Dune (1984, Mediabook)

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
Ebenfalls von Koch Media Home Entertainment, ebenfalls erschienen am 14. Oktober 2021: „Dune“ als 4K-Auflage, dennoch zwei unterschiedliche Produkte. Diese von Amazon exklusiv vertriebene Fassung ist eben ein Mediabook mit dem natürlichen Booklet in der Mitte, die andere 4K-Fassung enthält ebenfalls das 4K UHD- sowie zwei weitere BD-Medien, jedoch ummantelt von einem schicken Steelbook. Wie dem auch sei, der Film, der Klassiker von 1984 von Regisseur David Lynch, gehört heutzutage zu dem, was man als Sci-Fi Fan kennen sollte. Mittlerweile gibt es ein Remake. Hier schaute ich mir das „Dune – Der Wüstenplanet“ Mediabook Limited 3-Disc-Set genauer an.

Inhalt
Wir schreiben das Jahr 10.191. In einer Welt außerhalb unserer Erfahrung, jenseits unserer Vorstellungskraft, fällt Herzog Leto Atreides einer Intrige von Baron Harkonnen zum Opfer. Seiner Frau Lady Jessica und seinem Sohn Paul gelingt die Flucht auf den Wüstenplaneten Arrakis. Dort wird eine Substanz namens Spice gefördert, die den Geist dorthin schickt, wo der Körper nicht sein kann, und die Raumfahrt zwischen Galaxien ermöglicht.

Auf Arrakis lebt das unterdrückte Volk der Fremen, die auf die Ankunft des Messias warten. Dieser wird sie laut einer Prophezeiung im Kampf um die Befreiung des Universums anführen. Der Schlafende muss erwachen.
(Quelle: Koch Media Home Entertainment)

[Kommentar]
Noch gar nicht lange her, da besprach ich hier die Streaming-Variante des Titels „Dune“ aus dem Angebot von Netflix. Das war der 11. August 2021 und nun gibt es den nächsten guten Anlass das zu wiederholen, was im August bereits niedergeschrieben worden ist, denn es zählt nach wie vor und die Beschäftigung mit diesem Titel weckte natürlich auch noch starken Appetit auf das Remake, zumindest bei mir…

Ich entschied mich bewusst unter Angabe der Quelle für die Inhaltsangabe von Koch Media. Denn Koch wird im August diesen Jahres (2021) die 4K Ultra-HD Version von „Dune“ veröffentlichen, der ich bereits freudig entgegenblicke. Außerdem, was sehr wichtig ist, gibt sie den Inhalt des Films und Hintergrundes gut und prägnant wieder.

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction
„Dune“ ist ein Mammut-Werk. Ein Mega-Filmprojekt, wie es damals nicht üblich war. Im zeitlichen Umfeld von „Dune“ entstanden andere, große Klassiker aus der heutigen Sicht, wie z.B. „Alien“, „Star Wars“ und „Blade Runner“. Sie alle sind anders, ebenfalls eigensinnig auf ihre Art und Weise und mit einer intelligenten Erzählung gesegnet. „Dune“ hat in dieser Hinsicht noch einmal etwas mehr Gewicht im Hinblick auf die visuelle Ausgestaltung und die Geschichte, die anfänglich unübersichtlich und vertrackt wirkt, sich dann gen Ende jedoch als gar nicht so komplex herausstellt.

Viele Kritiker bemängeln vor allem die etwas zu schweren Dialoge, die Ernsthaftigkeit der Szenen und ebenfalls die Behäbigkeit, mit der die Geschichte voranschreitet. Vor allem in der ersten Hälfte des langen Titels kann das Geschehen etwas unübersichtlich wirken und viele Themen werden sogar bis zum Ende des Films nicht beantwortet und hinterlassen das Gefühl eines Fragezeichens beim Publikum. Zudem fehlt es aus meiner Sicht an echten Sympathieträgern, welche die Handlung zum Zuschauer bringen.

Geschickt umschiffte man bestimmte Themen wie jedwede Art von Künstlicher Intelligenz und den Fortschritt der Computertechnologie und erklärte dies im Buch ausreichend plastisch, was im Film etwas zu kurz kommt. Klar ist, dass das Spice vieles beantwortet und die Fähigkeit der Telepathie eine gewichtige Rolle spielt. Daher verlieh man vielleicht die Eigenschaft innere Monologe der Figuren mitzuverfolgen an das Publikum. Die Roller der Navigatoren wird ebenfalls ausreichend deutlich, allerdings entsteht hier und dort der Eindruck, dass im Buch vielleicht etwas erklärt ist, was hier im Film zu kurz kommt.

Schlussendlich ist es für mich jedoch dieser optische Stil, die Eigenheiten der unterschiedlichen Figuren in der Geschichte und das leichte Wirrwarr der Erzählung, welches „Dune“ speziell, eigen und auch sehenswert machen. Aus diesem Stoff sind einige Jahre nach dem Kinofilm noch mehrere Popkultur-Erzeugnisse entstanden, darunter eine TV-Serie und zahlreiche Computer-Spiele, die zum Teil in ihrer Zeit ausgesprochen hohen Erfolg verbuchen konnten. Über den Zeitgeist und die damaligen Einflüsse auf den Roman und somit auch indirekt auf diese Verfilmung könnte man ebenfalls noch viel schreiben…

[Technik]
Hier kommt ein natürlich riesige Unterschied zum Tragen: Ultra High Definition. Bedeutet, nicht mehr _nur_ 1.080 Bildpunkte in der Horizontalen, sondern 2.160. Die Bilder sind hierzu überarbeitet worden und sehen auch tatsächlich ziemlich gut aus. Sie haben eine oftmals sehr viel farbenfrohere Wirkung als früher und eben in dieser eine noch höhere Bildruhe, was natürlich sehr schön anzusehen ist. Lediglich eine gewisse Körnung sowie ein leichtes Rauschen in plakativen Bereichen machen sich bemerkbar, trüben den Sehspaß jedoch nur bedingt. Ich war zufrieden und kann festhalten, dass hier die 4K UHD Formatierung einen Mehrwert bietet.

Beim Ton ist es wie beim Bild, die Formatierung ist identisch. Es gibt DTS-HD Master Audio 5.1 sowie 2.0-Ton in den Sprachen Englisch sowie Deutsch im Angebot. Auch Untertitel sind in diesen beiden Versionen auf den Discs abgefasst. Bei der UHD Fassung konnte ich gegenüber der zuletzt getesteten Fassung (August 2021) keinen echten Mehrwert feststellen, vielmehr wirkte alles sehr ordentlich, jedoch stets etwas zu klinisch oder aber dominiert von der musikalischen, wirklich gelungenen Darbietung. „Dune“ wird eines bleiben: ein Film, den man mag, oder nicht.

[Fazit]
Ich kann mich immer wieder für diesen Film begeistern, was hier eben aus zwei Quellen gespeist wird, nicht wie bislang aus lediglich der ersten: den Film. Hier kommt hinzu: die 4K Ultra High Definition-Technik, vor allem beim Bild. Und da kommt natürlich dieses 4K Mediabook gerade recht, und bestimmt auch kein Zufall das dies im Dunstkreis des Kinostarts des Remakes von Regisseur Denis Villeneuve geschieht. Wie dem auch sei, dieses Mediabook ist exklusiv bei Amazon erhältlich (seit dem 14. Oktober), genau so wie eine Steelbook-Variante, die bis auf die Umverpackung identisch zu sein scheinen. Extras gibt es auch…

  • Booklet im Mediabook (20 Seiten (nicht Blätter!))
  • Interview mit Spezialeffektkünstler Gianetto De Rossi
  • Featurette „Prophecy Fulfilled – Die Filmmusik“ mit Interviews mit Steve Lukather und Steve Porcaro von Toto sowie Filmmusik-Historiker Tim Greiving
  • Featurette „Jenseits unserer Vorstellungskraft – Das Merchandise“ von und mit Brian Stillman
  • Interview mit Schauspieler Jürgen Prochnow
  • Dokumentation „Der Schläfer muss erwachen – Making of Dune“
  • Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Fotos vom Set und Entwürfen
  • Deutscher und englischer Trailer

Am Ende stimmen auch noch die Extras, denn sie sind zahlreich und inhaltlich interessant sowie technisch zumindest adäquat auf Disc gebannt. Alles in allem sind die rund 30,- Euro, die dieses Set kostet, gut investiert, insofern man „Dune“ natürlich mag, sonst wird’s nichts, klarer Fall. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren, fürs Geld erhalten wir eine UHD Disc sowie zwei HD Blu-ray Discs mit den Kinofassungen des Films und eine der BDs beherbergt die Extras. Die aktuell wohl technisch – in Bezug auf das Bild – wohl bestmögliche Version, mittels der „Dune“ zu genießen ist.

Andre Schnack, 10.11.2021

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 4

Keine Bewertung bislang, sei der erste!