Mars Attacks! – Martian Figure

Lesedauer: 5 Minuten

[Einleitung]
Mit dem Film „Mars Attacks!“ schuf der Herr der Puppen (nicht Peter Jackson!) Tim Burton (s)eine Interpretation der Sammelkartenreihe, die von der Firma Topps 1962 veröffentlicht wurde und sich durch die hohe Gewaltdarstellung auszeichnete und die bewusste Überzeichnung von Brutalität. Das Thema: Marsianer suchen mit ihren fliegenden Untertassen die Erde auf und führen nach einer anfänglich freundschaftlich anmutenden Vorstellung eine überraschende, brutale Invasion durch. So einfach. Tim Burtons Film von 1996 war klasse und die Firma Moebius Models aus den USA veröffentlichte 2012 dieses aus Styrol-Kunststoff bestehende Bastelmodell mit 82 Teilen – zum selbst ist der Mann Zusammenbau und finaler Kolorierung. Ich nahm mir genau diese Mission vor…

Hintergrund
Moebius is celebrating the 50th anniversary of Topps Mars Attacks! Cards with this new kit in 1/8 scale. Complete detailed base with victim, sidewalk and lamp post. Packaging features an all-new painting by original Mars Attacks artist Earl Norem! Kit is over 9″ tall when fully assembled. Skill level 3, ages 15 and up.

Soweit die Beschreibung der Moebius Models Website – offen gestanden war ich überrascht überhaupt noch eine Website vorzufinden, da solche Modellbausätze schlussendlich doch eher ein Nischenprodukt sind und dies nun hier bereits fast 10 Jahre zurückliegt. Doch immer wieder erschienen seither neue Sets, die meisten eben Modelle zum Bauen und Bemalen. Mir gefiel die Idee des Marsianers, der mit seinem eigentümlich wirkenden Äußeren direkt wie aus den 60er Jahren wirkt – all das und der Charme des Films von Tim Burton verdanke ich wohl den Erwerb dieses Modellbausatzes zum umgerechnet knappen 40,- Euro. Meine Intention war es, das beste aus dem Bausatz und mir herauszuholen.

Zum Hintergrund der abgebildeten Figur(en) ist nicht viel zu sagen, insofern einem der Film oder die Sammelkarten ein Begriff sind. Ansonsten einfach kurz auf Wikipedia einlesen, dort gibt es einen kurzen und prägnanten Artikel zum Thema „Mars Attacks“. Abgebildet sind hier gleich zwei Figuren, oder um im Humor der Wortwahl des Herstellers zu bleiben, eigentlich sind es nur anderthalb. Einmal der Marsianer und, naja, die obere Hälfte seines letzten Opfers, welches den Kopf zum Sterben an den Laternensockel legte… viel mehr braucht hier nicht geschrieben werden, allem Anschein nach sind wir inmitten einer Invision!

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 12 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Die Mission startete so, dass man die einfach gehaltene Anleitung, einen Cutter und etwas Geduld sowie eine feste Unterlage benötigte. Nach Anpassen, Korrigieren und erneuten Anpassen und dem optischen und haptischen Check sind die Teile bereits zur Grundierung, weiß wählte ich hierzu. Alle Teile mehrfach gewendet und mit der Citadel Sprüh-Grundierung besprüht wirken sie allesamt gleich etwas hochwertiger und stabiler. Nun ging es ans Anmalen.

Mit etwas Gefühl für Farben und dafür, wie ein Modell mit einer Farben nach dem Anstrich wirkt, können hier gute Ergebnisse erzielt werden. Etwas irritierend, dass selbst auf der Verpackung des Models praktisch kaum echte Aufnahmen und Fotografien eines Prototyps abgebildet sind. Im Internet konnte ich welche finden. Auch interessant ist hierbei zu beachten, dass die Figur abweichend zu den Löchern im Kunststoffsockel steht, der mitgeliefert ist. Die Laternenstange ist aus Metall, der Rest aus harten Kunststoffteilen.

Der Detailgrad ist hoch und die Ausarbeitung der einzelnen Teile sehr ordentlich, so dass nur sehr wenig Nacharbeiten bei meinem Bausatz nötig waren. Ein Teppichmesser war hierfür ausreichend. Nachdem ich fertig war mit dem 1/8 Bausatz und alles fein angemalt auf dem Diorama vor mir stand, da war ich recht zufrieden. Allerdings muss ich für mich festhalten, dass Vinyl Kits eher meinem Geschmack entsprechen. Ich mag es auch eher, wenn der Fokus auf der einen Figur liegt und die Bauteile aufgefüllt mit Keramin oder ähnlichen Materialien einfach auch durch ihr Gewicht anders wirken.

Unabhängig von der Materialwahl, der Art des Bausatzes sowie der finalen Bemalung gehört dieses Set ausschließlich deswegen in meine Sammlung, da ich Tim Burton’s Film sehr schätze. Ich mochte und mag nach wie vor den gesamten Stil, das zeitgenössische Flair und die übertriebene Art und Weise der Inszenierung. Ebenfalls: die Marsianer. Sie bleiben ein Rätsel und scheinen sich über die Menschheit tot zu lachen. Technologisch sind sie uns um Lichtjahre voraus und machen sich sogar einen Spaß daraus, wie sie uns dezimieren und unsere Welt in Schutt und Asche legen.

Dabei ist der gesamte Ursprung solchen Szenarien keinesfalls zufällig, sondern absolut zeitgenössisch zu der heißen Zeit des Kalten Kriegs, Jahre nachdem in Roswell merkwürdige Dinge geschahen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit sowie die Berichterstattung um das Thema „Außerirdische“ herum verdichtete und der Bedarf nach Antworten in der Gesellschaft nicht zuletzt auch durch solche Spiele wie „Mars Attacks!“ Zum Ausdruck kamen. Klar ist mir auch, dass der Marsianer keinesfalls einen Schönheitspreis gewinnt, dennoch hat er irgendwie etwas an sich, das ihn auch faszinierend erscheinen lässt.

[Fazit]
„Martian Warrior von Mars Attacks! + Diorama Set“ lautete damals der Originaltitel und ich bin mir sicher, dass es einige Menschen gab, die dieses Bastelmodell zulegten. Kurzfristig hatte ich die Idee, das ich die Laterne mittels einfach verkabelter LED zum Leuchten bringen könnte. Allerdings verwarf ich diese fixe Idee rasch wieder. Der unter Artikelnummer 936 geführte und 30,5cm hohe Bausatz kann auf ebay und anderen Portalen erworben werden. Mir hat es Spaß bereitet und außerdem gefallen mir auch die entstandenen Bilder ganz gut. Für mich persönlich war es zum ersten Mal der Einsatz von Farben bei einer solchen Bausatzfigur. Das kannte ich bislang lediglich von Revell-Modellen, dort jedoch ausschließlich bei technischen Geräten und Flug- sowie Fahrzeugen.

Andre Schnack, 22.06.2021

Figur/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Qualität★★★☆☆☆ 
Preis★★★☆☆☆ 
Sammlerwert★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!