Immer Ärger mit Grandpa

Comedy/Drama/Family
Comedy/Drama/Family

[Einleitung]
„Immer Ärger mit Grandpa“ hört sich für mich an einen Film über einen Opa an, der nicht mehr ganz bei Sinnen ist, vielleicht. Auf jeden Fall kam mir auch gleich der Titel „Dirty Grandpa“, ebenfalls mit Robert DeNiro in einer führenden Rolle, in den Kopf. Doch zurück zu der 2020 gestarteten US-Produktion mit dem Titel „Immer Ärger mit Grandpa“, der im Original „War with Grandpa“ heisst. In den führenden Rollen vor der Kamera sehen wir neben DeNiro ebenfalls noch Jane Seymour, Uma Thurman, Christopher Walken, Laura Marano – keine unbekannten Namen. Regie führte Tim Hill nach einem Drehbuch von Tom J. Alle und Matt Ember. Die ist eine DVD-Version aus dem Angebot von EuroVideo Medien.

Inhalt
Grandpa Ed (Robert De Niro) ist seit sechs Monaten Witwer und hat es schwer, sich alleine durchs Leben zu schlagen. Seine Tochter Sally (Uma Thurman) sorgt sich um sein Wohlergehen und kann Ed überzeugen, probeweise zu ihr und ihrer Familie zu ziehen. Sallys Sohn Peter muss dafür jedoch sein über alles geliebtes Zimmer für Grandpa räumen und auf den staubigen Dachboden ziehen. Das ist zu viel für Peter, der Ed umgehend den Krieg erklärt, um sein Zimmer zurückzuerobern!

Hinter dem Rücken der restlichen Familie zünden die beiden ein Feuerwerk an immer weiter eskalierenden Streichen, die – schonungslos, aber kreativ – den anderen zum Aufgeben zwingen sollen. Kann es Großvater und Enkel noch gelingen, das Kriegsbeil zu begraben, bevor alles völlig außer Kontrolle gerät?
(Quelle: EuroVideo Medien)

[Kommentar]
„Die liebenswerte Geschichte um Grandpa Ed und Enkel Peter basiert auf der preisgekrönten, amerikanischen Kinder-Buchvorlage „The War with Grandpa“ von Robert Kimmel Smith (1984) – und beweist einmal mehr, dass man für Streiche weder zu jung, noch zu alt ist!“ – damit ist schon einmal eine ganze Menge gesagt, denn Robert DeNiro trat zum letzten Mal als (beinahe notgeiler) Center in „Dirty Grandpa“ auf. Und der Film war eher peinlich denn lustig. Wie dem auch sei, hier beweist man einen neuen Pfad zu beschreiten. Denn „Immer Ärger mit Grandpa“ ist kinderfreundlich, wenngleich inhaltlich auch oft gemein und gehässig, so doch auch eine komödiengerechte Art und Weise.

Der Generationskampf unter dem Dach des Jungen eskaliert und bietet neben tollen Hauptdarstellern auch einige interessante Nebenrollen. Allen voran wird dem Filmkenner Christopher Walken auffallen. Gemeinsam traten sie im fantastischen „Die durch die Hölle gehen“ (The Deer Hunter) 1978 auf – das ist 42 Jahre her. Das Ensemble ist hier gut gelungen, der Humor ausreichend angenehm, wenngleich der Drive der ganzen Erzählung nicht so recht zur durchkommen mag. Wer auf leichte Kost und Unterhaltung steht, der ist auch hier gut aufgehoben und sieht einen lustigen Robert DeNiro. Kein „Malavita – The Family“, dennoch ganz angenehme Unterhaltung, die man nicht zu ernst nehmen sollte.

[Technik]
Die technischen Seiten der DVD gelangen gut. „Immer Ärger mit Grandpa“ nutzt ein anamorphotisches Bild, zugeschnitten im Seitenverhältnis 1.85:1, 16:9. Der Widescreen-Transfer hat viele Innenaufnahmen zu bieten, leistet sich bei allen anderen Einstellungen jedoch auch keine Patzer oder Dinge, die unverzeihlich auf die Qualität des Bildes einwirken. Ausleuchtung und Kantenschärfe sind soweit in Ordnung, auch kann der Grad an Bilddetails für Gefallen sorgen. „Immer Ärger mit Grandpa“ ist überwiegend ein ruhigerer Film hinsichtlich der angebotenen Bildbewegungen. Kontrast, Farbgebung und die Plastizität des Geschehens sind gelungen und erzeugen ein angenehmes Bild, das sich frei von Kompressionsartefakten präsentiert.

Wahlweise erklingt der Ton in den Sprachen Deutsch oder Englisch im Format Dolby Digital 5.1. Vorrangig legt der Surround-Sound bei der Wiedergabe Wert auf die Lautsprecher-Front. Hier spielen sich die hauptsächlichen Dinge ab, unter anderem entsprechend die Dialoge zwischen den Figuren. Musik hingegen erklingt auch über die hinteren Kanäle an die Ohren. „Immer Ärger mit Grandpa“ glänzt durch Verständlichkeit und eine angenehme Wiedergabe der Umgebung durch Nutzung der Surround-Sound Möglichkeiten. Rauschen, Knacken oder Verunreinigungen sind nicht auszumachen.

[Fazit]
Auf rund 94 Minuten Laufzeit finden hier einige lustige Späßchen statt, die auch angenehm und heiter unterhalten und die Gesamtsituation zwischen Enkel und Opa immer weiter auf das Finale hinzu lenken. Der Humor ist angenehm und verträglich, was auch in einer Altersfreigabe von ab 0 Jahren mündet. „Immer Ärger mit Grandpa“ ist im Handel ab dem 10. September 2020 erhältlich und schlägt mit knapp 14,- Euro ins Kontor. Wer Robert DeNiro mag und wen das Thema anspricht, der kann hier eine witzige, kurzweilige und auch etwas leichte Komödie genießen. Technisch solide, die Ausstattung an Extras hingegen fällt praktisch aus.

Andre Schnack, 02.09.2020

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!