem Anrufer tatsächlich um den langjährig gesuchten Meisterdieb Tom handelt, können sie ihr Glück kaum fassen. Denn dessen Geld könnte ihre Eintrittskarte in ein besseres Leben sein. Ein Katz-und-Maus-Spiel um die Millionenbeute beginnt, bei dem die Grenzen zwischen Gut und Böse immer mehr verschwimmen…
(Quelle: Concorde Home Entertainment)

[Kommentar]
Mit „Taken“ oder auch „96 Hours“ gelang ein fantastischer französischer Thriller mit einem sackstarken Liam Neeson und einer ganzen Menge Action. Es folgten „96 Hours – Taken 2“ (2012) sowie 3 Jahre später „96 Hours – Taken 3“. „Honest Thief“ zeigt ihn in einer zwar augenscheinlich ‚anderen‘ Rolle. Doch schlussendlich weisen die Figuren, egal ob Dieb oder nicht, viele Parallelen auf. Und so auch ein wenig der Film. Zwar gibt es ausreichend Tempo, etwas Romanze und auch Action, doch zu keinem Zeitpunkt gelingt es dem soliden Titel etwas über seinen Schatten zu springen, zu überraschen oder zu begeistern.

Der ehrliche Dieb ist eine Art Held, obwohl in seiner Bezeichnung selbst bereits die Einstufung eines Kriminellen festgestellt wird. Wenn dieser auch noch charmant und sympathisch ist, bitte sehr, ein Publikumsliebling könnte geboren sein. Liam Neeson spielt Tom gut. Auch die weiteren Darsteller sind nicht unbedingt blass. Mir gefiel zudem endlich mal wieder Robert Patrick vor der Kamera zu sehen. Bei der Wahl der Fieslinge in Blau fehlte mir etwas der Biss und Ausdruck, alles in allem waren sie die farblosen Figuren hier.

96 Hours

[Technik]
Diese Standard Definition-DVD hat vor allem eines vor: den Thriller in adäquaten Bildern abbilden. Damit ist die Disc natürlich nicht alleine und hat einige Anforderungen auf sich genommen, um hier gut dastehen zu können.“Honest Thief“ gelingt ein rundum ordentliches DVD-Geschehen. Alle Standard Definition-Blickfänge halten auf dem ersten Blick auch den Ansprüchen stand. Beim zweiten Blick hingegen offenbaren sich Unschärfen und ein Verlust an Detailzeichnung, sobald es schlecht ausgeleuchtet ist. Verunreinigungen sind nicht auszumachen und mit der Kompression bin ich zufrieden.

Tontechnisch bietet jede Action-Situation hier auch Potenzial. Die enthaltenen Dolby Digital 5.1-Surround Soundtracks in den Sprachen Deutsch und Englisch nutzen dieses Potenzial auch in einem gewissen Rahmen (aus). „Honest Thief“ hat ruhigere Momente, dialogorientiert und auf Stimmungsaufbau aus. Dann kommen die weniger sympathischen Momente, angespannt, feindselig und mit der Action nimmt auch das Spektrum der ausgespielten Höhen und Tiefen zu. Untertitel gibt es in Deutsch für Hörgeschädigte.

[Fazit]
Am 1. April entsendet Concorde Home Entertainment den Film „Honest Thief“ mit Zugpferd Liam Neeson ins Rennen und kann sich der großen, breiten Fan-Gemeinde Mr. Neesons bestimmt ziemlich sicher sein. Mir reichte das gebotene Programm irgendwie (inhaltlich) leider nicht auf. Die 95 Minuten Laufzeit vergehen angenehm rasch, aber so richtig Spannung und Action will dann auch nicht entstehen. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Leider sind keinerlei Bonusmaterialien mit an Bord, so das es hier zu einer entsprechenden Benotung kommt. Technisch in Ordnung jedoch ohne Extras nicht zeitgemäß.

Andre Schnack, 12.04.2021

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!