New York, New York

Drama/Musical/Music
Drama/Musical/Music

[Einleitung]
„New York, New York“ ist einer der ganz großen Filme, und ebenfalls einer der ganzen Großen von Martin Scorsese. Der mittlerweile beinahe 80jährige New Yorker schuf mit diesem Titel seine Hommage an Music und die Stadt, die niemals schläft. Oscar-prämiert und mit zahlreichen Auszeichnungen überschüttet ging der Film und die Geschichte des Musical-Films ein, er startete seine Reise 1977. In den führenden Rollen sehen wir Liza Minnelli und Robert De Niro. Ich konnte diese Special Edition von „New York, New York“ mit 2 Blu-ray Discs und einer DVD im Gepäck von Koch Films genauer anschauen und berichte aus erster Hand über den Musical-Meilenstein von Mr. Scorsese.

Inhalt
1945 in New York beginnt die ungewöhnlich turbulente Love-Story: Zwischen Jimmy und Francine entbrennt eine große Leidenschaft, die getragen wird von der gemeinsamen Liebe zum Jazz. Während Jimmy in der Musik nicht von seinen ernsthaften Grundsätzen abrücken will, wird Francine mit ihren publikumsfreundlichen Adaptionen immer erfolgreicher. Ebenso leidenschaftlich wie es sich liebt, liefert sich das Paar hitzige künstlerische Debatten und muss alle Höhen und Tiefen des Showbusiness durchleben. So behandelt der Film gleichzeitig die Themen Kunst und Kommerzialisierung – und ist damit auf allen Ebenen exzellentes Kino!
(Quelle: Koch Films)

[Kommentar]
„New York, New York“ ist mit Sicherheit ein sehr anspruchsvoller Musical-Titel in ganz großen Bilden und Tönen allen voran. Seither in diesem Format von vielen als praktisch unerreicht eingestuft ist der Film nach wie vor allen voran eines: ein fantastisch inszeniertes und umgesetztes Musical in, um und über New York, das Leben und die Liebe. Tolle Sache, nicht für jedermanns Geschmack. Man muss es eben ein wenig mit der Musik haben, ansonsten könnte es schwierig werden. Denn auch die Bildwahl, Kameraführung und das gesamte Drumherum entsprechen sehr der großen Bühne, nicht der Leinwand.

Inhaltlich ist die Spannung zwischen konservativen Beharren an den bisherigen Normen im musikalischen Kunsthandwerk und der Anpassung dieser an den Bedarf des Publikums – spannend und emotional ausgestaltet. Außerdem ist der Plot von mehreren Ebenen gefüllt, darunter auch die im Inhalt genannte Kommerzialisierung der Kunst. Somit nicht nur Musical und darstellerisches Meisterstück, sondern eben auch ansprechend zeitgenössisch eingebettet. Meisterhaft durchgeführt und dafür auch geehrt worden, was nunmehr auch schon über 40 Jahre her ist.

[Technik]
„New York, New York“ erscheint hier in High Definition 1.66:1-Formatierung. 1080p-Aufnahmen transportieren hier viele gute Bilder in Richtung Publikum, kann auch qualitativ damit durch und durch überzeugen. Bedenken wir die zeitlichen Aspekte und die damalige Aufnahmetechnologie, so bin ich damit und mit dem, was hier geboten wird sehr zufrieden. „New York, New York“ begibt sich technisch keinesfalls in die obersten Sphären des Qualitäts-Himmels, kann jedoch mit dem soliden visuellen Geschehen überzeugen und Dank des Kontrasts und der Farbgebung überzeugen. Die Kompression geht in Ordnung und wahrscheinlich ist die Blu-ray Disc hier die bestmögliche Fassung des Titels aktuell.

Musik spielt hier eine sehr große Rolle. „New York, New York“ bietet mit seinem Fundament an musikalischer Festigung praktisch aller Story-Elemente etwas besonderes. Doch mit einer soliden Wiedergabegüte gelingt ein alles in allem überzeugender Ton, den es technisch betrachtet im DTS-HD Master Audio 5.1-Transfer zu vernehmen gibt. Wahlweise, wenig überraschend, in den beiden Sprachen Deutsch und Englisch. Untertitel hingegen sind ausschließlich in Deutsch vorhanden. Ein schönes, breites Spektrum, viel musikalische Dynamik und eine wahrzunehmende Weite bei den Höhen und Tiefen – klingt alles gut.

[Fazit]
Wie es eben manchmal so ist, kann es zwar extrem gut, dennoch nicht für alle geeignet sein. Bei Musicals ist das eben auch eine solche Geschmacksache. Dieses Martin Scorsese-Stück schafft auf seine Art eben das, was Disney auf dessen Art und Weise schuf: eine gekonnte, glaubwürdige und eine bis zum Erschöpfen austarierte Mixtur aus Musik und Bühnenspiel. Die 163 Minuten Laufzeit befinden sich auf technisch gelungenen Discs. Die Kinofassung in erstmals HD Bildern gefällt sehr gut.

  • Kinofassung erstmalig in HD
  • Martin Scorseses Einführung zu „New York, New York“
  • Super 8-Fassung
  • Kommentar von Regisseur Martin Scorsese und Filmkritikern Carrie Rickey
  • Alternative und entfallene Szenen inkl. alternativem Ende
  • New York, New York-Stories: Teil 1+2
  • Liza Minnelli über New York, New York
  • Kommentar zu ausgewählten Szenen von Kameramann Laszlo Kovacs
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • Booklet (24 Seiten)

Die Extras sind alles in allem toll gemacht. Seitens der Software, wie auch seitens des Booklets, welches viele Bilder und Informationen parat hält. „New York, New York“ ist ein toller Klassiker, der seit dem 24. Februar 2022 im Handel erworben werden kann. Freigegeben ab 6 Jahren, erhältlich zu einem Preis von rund 28,- Euro (für drei Discs und eine zudem tolle Verpackung). Wer den Film noch gar nicht kennt oder ihn mag, für den ist das die bestmögliche Chance auf die technisch bestmögliche Fassung.

Andre Schnack, 01.03.2022

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!