Shorta: Das Gesetz der Strasse

Action/Crime
Action/Crime

[Einleitung]
Die dänische Filmproduktion „Shorta“ entstand 2020 mit Jacob Lohmann, Simon Sears und Tarek Zayat in den führenden Rollen. „Shorta“ hatte das Glück gleich zwei Regisseure zu haben, und zwar Frederik Louis Hviid sowie Anders Ølholm. Diese arbeiteten nach einem Drehbuch, das sie ebenfalls gemeinsam geschrieben haben. Echte Teamarbeit, wie es den Anschein hat. „Shorta“ spielt in einem Szenario, das einem keinesfalls abwegig erscheint, insbesondere in einer Welt, in der Sicherheitskräften und Beamten der Polizei oftmals viel Gegenwind auf der Strasse droht. Daher vielleicht auch der Zusatz „Shorta: Das Gesetz der Strasse“. Ich konnte mir das Produkt in Form eines Stream anschauen.

Inhalt
Als der 19-jährige Talib in Polizeigewahrsam seinen tödlichen Verletzungen erliegt, brechen in einem dänischen Vorstadt-Ghetto Proteste aus. In dieser heiklen Situation werden zwei ungleiche Cops auf Streife geschickt. Als sie einen jungen Unruhestifter festnehmen, kommt es zur Eskalation. Zusammen mit ihrem Gefangenen fliehen sie durch das urbane Labyrinth, das sich immer mehr in einen Bürgerkriegsschauplatz verwandelt…
(Quelle: Koch Films)

[Kommentar]
Mit den Informationen aus dem Presse-Portal von Koch Films erfährt man so einiges, auch hier und dort sind solche Vergleiche ganz übliche Produkte der Marketing- und Presse-Arbeit der Unternehmungen. „Training Day“ und „End of Watch“ waren gestern!“ – da unterliegen viele Schreiberlinge mitunter der Versuchung den Sensationsbedarfen nachzukommen, die leider ebenfalls beinahe üblich erscheinen. Also wird mächtig auf den Putz gehauen. Für mich steht fest, „Shorta“ ist richtig gut. Toll gemacht, super in der Wirkung und auch ansonsten professionell inszeniert, ganz ohne Hollywood.

Top-Thriller sind heute ein eigenes Genre, der ebenfalls aus Dänemark kommende Crime-Thriller „Pusher“ könnte man praktisch als inhaltliches Gegenstück bezeichnen, wenngleich es natürlich hier auch gigantische Unterschiede gibt. Das besondere an „Shorta“ ist zweifelsohne neben der guten darstellerischen Performance der Beteiligten auch die Kraft der sozialen Spannungen, gespeist aus unserer Realität, unserer Gesellschaft. Im Ergebnis ein gut erzählter Nischen- oder besser Genre-Titel.

[Technik]
Technisch müssen wir hier mim Kopf behalten, das mir nicht das abschließende Produkt, sondern ein hochwertiger Stream vorlag. Allerdings ist das Bild auch dort sehr gut und schlägt jede DVD-Leistung. Oftmals kann das 1080p-Geschehen (2.39:1) durch Sauberkeit und vor allem durch Authentizität punkten. Der wenig einladende Charme eines Getto ähnlichen Umfelds wirkt förderlich durch die technische Leistung unterstrichen. Zu Fehlern oder anderen negativen Aspekten kommt es nicht. Auch die Kompression ist ordentlich und lässt den Film gut herüberkommen. Die Farbgebung ist gelungen und passt zum Geschehen.

Deutsch und Dänisch sind als gesprochener Ton im Format DTS-HD Master Audio 5.1 enthalten. Hier und dort kommt es wirklich auf die Situationen und ihre akustische Umsetzung an, gewissermaßen ist dies auch richtig, allerdings eben auch noch so viel mehr. „Shorta“ ist ausreichend lebhaft und dynamisch, und zwar immer dann, wenn es auch darauf ankommt. Sprache verliert in vielen Situationen an Gewicht, dafür stimmt der Rest und es kommt zu keinerlei Rauschen oder Fehlern. Untertitel sind in deutschen Lettern mit dabei.

[Fazit]
Der Bezug zum aktuellen Urteilsspruch im Prozess um den verstorbenen Schwarzen George Floyd könnte kaum deutlicher sein. Zufall? Vielleicht ein wenig, und dann doch nicht. Macht aber beides nichts, denn der Mensch verfilmt seit dem er die Kamera zu beherrschen gelernt hat seine Geschichte und das auch im Sinne der Verarbeitung historischer Ereignisse und Situationen, die sich ändern müssen oder gerade im Moment verändern. Ohne sich zu wichtig zu nehmen überzeugt „Shorta“ auf rund 118 Minuten ein Publikum mit einem Alter von ab 16 Jahren. Als Extras gibt es Trailer, mehr ist dann aber auch nicht dabei. Ab 27. Mai zu haben.

Andre Schnack, 05.05.2021

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!