Das Spiel des Killers – 5 ist die perfekte Zahl

Crime/Drama/Thriller
Crime/Drama/Thriller

[Einleitung]
Unter dem Originaltitel „5 è il numero perfetto“ entstand 2019 unter der Regie und Drehbucharbeit von Igor Tuveri dieser Film. Hierzulande erscheint er unter dem Namen „Das Spiel des Killers – 5 ist die perfekte Zahl“. In den führenden Rollen mache ich vor der Kamera Toni Servillo, Valeria Golino sowie Carlo Buccirosso und andere aus. Diese High Definition Blu-ray Disc der Comic-Verfilmung über einen alternden Mafioso Killer erscheint aus dem Angebot von Koch Films und ich konnte einen genaueren Blick riskieren…

Inhalt
Peppino ist ein Auftragskiller der alten Schule. Er hat dem Nachwuchs alles beigebracht, was er kann, und freut sich auf einen ruhigen Lebensabend, während sein Sohn beim organisierten Verbrechen Karriere macht. Als der allerdings in einem Hinterhalt umgelegt wird, will Peppino Vergeltung. Mit seinem Freund Toto, auch bekannt als „der Metzger“, zieht er los, um den Mörder zu finden. Und sofort explodiert die Gewalt in den düsteren Straßen Neapels…
(Quelle: Koch Films)

[Kommentar]
Vor allem und auch ohne die Ansicht des Films empfinde ich die Entstehungsgeschichte interessant. Schließlich ist hier jener Mann Regisseur, der zuvor die Comic-Vorlage fabriziert hat. Der vor allem in Italien berühmte Zeichner Igort (Igor Tuveri) verwirklichte sich somit praktisch erneut selbst, recycelte dabei seine ursprünglichen Inhalt und versetzte sich mit diesem Film-Noir angehauchten Werk in die Lage seine Interpretation seines Grundstoffs abzubilden.

Darstellerisch und ohnehin handwerklich sehr gut inszeniert, in Sachen Bild-Umsetzung und Style gar mit vielen Akzenten und einem hohen Wirkungsgrad ausgestattet. Das ist „Das Spiel des Killers“ zweifelsohne, für viele dann auch noch viel mehr. Ich konnte dem gesamten Film-Komplex des Organisierten Verbrechens (Mafia, etc.) schon immer viel abgewinnen, so gefiel mir das Angebot hier wohl ebenfalls sehr gut. Erwähnenswert zu guter letzt sind die passenden Dialoge und das Erzähltempo.

[Technik]
Ein irgendwie dem Comic-Ursprung anmutenden Look gibt es hier nicht, was auch überhaupt nicht Not tut. Ich erinnerte mich ein wenig an „Bad Times at the El Royale“ mit (meinem Liebling) Jeff Bridges. Diese Zeit, der Stil, so ähnlich wirkten auch die Bilder von „Das Spiel des Killers“ auf mich. Welche sich mittels 1080p-Aufnahmen im Seitenverhältnis 2.39:1 auf dem Medium, der Blu-ray Disc, befinden. Ohne großartige Eskapaden kommen wir hier alle prima durch die Laufzeit, auch das Bild hält den Anforderungen stand. Kompressionsartefakte verhageln hier niemanden irgendetwas.

Die belgisch-französische Ko-Produktion weist – liest sich komisch, ist aber so – Tonspuren in DTS-HD Master Audio 5.1 in den Sprachen Deutsch sowie Italienisch auf, Untertitel stehen (ausschließlich) in Deutsch parat. „Das Spiel des Killers – 5 ist die perfekte Zahl“ ist kein akustisch schwerlastiger Titel, sondern über die Laufzeit hinweg eher von Durchschnitt geprägt. Nennenswerte Ausbrüche bei Höhen und Tiefen oder dem beschrittenen Spektrum sowie der räumlichen Tiefe gibt es nicht zu benennen.

[Fazit]
Wir kommen zum Abschluss dieses Reviews. Und der Artikel hinterlässt vielleicht nicht bei jedermann den Eindruck, den man sich von weiter weg hinter der Kamera vorgestellt oder gewünscht hat. Dennoch gibt es hier eine meines Erachtens stimmungsvolle und auch ideenreich-frische Umsetzung der Comic-Vorlage. Wen das alles gar nicht mal so sehr interessiert, der gehört nicht unbedingt zur enger gesteckten Zielgruppe. Dieser Titel findet sein Publikum und er gefällt auf seiner Laufzeit von rund 107 Minuten. Neben dem Thriller gibt es noch die folgenden Extras mit im Programm, freigegeben ab 16 Jahren, zu haben ab dem 28. Juli 2022 zu einem Preis von wohl rund 18,- Euro.

  • Interview mit Igort „Von den Comics zur Animation“
  • Making of
  • Deleted Scene

Andre Schnack, 06.07.2022

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!