Mission: Impossible

Action/Adventure/Thriller
Action/Adventure/Thriller

[Einleitung]
Mit „Mission: Impossible“ gelang damals, Ende der 90er Jahre (1996), ein wahrlich gewagter und erstaunlicher Schritt von einer TV-Serie zu einem abendfüllenden Action-Thriller auf der großen Leinwand. Und die Rechnung ging auf. Niemand weniger als Brian DePalma zeichnete hier für die Regie-Arbeit verantwortlich. Vor der Kamera Hollywood-Größen en masse. Voran Tom Cruise als Ethan Hunt, an seiner Seite oder ihm gegenüber Henry Czerny, Jean Reno, Vanessa Redgrave, Ving Rhames, Jon Voight, Kristin Scott Thomas sowie Emmanuelle Béart. Den Film gibt es schon auf jeder erdenklichen Veröffentlichungsform, auch auf 4K UHD Blu-ray. Dies ist der Review zum AppleTV 4K-Titel „Mission: Impossible“, der ebenfalls schon einige Zeit erhältlich ist. Ich war gespannt auf die 4K-Aspekte.

Inhalt
Als eine Liste mit den Codenamen verdeckter Top-Agenten zum Verkauf angeboten wird, soll ein Team von Spezialagenten den Verräter auf frischer Tat überführen. Cruise spielt den Geheimagenten Ethan Hunt, der miterleben muss, wie seine Kollegen bei diesem Einsatz zu Tode kommen. Bei einem Treffen mit seinem Kontaktmann der CIA erkennt Hunt, dass hinter der Mission ein perfides Doppelspiel steckt.

Als Überlebendem wird ihm die Schuld am Tod seines Teams angehängt. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Hunt den wahren Maulwurf finden. Ob auf der Flucht vor Killerkommandos der Regierung, beim Eindringen in den Hochsicherheitstrakt der CIA oder gar am Dach eines Hochgeschwindigkeitszuges festgeklammert, Hunt muss alles daransetzen, seinen Verfolgern stets einen Schritt voraus zu sein und der schrecklichen Wahrheit Schritt für Schritt näher zu kommen…
(Quelle: AppleTV Store)

[Kommentar]
Am 11. August 2015, vor nunmehr also rund 4,5 Jahren, fielen mir diese Worte zu einem Kommentar zu „Mission: Impossible“ ein. Ich möchte an ihnen festhalten, wenngleich sie nicht unbedingt meinen Fable für Brian DePalma-Werke preisgeben, was auch überhaupt nicht notwendig ist. Dennoch möchte ich es der Vollständigkeit halber hier erwähnen. Ich weiß zu objektivieren und mitnichten sind seine Werke stets ‚das Gelbe vom Ei‘. Dennoch zurück zum 1996 abgedrehten Action-Thriller „Mission: Impossible“:

Spaß, Spannung und Unterhaltung, oder so ähnlich. „Mission: Impossible“ hat es in sich. Ja, der Film ist schon knapp 20 Jahre alt, doch hat er nach wie vor viel Charme, tolle Action-Einlagen und einen hohen Unterhaltungswert mit einem überzeugenden Tom Cruise. Man mag halten von dem Mann, was man will. Doch man hat auch zu respektieren, dass die darstellerischen Leistungen gelungen ausgefüllt werden. Wir haben es mit einem Haufen an Thriller-Elementen zu tun, auch bleibt es im Bereich der handfesten Action nicht ruhig und es sind viele Momenten gelungener Absprache und Choreografie mit von der Partie.

[Technik]
Auch wenn es 4K ist, sei es überarbeitet oder nicht, qualitativ hat der Transfer dadurch Federn lassen müssen, als das sich die technologischen Mittel eben auch weiterentwickelt haben. Hier haben wir kräftige Farben vor den Augen und erleben das Geschehen mittels 16:9-Aufnahmen, die sich angesichts des Alters sehen lassen können. Der visuelle Zuschnitt hält sich an das Original (2.39:1) und bietet übers Mittel ein angenehmes, visuelles Erlebnis. Dennoch fehlt mir die gewisse Schärfe, ein höherer Detailgrad sowie weniger Rauschen im Untergrund und den nicht so gut ausgeleuchteten Bereichen. Eine erhöhte Auflösung bedeutet nicht gleich ein „besseres“ Bild.

„Mission: Impossible“ ist ein wahnsinnig nach Aufmerksamkeit lechzender Action-Thriller. Natürlich macht sich das auch bei der Akustik bemerkbar, vorausgesetzt man hat hier auch eine talentierte Hand walten lassen. „Mission: Impossible“ bietet inhaltlich genug von dem, was ein Titel benötigt, um sich ordentlich beim Zuschauer durch adäquaten Raumklang anzubiedern. Die von mir getesteten Tonspuren sind allesamt eher dem Durchschnitt verpflichtet. Deutsch (mit Untertiteln) gibt es in Stereo und Dolby 5.1, ebenfalls haben wir Englisch im identischen Aufgebot, Französisch (mit Untertiteln) in Stereo, Italienisch und Niederländisch, ebenfalls beide mit Untertiteln.

[Fazit]
Kommen wir zum Abschluss eines Werks, der vor mehr als 23 Jahren eine extrem erfolgreiche Film-Reihe einläutete. Zudem war und ist „Mission: Impossible“ auch heute noch ein extrem gut gemachter Action-Thriller, der zudem noch etwas des typischen Charmes der 90er Jahre aufweist. Auf einer Laufzeit von rund 110 Minuten begeistert der Film durch Tempo, Spannung und Action. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Der in 4K-Bildern vorliegende Titel kann auch mit Dolby Vision genossen werden. Folgende iTunes Extras beinhaltet der Download ebenfalls:

  • Mission: Bemerkenswert (12 Min.)
  • Mission: Explosive Taten (5 Min.)
  • Mission: Den Zug erwischen (3 Min.)
  • Mission: Spione unter uns (9 Min.)
  • Mission: Internationales Spionage-Museum (7 Min.)
  • Trailer & Teaser
  • Besetzung & Crew

Die zusätzlichen Materialien sind gelungen, da sie technisch adäquat aufbereitet angenehmen und auch unterhaltsam etwas über die Entstehung des Films preisgeben und zugleich auch ein wenig davon zeigen, was man eben auch noch „hätte vielleicht“ sehen können, hätten die Filmemacher sich für einen anderen Schnitt entschieden. Wie dem auch sei, der Titel ist bereits seit längerer Zeit im Handel und im AppleTV Store erhältlich. Aktuell – einer Aktion sei Dank – schlägt er mit lediglich 3,99 Euro zu Buche. Tom Cruise-Fans aufgepasst!

Andre Schnack, 10.03.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 4.5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!