Oktoberfest 1900 (Event-Serie)

Drama/History/Thriller
Drama/History/Thriller

[Einleitung]
Christian Limmer und Ronny Schalk fertigten nach eine Konzept von Alexis Wittgenstein die sechsteilige Event-TV Serie „Oktoberfest 1900“ an. Das war 2020 und nun erscheint die Produktion auf DVD- sowie Blu-ray Disc aus dem Angebot von LEONINE. Vor der Kamera dieser deutschen Produktion sehen wir unter anderen Francis Fulton-Smith, Martina Gedeck, Klaus Steinbacher, Markus Krojer sowie Mišel Maticevic und weitere. „Oktoberfest 1900“ kam bei mir vor einigen Tagen an und ich konnte mich der DVD-Version der TV-Serie widmen, um mir ein genaueres Bild von Inhalt, Technik und Ausstattung zu bilden. Der Titel ist international unter „Oktoberfest: Beer & Blood“ bekannt.

Inhalt
München, 1900: Als Curt Prank (Mišel Maticevic), ein Großbrauer aus Franken, sich in den Kopf setzt, auf das Oktoberfest zu expandieren, geraten die Machtverhältnisse in der Stadt ins Wanken. Als „Auswärtiger“ darf Prank keine Schanklizenz auf dem Oktoberfest erwerben, geschweige denn sein fränkisches Bier ausschenken.

Mit Bestechung und Erpressung ergaunert Prank sich fünf aneinander liegende, damals noch maximal 300 Gäste fassende Wirts-Parzellen auf dem Oktoberfest, um darauf ein größenwahnsinniges Riesen-Zelt für sechstausend Gäste zu errichten. Ein vermessener Plan, der die kleinen Münchner Traditionsbrauereien wie das Deibel Bräu der Familie Hoflinger (Francis Fulton-Smith, Martina Gedeck, Klaus Steinbacher, Markus Krojer) an den Rand der Existenz drängt und einen brutalen Überlebenskampf auslöst, an dessen Ende alle Seiten schmerzhafte Opfer erleiden.
(Quelle: LEONINE)

[Kommentar]
Zeit, Ort und thematisches Umfeld sind hier München, das Oktoberfest zur Zeit des Wechsels des 20. zum 21. Jahrhundert. Doch das Oktoberfest und die gesamte Ausgestaltung sind eher Mittel zum Zweck als Kern der TV-Serie. Denn die Botschaft hier ist jene der wirtschaftlichen Mechanismen und zeigt die Logik und den Aufstieg des Kapitalismus. Natürlich ist es schön anzusehen, wenn jenes Thema verwoben ist in eine Welt, die (vor allem den Bayern) lieb, fast heilig und vor allem aber bekannt ist. Genau diesen Teil der Produktion – also Thema, Ort, Epoche, etc. – sind eher als künstlerische Arbeit einzustufen, die Botschaft jedoch ist das knallharte Wesen des Kapitalismus…

Handwerklich leistete man mit „Oktoberfest 1900“ wirklich gar prächtige Arbeit. Kostüme, Masken, Sets, schlichtweg alles, was die zeitgenössischen Aspekte herausarbeitet wurde auf einem hohen Niveau produziert und wirkt auch genau so. Es kann Stimmung entstehen und die Atmosphäre eines Münchens um die Jahrhundertwende wirkte stark auf mich, wenngleich ich historische Genauigkeit sowie die modischen Aspekte kaum zu beurteilen vermag. Spannend und unterhaltsam zugleich vergehen die 6 Episoden zügig und hinterlassen gen Ende einen guten Eindruck, der vielleicht sogar noch fortgeführt werden könnte, mit einer zweiten Staffel. Wir werden sehen.

[Technik]
Mir kam die Standard Definition-Version des Film zwischen die Finger. Diese bietet einen anamorph abgefassten Breitbild-Transfer zum besten, der sich an die Formatierung 2.00:1 hält. Dieses Ratio ist eher ungewöhnlich, steht der Event-TV Serie jedoch sehr gut. „Oktoberfest 1900“ gibt sich visuell flexibel und versteht es die unterschiedlichen Gefilde, Ausleuchtungen und Szenerien gelungen einzufangen. Zuweilen sind aufwendige Szenen dabei, in denen viele Statisten umher rennen und viele andere Dinge in Bewegung sind, ebenfalls die Kamera. All das stört den Transfer nicht und tut der Qualität keinen Abbruch. Auch arbeitet die Kompression weitgehend sauber.

Beim Ton erweist uns ein Dolby Digital 5.1-Soundtrack in ausschließlich deutscher Sprache die Ehre. Untertitel für Hörgeschädigte sind vorhanden und eine Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte rundet das Angebot positiv ab. „Oktoberfest 1900“ ist tontechnisch keine Produktion, die vor Dynamik überschäumt oder uns mit Effekten und bidirektional verlaufenden Effekten betört, sondern eher auf das solide Grundwerk des Tons setzt. Sprache erklingt stets klar und deutlich, die musikalische Untermalung ist ausreichend kraftvoll und füllt die Umgebung auf. Umgebungsgeräusche und einige Akzente bilden den Abschluss des Surround-Sounds.

[Fazit]
Diese TV-Serienproduktion richtet sich keinesfalls direkt an Freunde des Oktoberfestes oder gar nur Biertrinker, sondern an alle, die atmosphärisch und spannend unterhalten werden wollen. Der Bezug zum gigantischen Volksfest ist da eher eine angenehme Nebensache. Und vor allem ist das ja in diesem Jahr (2021) auch wichtig, schließlich ist das diesjährige Oktoberfest pandemie-bedingt abgesagt worden. 2022 sollen jedoch die Bierliter wieder fließen und die (halbvollen) Maß-Krüge an durstige Besucher verkauft werden.

„Oktoberfest 1900“ kann seit dem 24. September zu einem Preis von rund 17,- Euro im Handel erworben werden. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren und die Laufzeit bemisst sich auf rund 4 Stunden und 48 Minuten (also knapp 5 Stunden Laufzeit). Wer zur HD Blu-ray Disc greift zahlt rund 2,- Euro Aufpreis zur DVD. Gutes deutsch produziertes TV-Programm technisch solide auf DVD gebracht. Extras gibt es auf den beiden Discs (DVD 9) nicht auszumachen.

Andre Schnack, 05.10.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!