Carmilla – Führe uns nicht in Versuchung

Drama/Fantasy/Romance
Drama/Fantasy/Romance

[Einleitung]
„Carmilla – Führe uns nicht in Versuchung“ (Originaltitel: Carmilla) ist eine Filmproduktion von 2019 aus Großbritannien, die unter der Regie von Emily Harris nach einem Drehbuch entstand, welches ebenfalls Emily Harris nach einer Geschichte von Sheridan Le Fanu verfasste. „Carmilla“ bietet vor der Kamera Jessica Raine, Devrim Lingnau, Tobias Menzies, Greg Wise sowie Hannah Rae und weitere. Busch Media Group veröffentlicht hierzulande diese High Definition Blu-ray Disc Version des Films fürs Heimkino.

Inhalt
Die 15-jährige Halbwaise Lara wächst unter der strengen Aufsicht ihrer Gouvernante Miss Fontaine auf dem Anwesen ihres Vaters in der englischen Provinz auf. Trotz der strengen Erziehung und den buchstäblichen Fesseln, die man ihr anlegt, ist sie von einer jugendlichen Neugier und Faszination für das Morbide beseelt.

Eines Tages sorgt ein rätselhafter Unfall dafür, dass ein etwa gleichaltriges Mädchen ohne Erinnerungen in ihrem Haus aufgenommen wird. Die rothaarige Schöne, die man kurzerhand Carmilla nennt, wird von einer Aura betörender Faszination umgeben. Aus der Freundschaft der Mädchen entwickelt sich eine ebenso prickelnde wie verbotene Beziehung, die Tod und Verderben mit sich zu bringen scheint…
(Quelle: Busch Media Group)

[Kommentar]
Nein, hier handelt es sich nicht um die 2014 produzierte, gleichnamige Web-Serie mit sehr kurzen Episoden, die auf edengleichen Inhalt fusst, wie die uns vorliegende „Carmilla“ von 2019. Also zurück in die Gegenwart. Ursprünglich behandelt der Inhalt auch mystische Elemente, wie eben das Dasein eines Vampires. Doch nicht im von den meisten erwarteten Darstellungsgrad. Will sagen, das Austauschen von Blut ist hier schon ein eindeutiges Indiz, ohne das wir es direkt und augenblicklich mit Vampiren in Einklang bringen.

Viel gewöhnlicher, doch nicht minder dunkel, düster und auch teils gar böse, das ist die hier vorliegende Carmilla, die damit vielleicht dem Original näher kommt? Ich kann es nicht beurteilen, fehlt mir hierzu die literarische Grundvoraussetzung. Handwerklich ist der Film solide, nicht sonderlich bemerkenswert und auch nicht so, als das Budget oder andere Faktoren den Konsumprozess des Stücks negativ beeinflussen. Darstellerisch gut gespielt, mit teils atemberaubend schönen Landschafts- und Naturaufnahmen gespickt.

[Technik]
Widme ich mich der Technik, so stellt das Genre erst einmal keinerlei Beeinflussungsmerkmal dar. In der Theorie zumindest. Natürlich gibt es jedoch bei einem Kostümfilm, der auch noch pompös denn realistisch inszeniert wurde, weit mehr Potential als bei einem Gefängnisfilm bei dem auch noch alle die gleiche Einheitskleidung tragen. Hier ist das irgendwo dazwischen, mit dem nur wenig gesagt ist. HD kommt hier in 1080p in 2.39:1 zur Geltung, die Aufnahmen hinterlassen einen ruhigen, ausreichend detailreichen und authentischen Eindruck. Was will man, und der Film, mehr? Die Kompression bietet keine Unzulänglichkeiten.

Deutsch und Englisch sind die enthaltenden Sprachen, die sich hier mittels DTS-HD 5.1-Surround Sound auf der Disc wohlfühlen dürf(t)en. Ihnen mangelt es weder an Platz, noch an Potentialen inmitten des Inhalt, wenngleich diese weniger brachial ausfallen und sich oftmals auf Musik und Dialoge konzentrieren. Auch nicht weiter schlimm, schließlich stimmt die Güte soweit und wir bezeugen keinerlei Fehler oder andere Probleme.

[Fazit]
Mit einer Trailershow und einem Wendecover gewinnt man heute keinerlei nennenswerten Aufmerksamkeits-Bonus mehr, wenn man es denn überhaupt schon einmal mit einer solchen Ausstattung tat. Da hilft es „Carmilla“ natürlich sehr, dass wir hier ein rund 30minutenlanges Behind-the-Scenes Featurette geboten bekommen, das sich wie ein Making Of anfühlt und angenehmen, informativen Einblick in die Entstehung des Films und die Aktivitäten am Set gibt. Wie dem auch sei, der rund 94minutenlange Inhalt findet Platz auf einer Blu-ray Disc, die mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren gesegnet ist. Veröffentlicht wird Titel am 23. April 2021 und der Preis liegt aktuell im Online-Handel bei rund 13,- Euro. Wer diese Art an Filmen und Literaturbezügen mag, der ist hier gut aufgehoben. Allen anderen sei eine Probeansicht angeraten, damit man nicht enttäuscht ist später.

Andre Schnack, 22.03.2021

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 4.5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!