Maze – Ein genialer Ausbruch

Crime/Drama/History
Crime/Drama/History

[Einleitung]
Mit „Maze – Ein genialer Ausbruch“ nahm sich Regisseur Stephen Burke 2017 eine historische Gegebenheit als Vorlage für seinen Film, zu dem er auch das Drehbuch anfertigte. In den führenden Rollen sehen wir hier Tom Vaughan-Lawlor, Barry Ward, Martin McCann, Eileen Walsh, Aaron Monaghan und weitere. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint aus dem Angebot von Koch Films und ich bekam die Möglichkeit einen genaueren Blick auf Inhalt, Technik sowie Ausstattung zu werfen. Im folgenden das Ergebnis zusammengefasst.

Inhalt
Nordirland, 1983: IRA-Kommandant Larry Marley plant seine Flucht aus dem Maze Prison. Das Hochsicherheitsgefängnis gilt als ausbruchsicher: Ein Tunnelbau wäre nur mit Sprengstoff oder Presslufthämmern möglich, da die Festung auf der Betonpiste eines früheren Air Force-Flugplatzes gebaut wurde. Marley entwickelt einen genialen Plan, für dessen Umsetzung er so viele Verbündete wie nur möglich finden muss. Ein gefährliches Spiel nimmt seinen Lauf…
(Quelle: Koch Films)

[Kommentar]
Ich empfinde es stets als irgendwie faszinierend mir vorzustellen, dass das, was da grade vor meinen Augen stattfindet auf einer wahren historischen Begebenheit basiert. Denn „Maze“ ist inspiriert vom 1983 erfolgten Ausbruch von 38 Insassen aus dem Maze Gefängnis in Nordirland. Der Kopf dahinter, seine Gedanken und Ideen sowie nicht zuletzt die Umsetzung sind die Kerne dieses Films, wenn man es so fassen möchte.

Die irisch-schwedische Koproduktion wurde zu einem großen Teil in Cork, Irland, in einem Gefängnis gedreht – das macht Atmosphäre und ist der gesamten Wirkung zuträglich. Die darstellerischen Leistungen sind ebenfalls allesamt ziemlich gut und hauchen den Figuren Leben ein. Inwiefern nun auch alles historisch akkurat ist, das vermag ich nicht zu beurteilen. Doch war dies auch nicht der Geist des Gedankens ihn zu drehen, denke ich. Eher geht es um den Mann und die Dinge dahinter, die man damals und in der Berichterstattung vielleicht nicht sehen konnte – und darum gut zu unterhalten…

[Technik]
Mit Sicherheit waren die Umstände nicht derart wie bei einem US-amerikanischen Titel, der von einem Studio-Gigant beauftragt wurde. Doch technisch muss natürlich auch ein Titel wie „Maze“ den Anforderungen etwas entgegenbringen und auch Gefallen beim Publikum hervorrufen. Das geht am besten, wenn der Inhalt technisch gut aufbereitet auf dem Datenträger daherkommt. Hier ist es ein 1080p-Transfer im Format 2.40:1, der den Zuschauer in die Zeit der Troubles nach Nordirland führt. Authentisch in der Wirkung, solide in der Ausspielung.

„Maze – Ein genialer Ausbruch“ kommt mittels DTS-HD Master Audio 5.1 in den Sprachen Deutsch und Englisch daher. Von Beginn an stellte ich mich auf einen eher ruhigeren Film ein, zumindest in akustischen Belangen. Hier und da Tumulte im Gefängnis, dann ein hoffentlich spannungsgeladener Ausbruch und ein Ende, das man vielleicht auch irgendwie positiv in Erinnerung behalten kann. Ein wenig so, ein wenig anders, qualitativ jedoch stets sehr gelungen – so kommt es in „Maze – Ein genialer Ausbruch“, bei dem der Name auch Programm ist…

[Fazit]
Daniel Day Lewis brillierte damals in „Im Namen des Vaters“ in einem vergleichbaren Umfeld der Geschichte des Nordirland-Konflikts. Oder auch „The Last Castle“ mit Robert Redford, ein weiterer Film, der praktisch nur in einem Gefängnis spielt und dabei eine große Täuschung im Auge hat. Irgendwie kamen mir diese Titel in den Sinn, als ich über „Maze“ sinnierte, denn hier stehen die beiden Elemente Knast-Thriller und politischer Hintergrund eher auf einer Höhe. Rund 98 Minuten Laufzeit bringt die Disc mit, die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Extras? Trailer und eine Bilderhalter.

Andre Schnack, 16.05.2022

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!