Appare-Ranman! – Vol.1

Animation/Adventure/Serie
Animation/Adventure/Serie

[Einleitung]
„Battle Royale“ ist vielleicht neben „The Running Man“ sowie „Die Tribute von Panem“ sowie „Maze Runner“… Moment einmal, eigentlich sind es doch gleich einige Titel, die mir beim Thema in den Sinn kommen. Welches Thema? Ein Rennen ums Überleben, sozusagen. Hier nahm Regisseur Masakazu Hashimoto Maß, und der arbeitete nach einem Drehbuch, welches er ebenfalls verfasste. Vor der Kamera sehen wir nur im übertragenen Sinne Schauspieler, allerdings hören wir sie eben. Hier kommt stets der Faktor der Lokalisierungsarbeiten ins Spiel, doch dazu später mehr. Diese Standard Definition DVD Veröffentlichung kommt aus dem Angebot von polyband unter dem Label polyband anime in den Handel.

Inhalt
Das Ende des 19. Jahrhunderts wird verkündet und es öffnet sich der Vorhang für die Ära des 20. Jahrhunderts. Der exzentrische Ingenieur Appare Sorano mag ein Genie sein, ist aber vollkommen unsozial. Zusammen mit dem scharfsinnigen, jedoch etwas ängstlichen Samurai Kosame Isshiki wird er durch einen Unfall über den Ozean von Japan nach Amerika getrieben. Ohne Geld in der Tasche entscheidet sich das Zweiergespann, an dem transamerikanischen Wild Race teilzunehmen, um nach Japan zurückkehren zu können.

Das Rennen startet an der Westküste in Los Angeles und das Ziel ist in New York. Mit ihrem selbst gebauten, dampfbetriebenen Gefährt durchqueren sie die Prärie, müssen gegen verrückte Rivalen antreten und sich gegen Gesetzlose und Mutter Natur verteidigen. Werden die beiden dieses grausame Rennen gewinnen, um mit dem Preisgeld in ihre Heimat zurückzukehren?
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Appare-Ranman!“ zählt bislang 13 Episoden, sie alle sind Bestandteil der ersten Staffel der Anime-Serie. Wir erleben eine TV-Episodenerzählung, die sehr kurzweilig und temporeich inszeniert wurde. Die Episoden laufen keine 24 netto Spielminuten und es gibt dann doch einiges zu erzählen, nachdem das Eis erst einmal gebrochen ist. Wir begeben uns dazu in eine fantastisch ausgeschmückte Welt irgendwo in der Nähe der Industriellen Revolution. Ich entsann mich ein wenig an „Steamboy“. Was taugt nun also „Appare-Ranman!“?

Inhaltlich erinnerte mich das irgendwie an eine Mixtur verschiedener Titel, darunter auch „In 80 Tagen um die Welt“ und andere Titel ähnlichen Alters und gleichen Flairs. Dann sind da diese sehr absoluten und harten Momente, die eigentlich erst gar nicht so zum Stil und der Umsetzung passen wollen, inhaltlich jedoch den Takt angeben. Thematisch ist das alles gar nicht so neu und doch frisch und jung inszeniert, rundum ansprechend, insofern man eben auch weiß, worauf man sich bei solchen Titeln einlässt. Ein gewisser Hang des Humor zum Albernen ist da nicht von der Hand zu wischen.

[Technik]
Mag zwar im ersten Moment ausschauen wie eine Blu-ray Disc, diese Verpackung, doch handelt es sich um eine DVD (des Typus 9). Die teils sehr farbenrohen Aufnahmen erstrahlen mittels eines 1.78:1-Transfers, der sich in anamorph codierten Bildern auf dem Datenträger befindet. Alles in allem kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein, mehr Kantenschärfe und ein erhöhter Detailgrad wären wünschenswert. Ein wenig hilft bestimmt auch der Griff zu HD Variante des Films. Die Kompression arbeitet unauffällig und wir erleben keine auffälligen Störungen oder Verunreinigungen. So oder so hinterlässt das Geschehen von Beginn an einen aufgeräumten und soliden Eindruck.

Wichtig für die Fans: der japanische Originalton ist mit an Bord. Wahlweise sind allerdings ausschließlich deutschsprachige Untertitel vorzufinden. Davon ab erleben wir Dolby Digital 2.0-Sound in Deutsch oder Japanisch. „Appare-Ranman!“ ist kein sonderlich tonal intensiver Titel, wenn man es so ausdrücken möchte. Zwar gibt’s hier eine ganze Menge abzubilden und vielleicht hier und dort auch tatsächlich (noch) besser darzustellen, alles in allem jedoch erzeugt der Dolby-Ton einen ausreichend soliden Hörgenuss. Sprache erklingt sauber und die musikalische Begleitung davon getrennt. Ein paar Tonschnipsel beleben den Hintergrund ein wenig.

[Fazit]
Viermal 24 Minuten, als mit 96 Zählern Spieldauer in Summe ist das vergleichbar zu einem ‚kurzen‘ Kinofilm. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Die Verpackung hat links oben eine 1 abgedruckt, Vol. 2 lässt nun die Vorfreude aufkeimen. Insgesamt ist das Design gut und vor allem inhaltlich passend gelungen. Die Namensgebung ist speziell, allerdings für Anime-Werke wiederum auch nicht. Neben den anderthalb Stunden Anime auf hohen Niveau gibt es folgendes Bonusmaterial.

  • Making-Of des Soundtracks
  • „B.I.G.JOURNAL Vol. 1“
  • Artcards

Veröffentlicht wurde der Titel am 30. April 2021 und wir erleben hier eine adäquate Umsetzung auf Standard Definition-DVD. Vor allem das Booklet sowie die Artcards sind gelungene Alternativen zum Einheitsbrei oder der keinen Extras und sie bieten zudem einen angenehmen Eindruck von den Aufnahmen hinter den Kulissen. Der Preis liegt bei 33,- Euro für diese DVD-Fassung, die HD Version schlägt mit satten 38,- Euro zu. Für Fans kein Hindernis, jedoch irgendwie auch ärgerlich. Dafür gibt es eine gute Synchronisation, was hier sehr wichtig ist.

Andre Schnack, 23.06.2021

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 3

Keine Bewertung bislang, sei der erste!